Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Crisp

BNZ - Kooperation mit Superfund doch nicht?

5 Beiträge in diesem Thema

www.volksblatt.at:

Der 18. Teamspieler in nur vier Jahren -  - BNZ LASK leistet gute Arbeit — Hochhauser nach Mattersburg? -  - Von Roland Korntner - Vielen Unkenrufen zum Trotz wird im Bundesnachwuchszentrum des LASK eine hervorragende Arbeit geleistet. Die Bilanz der Athletiker kann sich jedenfalls sehen lassen: Nun wurde Cihan Acik in dieU15-Nationalmannschaft der Türkei einberufen. „Damit wird unsere Arbeit auch international gewürdigt“, freut sich Sportkoordinator Juan Bohensky über den bereits 18. Teamspieler seit dem Jahr 2000, seitdem das BNZ vom LASK geführt wird. Zudem schafften in den letzten Jahren etliche Spieler den Sprung in den Profikader. Nun erhofft man sich mit der Inbetriebnahme der neuen Heimstätte in der Neuen Heimat am 12. Juli einen weiteren Schub.  - Die angedachte Kooperation mit Bundesligist Pasching und dem oberösterreichischen Fußballverband, um aus dem BNZ eine Akademie zu machen, dürfte allerdings scheitern, weil sich die handelnden Personen nicht einig werden. Und Heinz Hochhauser, der als sportlicher Leiter dieser Akademie vorgesehen war, ist nunmehr ein Kandidat für den Trainersessel beim SV Mattersburg. -  -

Der LASK muß der LASK bleiben! Akademie hin oder her! Niemals verkaufen!

Ich hoff halt nur, daß die Leute die unberechenbare Bundesliga miteinberechnen. Zum Schluß kommen die plötzlich daher und nehmen und das BNZ weg. Zuzutrauen wärs ihnen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So etwas ähnliches hab ich auch schon gehört. Man sollte nach anderen Lösungen suchen. Ich halte eine Kooperation mit dem Lask (keine Provokation) egal auf welchem Gebiet für schlecht. Beide Vereine sollten eigenständig bleiben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

zu hoffen wärs... denn Spieler wie Idrizay & co dürfen nicht verloren werden... bin auch stark dafür dass jeder Verein seine eigene Talente Schmiede hat, diese aufbaut und in einigen Jahren zu "Stars" formen kann... is auch besser als immer eine andere zusammengekaufte Truppe!

Fotos vom Spiel gegen Wacker auf: www.inferno-linz.at.tt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
FUSSBALL: Windtner zieht Resümee

LASK ist nicht zur Kooperation bereit

LINZ. Auf eine weitgehend positive Saison blickt Fußballverbandspräsident Leo Windtner zurück. Der FC Superfund belegte in der Bundesliga den dritten Platz, Ried schaffte die Vorraussetzungen für den Wiederaufstieg und der LASK hielt sich in der Ersten Liga. Windtner: "Der FC Superfund wird mit dem UEFA-Cup wieder internationales Flair nach Oberösterreich bringen. Ich erwarte mir einen weiteren Impuls für den Fuß ball."

Sorgen bereitet dem Verbandspräsidenten nur die Diskussion um das BNZ in Linz. Der ÖFB spricht sich für eine Akademie in der Landeshauptstadt aus, in der der Verband und die Vereine FC Superfund und LASK Linz zusammenarbeiten. Zur Zeit hält allerdings der LASK die BNZ-Lizenz - noch. "Die Kooperationsbereitschaft des LASK ist nicht groß", umschreibt Windtner, während beim Gesellschaftsvertrag der Verband und der FC Superfund schon einig sind. "Der LASK will offenbar durch Zeitablauf Entscheidungen erzwingen. Das könnte eine Fehlkalkulation sein."

Damit der Einsatz der Talente in der Bundesliga finanziell lukrativ ist, soll ab Herbst die Hälfte des TV-Geldes in jenem Topf landen, aus dem der Einsatz von Österreichern belohnt wird, wobei U21-Spieler gleich doppelt vergolten werden sollen. (gm)

Stichwort BNZ oder Akademie

Zur Zeit ist der LASK Träger des Bundesnachwuchszentrums in Linz. Talente von 14 bis 19 Jahren werden dort um den Ball fortgebildet. In einer Akademie wird mit Schul- und Lehrlingskooperationen für die Ausbildung gesorgt.

Windtner geht davon aus, dass spätestens ab 2005/06 der Verband Träger einer Akademie in Linz wird.

Quelle: OÖN vom 19.06.2004

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.