Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
chinomoreno

Schuster zu Atletico?

9 Beiträge in diesem Thema

Schuster bei Atletico Madrid im Gespräch

Vertrag mit Manzano wird nicht verlängert

Die spanische Presse hat einen Nachfolger von Trainer Gregorio Manzano bei Atletico Madrid ausgemacht: Der frühere deutsche Nationalspieler Bernd Schuster soll demnächst beim spanischen Traditionsklub Regie führen.

Der 44 Jahre alte Europameister von 1980 war Anfang Mai beim ukrainischen Spitzenklub Schachtjor Donezk entlassen worden. Der frühere Bundesliga-Profi spielte von 1990 bis 1992 selbst bei Atletico und hat ein gutes Verhältnis zu Generaldirektor Miguel Angel Gil, dem Sohn des am Freitag verstorbenen Klubchefs Jesus Gil y Gil. Atletico, das vor dem letzten Spieltag der Primera Division nur noch theoretische Chancen auf die angestrebte Uefa-Cup-Qualifikation hat, wird den auslaufenden Vertrag mit Trainer Gregorio Manzano nicht verlängern.

Weitere Kandidaten auf die Trainer-Nachfolge sind nach Angaben der spanischen Medien der derzeit arbeitslose Argentinier Hector Cuper und der Franzose Luis Fernandez, der noch bei Espanyol Barcelona unter Vertrag steht.

rp-online.de

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich habe vor kurzem mit Ihm gesprochen, mhhmm also da sah es nicht danach aus (direkt nach der Entlassung in UKR). Daher war ich heute ziemlich erstaunt ... Aber ich glaube es ist nur eine Ente, die hier in Deutschland dankend aufgenommen wird, weil Schuster Deutscher ist !!!

Husky

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Luis Fernandez ist der Wunschtrainer (18-05-2004 15:53)

Erstellt von Jorge Pereira Martinez

l.fernandez.jpg

Er ist der erste auf der Liste um Manzano zu ersetzen. Im Juni endet sein Vertrag mit Espanyol. Es gab schon Gespräche und die sind weit fortgeschritten.

Luis Fernandez ist der Wunschtrainer für die Verantwortlichen von Atlético, um Manzano zu ersetzen. Tatsache ist, dass es schon die ersten Gespräche gab und es dem Franzosen sehr gefallen würde, die rot-weiße Bank ab nächster Saison zu besetzen. In jedem Fall werden die Verhandlungen erst ab nächster Woche beginnen, wenn die Saison vorbei ist.

Nur eine wundersame Qualifikation für den UEFA Cup könnte noch dazu führen, dass sich Atlético einen Trainerwechsel noch mal überlegt. Als Grund dafür könnte Manzanos Kontinuität gelten, aber es ist sehr unwahrscheinlich, dass Manzano den Vertrag verlängern wird.

Luis Fernandez will nicht an seine Zukunft denken, bevor Espanyol mit einem Sieg über Murcia am nächsten Sonntag gerettet ist. Ab dann werden Atlético und der französische Trainer gleicher Wege gehen.

Fernandez ist bei Espanyol nur bis Saisonende unter Vertrag. Offenbar will der Club mit ihm verlängern, vor allem wenn man bedenkt, wie sich das Team verbessert hat, man ist sich bewusst, dass ein Angebot Atléticos sehr verlockend für Luis wäre und man würde verstehen, wenn er dort unterschreibt.

Es ist nicht das erste Mal, das Atlético einen Transfer von Luis Fernandez, ernsthaft in Erwägung zieht. Seine Beziehung zu Jesus Gil war immer fantastisch und diesem hat immer die Idee der Verpflichtung des Trainers gefallen. Auf der anderen Seite hat sich der Trainer des Öfteren angeboten. Jetzt liegt die Entscheidung in Miguel Angel Gils Händen, der so schnell wie möglich einen neuen Trainer präsentieren möchte. Diesen Sommer, bedingt durch den UI Cup, wird Atlético sehr früh zu arbeiten beginnen müssen und man kann es sich nicht leisten eine so wichtige Entscheidung vor sich her zuschieben.

Luis Fernandez hat eine brillante Karriere hinter sich. Er beendete 1992/93 seine aktive Laufbahn und wurde Trainer des AS Cannes. In diesem Jahr stieg man in die erste Liga auf und im folgenden Jahr wurde man sechster und der AS Cannes war das Überraschungsteam in Frankreich. Dank dieses Erfolges wurde PSG auf ihn aufmerksam, wo er dann auch unterschrieb. In Paris erlebte Luis 2 erfolgreiche Jahre mit einer Meisterschaft, einem Pokal und einem Ligapokal, bevor er den Sprung nach Spanien zu Athletic Bilbao machte. Sein größter Erfolg in den 4 Jahren bei Bilbao war die Vizemeisterschaft. Dann kehrte er zu PSG zurück, wo er auf Ronaldinho traf, aber keinen Titel gewann. Jetzt steht er mit Espanyol kurz vor der Rettung, die einst als unmöglich galt.

Quelle:

http://www.atleticomadrid.de/index2.html

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Naja, ich weiß nicht, auf das letzte Fernandez-Egagement bei PSG blicke ich eher mit gemischten Gefühlen zurück. Er hat damals einen absolut unfähigen Kader zusammengestellt, gespickt mit Spielern, die man eigentlich für gar nichts gebrauchen konnte, darunter leidet PSG noch heute, weiß nicht wie hoch die Zahl der Spieler ist, die man letzten Sommer auf der ganzen Welt verleihen hat müssen. Wäre arg, wenn er in Madrid die selben Fehler macht, weil Atletico kann sich solche Spielchen vom Finanziellen her einfach nicht leisten. Andererseits scheint er in Spanien generell besser anzukommen und kompetenter zu arbeiten, abwarten was passiert, ich würde jedenfalls eher Cuper vorziehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
..., ich würde jedenfalls eher Cuper vorziehen.

