Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Phipp

Kein Hässler mehr in Salzburg

13 Beiträge in diesem Thema

Thomas Häßler verlässt SV Wüstenrot Salzburg

Heute wurde bei Thomas Häßler im Rahmen einer Untersuchung ein Meniskuseinriss diagnostiziert, durch die "Icke" auch für die letzten beiden Saisonspiele des SV Wüstenrot Salzburg ausfallen wird.

Gleichzeitig möchten wir bekannt geben, dass mit dieser Verletzung auch verbunden ist, dass Thomas Häßler seine Karriere in Salzburg beenden wird. Nach dem heutigen Stand der Dinge wird Thomas Häßler generell seine sportliche Karriere beenden.

Die gegenseitige Option zur Vertragsverlängerung um ein weiteres Jahr wird daher nicht wahrgenommen. Dies wurde heute in einem Gespräch zwischen Rudi Quehenberger, Peter Assion und Thomas Häßler vereinbart.

Der SV Wüstenrot Salzburg bedauert das Ausscheiden von Thomas Häßler sehr und möchte sich auf diesem Weg herzlich für sein Engagement und seine sportliche Leistung beim SV Wüstenrot Salzburg bedanken.

Thomas Häßler präsentierte sich in Salzburg als großartiger Sportsmann und als eine Bereicherung nicht nur im sportlichen, sondern auch menschlichen Bereich. Alle Spieler des SV Wüstenrot Salzburg konnten von Thomas Häßler's Erfahrungen profitieren!

Thomas Häßler wird beim Heimspiel gegen den SK Rapid Wien (20. Mai 2004 - 17.00 Uhr) selbstverständlich im Stadion anwesend sein und offiziell verabschiedet!

Wir wünschen Thomas Häßler für seinen weiteren Lebensweg nur das Allerbeste!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

naja sehr schade dass er uns verlässt! aber wenn er nächste saison auch immer nur verletzt gewesen wäre hätt er uns auch nicht viel gebracht!

i persönlich finde die euphorie wie toll er nicht war und was er alles geleistet hat allerdings doch eher übertrieben, sorry (um das klar zu stellen, ich finde ihn sehr sympathisch, und er ist ein guter kicker, keine frage)

doch mal im ernst: was hat er uns eigentlich gebracht? wenn man das realistisch sieht eigentlich nicht wirklich viel (gut in udine war er der star) in der gesamten saison hat er nur einmal getroffen! ich hätts gescheiter gfunden, er wär nicht gekommen, dafür hätt ma den roli kirchler gehalten, aber naja denke mal dass ich jetzt mit meiner meinung ziemlich allein dastehen werd' aber egal! ich wünsche icke auf jeden fall alles gute für seinen weiteren weg, und gute besserung

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
was hat er uns eigentlich gebracht? wenn man das realistisch sieht eigentlich nicht wirklich viel (gut in udine war er der star)

Ich denke fast genau so, ausser in diesem Punkt:

Den du hast es ja fast selber beantwortet, er hat uns ca. (sorry bin mir nicht sicher 500.000 Schilling ?? ) durch den Sieg gegen Udine gebracht :eek:

Und außerdem für die spielerische Klasse in SAlzburg hat er auch einiges getan, denn seit er bei uns ist, haben alle einen brasilianischen Touch , damit zähle ich aber nicht Juliano und Richarlyson :p

Es ist einfach schön im zuzusehen, er war schon einen bereicherung, aber das die SAlzburg wieder auf Junge Eigenbauspieler setzen ist doch um einiges besser.....

Also, danke kleiner dicker ICKE, du spieltest fast nie aber wann dann hast du die besten Freistöße der Liga geschossen !! :=:v::busserl:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

1. haben wir mit ihm übern daumen 5 spiele gewonnen also von "meistens gewonnen" kann wohl ned grad die rede sein!

2. lass ich mir von dir sicher ned den mund verbieten

Also, danke kleiner dicker ICKE, du spieltest fast nie aber wann dann hast du die besten Freistöße der Liga geschossen !!

naja so dick is nun auch wieder ned :D naja aber damit nur ein einziges tor (2 insgesamt mim uefa cup)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Man sollte im die beste Abschiedschoreo aller Zeiten bringen  :teufel:

du, super idee. wie fändest du es, wenn wir gleich noch für salgado und teber auch eine machen ? wär doch geil oder ... :o

rein wirtschaftlich kann man fast nicht sagen ob er sich ausgezahlt hat. wo man jetzt zurückblickt, muss man sagen das es besser gewesen wäre kirchler zu halten.

bearbeitet von AuStRiA SaLiSbUrGo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mich hat es zwar gefreut, daß er da war aber für a Choreo war des trotzdem zu wenig. Daß er neama spielt hab i ma fast gedacht, wenigstens wird er beim Rapid-Spiel ordentlich verabschiedet!!!

