Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Tom-UF

DERBYTIME in FAVORITEN

3 Beiträge in diesem Thema

„Murgn is Meeetsch !“

KSV Ankerbrot gegen Favoritner AC

Sonntagvormittag, der eigentliche FavAC-Termin war gekommen und wir durften die 475 Meter Richtung Gipfelkreuz des Monte Laa hirschen, um unsere Rotschwarzen gegen die Blauweissen Bäcker spielen zu sehen. Also war wiedereinmal Derbytime in Favoriten. Die Bezirksmeisterschaft geht in die Rückrunde. In der Hinrunde waren die Rotschwarzen gar nicht mal so schlecht, 4-0 gegen Ankerbrot, 2-1 gegen IC und nur gegen Wienerberg ging die Partie 0-1 in die Hosen. Nun durften wir die Auswärtspartien bestreiten. Was ja auch ganz lustig ist. Ankerbrot spielt ja am Verbandsplatz hinter dem Horrstadion (da war doch auch was – achja das Spiel gegen die Hütteldorfer – na egal) und schon der Eintrittpreis zeigt von der Nähe zu den großen Brüdern. 6 Euro für ein Viertligaspiel – das kesselt so richtig. Und dann noch 1,5 für ein Los ausgeben ? Nein Danke ! Ich meine ja, Topspielzuschlag hat in der Bundesliga noch einen Sinn, aber nur weil es bekannt ist, dass die Roten Teufel immer viele Fans im Gepäck haben die Preise auch raufzuschnalzen – is a Frechheit, mit Verlaub ! Egal. Uns musste es recht sein, wenn wir das Spiel wirklich sehen wollten. Zu Beginn wurden einige Bengalische gezündet, danach war ein Dreiminutensupport zu hören, die Stimmung passte sich so richtig gut zur bescheidenen Leistung der Rotschwarzen an, die spielten, als wären sie erst gestern auf einen Fussball getroffen. Die Blauweissen waren gar nicht mal so schlecht, nur vor dem Tor liessen sie aus, was letztendlich ein Riesenglück für uns war. Der Schiedsrichter war leider schwach, pfiff aber für beide Parteien gleich schlecht, ebenso seine Linienrichter, die wohl irgendwelche Phantasiepartien im Geiste mitspielten – nur so sind die komischen Abseitsmarkierungen zu erklären und dann halfen unsere Spieler auch noch mit. – Polle mit zwei kartenwürdigen Fouls, die erste war dann heller als die zweite – Fazit: wir standen mit einem Mann weniger am Platz und kassierten kurz vor Pausenpfiff das 0-1. Oajee ! Es schwante uns arges. Die rund 400 Zuseher (natürlich der Großteil aus der Kenner Road) gingen zum Pausentee, um sich nach Wiederanpfiff eine veränderte FavAC anzusehen. Plötzlich stimmte die Raumaufteilung, wurde kombiniert und die Tore fielen – für uns. Der Ausgleich war schnell erzielt, dann gingen wir sogar mit 2-1 in Führung, Halilovic und Vujanovic waren die Matchwinner beim Toreschiessen, der MAN OF THE MATCH jedoch der Goalie Schipek, der trotz Fiebers eine Bombenpartie spielte, und natürlich der vor dem Tor harmlose Gegner, der die besten Chancen ausließ und gut und gerne ausgleichen hätte können. So fiel nur noch die Kosmetik von 2-4 für die Blauweissen, während der rotschwarze Anhang, wiedereinmal durch ROTE TEUFEL und ULTRAS FAVAC vertreten feierte. Auch das Spruchband „DER FELBER BÄCKT SELBER !“ war wohl mit entscheidend, denn er verschreckte die Ankerbrotstürmer....

Zwei Fussnoten zum Spiel muss ich noch machen: da wäre erstmals die Platzumgrenzung, die aus eckigen Stangen in Hüfthöhe bestanden – ein Ankerbrotspieler schlug sich dort den Kopf auseinander und die Platzbegrenzung hinter den Toren. Ein Netz zwischen Fussweg und Tor sollte doch drinnen sein, eine Fussballplatzbesucherin wurde durch einen Ball k.o. geschossen. Sowas darf eigentlich nicht passieren, denke ich mal. Ansonsten kann ich nur sagen:

DERBYSIEEEG !!!!

:clap:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.