Hoffentlich bleibt er in Italien, da fällt sein Spielstil nicht so negativ auf!!!

bearbeitet von AustroLeaf

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also Schuster wäre für den Pena natürlich super, weil er Deutscher ist, aber ob er für Atléti das Beste wäre ... *grübel*

Nunja Cuper Fan bin ich ja nun gar nicht, der spielt viel zu defensiv und zerstöerisch, aber Valencia hat er auch Erfolg gebracht.

Hauptsache Manzano geht weg ... und der Hitzfeld ist ja auch frei :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hoffentlich bleibt er in Italien, da fällt sein Spielstil nicht so negativ auf!!!

Was haben immer alle gegen Cuper?

Ist schon wahr, dass er eine defensive Spielweise vorzieht, aber damals bei Valencia hat die Mannschaft trotzdem sehr ansehnlichen und vor allem erfolgreichen Fussball gespielt, vor allem in den Spielen gegen die "Großen" Barca und Real, das kann doch niemand abstreiten.

Würde sagen er passt zu Atletico, er würde jedenfalls die Verteidigung um einiges stärken, was für Atleti nach dieser Saison sicher nicht das schlimmste wäre und mit Torres alleine vorne spielt man ja jetzt auch schon, also wäre es kein großer Unterschied. Wäre ungefähr das selbe wie zu Cupers Valencia-Zeit mit Claudio Lopez, hat damals ja auch prächtig funktioniert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Was haben immer alle gegen Cuper?

Ist schon wahr, dass er eine defensive Spielweise vorzieht, aber damals bei Valencia hat die Mannschaft trotzdem sehr ansehnlichen und vor allem erfolgreichen Fussball gespielt, vor allem in den Spielen gegen die "Großen" Barca und Real, das kann doch niemand abstreiten.

Würde sagen er passt zu Atletico, er würde jedenfalls die Verteidigung um einiges stärken, was für Atleti nach dieser Saison sicher nicht das schlimmste wäre und mit Torres alleine vorne spielt man ja jetzt auch schon, also wäre es kein großer Unterschied. Wäre ungefähr das selbe wie zu Cupers Valencia-Zeit mit Claudio Lopez, hat damals ja auch prächtig funktioniert.

Kann mich noch ein Wahnsinnsspiel von Valencia im Camp Nou erinnern (glaub es war CL-Halbfinale, Rückspiel), wo sie Barca nach allen Regeln der Kunst traumwandlerisch ausgekontert haben - Endstand 4:1 Valencia.

Insofern muß ich mich selber da ein bißchen zurücknehmen. Ich gehe allerdings davon aus, daß Cupers Erfolg bei Valencia und v.a. die schönen Spiele, von denen Du schreibst (und die zwar sehr schön, aber trotzdem selten waren), zu 95% darauf zurückzuführen war, daß Mendieta und Piojo Lopez in einer Traumform waren, die vor allem Mendieta nie wieder erreichen sollte. Selbst bei oben genanntem Spiel waren es oft 2-gegen-4 oder 3-gg-5 Situationen, wo die beiden sämtliche Abwehrspieler düpiert haben (konkret der Konter zum ....3:1, glaub ich, das war Perfektion).

Solche Spiele waren aber meistens auf Situationen beschränkt, in denen der Gegner unter Zugzwang war und die beiden ihre Konterstärke und Lopez' Schnelligkeit voll ausspielen konnten. Das war ausreichend selten der Fall.

Andererseits waren z.B. die Leistungen in den beiden CL-Finali weit davon entfernt, ansehnlich oder gar erfolgreich zu sein - das waren fußballerisch SEHR traurige Momente. Gerade Bayern-Valencia war vielleicht das schlechteste CL-Finale, daß ich bis jetzt gesehen habe.

Und so lief es unter Cuper meistens, wenn Valencia selbst etwas zum Spiel beitragen mußte. Einfach unansehnlich, für den Zuschauer war da fast gar nix dabei.

Natürlich muß man Cuper auch Mendietas Hochform von damals zumindest teilweise anrechnen, das stimmt. Nachdem er aber bei Inter von der Spielanlage her ganz Ähnliches produziert hat und ihm dort auch einige spielerische Kapazunder zur Verfügung gestanden wären, ist meine Haltung ihm gegenüber eher negativ, ohne ihm den Erfolg (zumindest bei Valencia) absprechen zu wollen -ich seh einfach nur Spiele seiner Mannschaft nicht gerne.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bernd Schuster wechselt zu Atletico Madrid ???

Fakt: Bernd Schuster ist vor zwei Wochen als Trainer beim ukrainischen Club Schachtjor Donezk entlassen worden. Atletico Madrid ist auf der Suche nach einem neuen Coach.

Gerücht: Schuster, der über gute Beziehungen zu der Familie des kürzlich verstorbenen Mehrheitsaktionärs Jesús Gil y Gil verfügt und als Profi selbst das Trikot der Madrilenen getragen hatte, heuert bei Atletico an.

Wahrheitsgehalt: Maximal: 50% Chancen hat Schuster zweifellos. Neben dem 44-Jährigen gehören jedoch auch der Franzose Luis Fernández, der derzeit bei Espanyol Barcelona unter Vertrag steht, der Argentinier Héctor Cúper (Inter Mailand) und der Serbe Radomir Antic zu den heißen Anwärtern auf das Amt.

sportal.de

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.