Werd gegen Rapid zum ersten mal nicht in der Süd sitzen, weil i 2 VIP-Karten kriegt hob. Die Frage is nur wie lange i des schaff bei einem Sbg.Spiel zu sitzen...!

Aber so wie ich mich kenn, werd i spät.im Laufe der 2 Halbzeit wieder zur Curva-Süd zurückkehren...! :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Meine auch das Icke Salzburg nicht viel gebracht hat.Wäre wirklich besser gewesen Kirchler zu behalten.

Damit es nicht falsch rüberkommt,ich bin ein großer Fan von Hässler.Habe viele Matches von ihm bei 1860 live erleben dürfen und war oft begeistert von ihm.Auch vom menschlichen her ist er immer recht sympathisch rübergekommen.Aber seine Zeit ist einfach vorbei.Seine letzte Saison bei den Löwen war gerade noch in Ordnung,aber in Salzburg hat er wohl nicht mehr all zu viel bewegen können.

Wie auch immer,ich wünsche Icke für die Zukunft nur das Beste.

:support::support: Icke Hässler Fußballgott!! :king:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Schlecht war er eh ned, auch seine Freistösse waren noch genau so angeschnitten wie früher. Nur hat er leider nicht genug Zeit gehabt sein können in ganzer Stärke zu zeigen. Durch seine Verletzungen blieben uns leider Tore (außer Udine!), und viele technische Gustostückerl verborgen. Aber wie auch immer, die ersten paar Heimspiele kamen sicher 2000-3000 Leute mehr um ihn zu sehen, und daß Tor in Udine - alleine dadurch hat sich sein "Besuch" im Grunde schon ausgezahlt!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Werd gegen Rapid zum ersten mal nicht in der Süd sitzen, weil i 2 VIP-Karten kriegt hob. Die Frage is nur wie lange i des schaff bei einem Sbg.Spiel zu sitzen...!

Aber so wie ich mich kenn, werd i spät.im Laufe der 2 Halbzeit wieder zur Curva-Süd zurückkehren...! :D

nimm dann doch gleich was vom buffet mit ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Großartiger Kicker und menschlich ein Vorbild: Meniskuseinriss bedeutet aber Ende der Laufbahn

HANNES WINKLBAUER

SALZBURG (SN).

Thomas Häßler beendet seine großartige Karriere. Das hat der Weltmeister gestern Peter Assion mitgeteilt. Der Grund: Ein Meniskuseinriss in rechten Knie. Dabei hätte der Manager Häßler in Zukunft noch gerne an Bord gehabt. Der Weltmeister sollte die Mannschaft führen, sein Wissen und Können an die Jungen weitergeben. Doch er winkte ab: "Es geht nicht mehr." Zur vollen Genesung wären eine Operation, vier Wochen Pause und ein beinhartes Training nötig gewesen. Der 37-Jährige wollte sich dieser Tortur nicht mehr aussetzen. Er zog den wohlverdienten Ruhestand einem letzten Comeback-Versuch vor.

Thomas Häßler ist noch immer ein großartiger Fußballer. Leider konnte er das nicht immer zeigen. Unzählige Wehwehchen machten das unmöglich. War der kleine Zauberkicker aber am Ball, dann waren seine Tricks und Spielzüge eine Augenweide, seine Freistöße brandgefährlich. So spektakulär er als Fußballer mitunter war, so bescheiden war er als Mensch. "Er hat sich nie als Star gegeben. Er war den Jungen ein Vorbild, hat sie unterstützt", sagte Assion. Was er für Salzburg hätte leisten können, demonstrierte er beim sensationellen 2:1 in Udine. Häßler trickste, lief, kämpfte und erzielte ein traumhaft schönes Freistoßtor. Wie sehr sich Häßler aber auch bemühte, sein Akku wurde immer schneller leer, die Zeitspanne, die er brauchte, um diesen wieder aufzuladen, immer länger. Menschlich war Häßler ein Volltreffer, fußballerisch eine Bereichung. Aus finanzieller Sicht sieht das Resümee weniger erfreulich aus: Thomas Häß-ler hat viel gekostet, aber unterm Strich doch zu wenig gebracht.

Salzburg in Bregenz in Bestbesetzung

Der Deutsche wird beim Saisonausklang gegen Rapid verabschiedet. Gleichzeitig wollen die Violetten gegen die Hütteldorfer den Klassenerhalt feiern. Ein bescheidenes Pünktchen fehlt den Salzburgern noch zur Glückseligkeit. Das wollen sie morgen, Samstag, in Bregenz holen. Und die Vorzeichen könnten besser nicht sein: Salzburg kann - außer Häßler - in Bestbesetzung antreten. Die Vorarlberger haben, weil Gagen seit Wochen ausständig sind, zuletzt die Zügel gewaltig schleifen lassen.

© SN/APA.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.