Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Starostyak

[Spielerinfo] Kieron Dyer

2 Beiträge in diesem Thema

Wie immer diese Spielerinfo nirgendwo hin kopieren, sondern lieber hierher verlinken und Freunden davon erzählen, THX! :)

dyer1.jpg

Name: Kieron Dyer

Geburtsdatum: 29. Dezember 1978

Geburtsort: Ipswich

Alter: 25

Größe: 173 cm

Nationalität: _England_

Position: Zentraler Mittelfeldspieler

Vertrag bis: 30. Juni 2006

Länderspiele: 20 Länderspiele – 0 Tore

Verein: Newcastle United F.C. (seit 14. Juli 1999)

Bisherige Vereine: Ipswich Town (Profi seit 1. August 1996)

Stärken

[*] Schnelligkeit

[*] Antritt

[*] Ballkontrolle

[*] Einstellung

Schwächen

[*] Disziplin (abseits des Rasen)

[*] Äußerst verletzungsanfällig

[*] Zu wenig torgefährlich

Vereinskarriere (Meisterschaft)

[*] Ipswich Town: 91 Spiele – 9 Tore (First Division)

[*] Newcastle United F.C. – 131 Spiele – 11 Tore (Premier League)

Kieron Dyer wurde am 29. Dezember 1978 in Ipswich geboren. Er durchlief die Jugend des lokalen Fussballklubs und unterschrieb im Alter von 17 Jahren seinen ersten Profivertrag. Grade aus der Jugend kommend, galt Kieron als eines der größten Talente überhaupt auf der Insel. Seine Schnelligkeit, sein Antritt und seine Einstellung zeichneten ihm schon in diesem Alter aus.

Zu dieser Zeit spielte Ipswich in der First Division, und Kieron hielt es selbst für klug, erst einmal zu versuchen, sich bei seinem Stammverein durchzusetzen. In der ersten Saison kam Kieron für einen Neuling relativ oft zum Einsatz, nämlich genau 13 Mal, wobei ihm allerdings kein Tor gelang. Dies sollte sich aber bereits in der darauffolgenden Saison ändern: Insgesamt spielte er 41 Mal, dabei gelangen ihm immerhin vier Tore. Leider verpasste Ipswich abermals den Aufstieg in die Premier League. Immerhin kam Kieron zum ersten Mal in der U-21 Nationalmannschaft zum Einsatz.

Der nun 19-Jährige Kieron hatte sich endgültig im Team etabliert, als er in der Saison 1998/99 37 Mal zum Einsatz kam und sogar fünfmal einnetzen konnte. Während dieser beiden starken Saisonen wurden die Scouts der Premier League-Vereine auf den Jungstar aufmerksam. Obwohl er noch während der Saison beteuerte, dass er auch im Falle eines weiteren Nicht-Aufstieges bei seinem Stammverein bleiben würde, unterschrieb er im Juli 1999 bei den „Magpies“ aus Newcastle und übersiedelte damit für die Ablösesumme von 6,5 Millionen Pfund in den St. James‘ Park. Der Glaube an ihn war in Newcastle so groß, dass man dem Mega-Talent einen 7 (!) – Jahresvertrag vorlegte.

Kieron kam in einer Umbruchphase zum Verein aus dem Norden Englands. Ruud Gullit, der ihn ursprünglich geholt hatte, wurde kurz darauf abserviert, und Bobby Robson wurde verpflichtet. Dies sollte sich im Nachhinein betrachtet als wichtigster Schritt überhaupt für die Entwicklung Kierons und die sportliche Entwicklung der „Magpies“ erweisen. Sein Debüt gab er am 7. August beim 1:0 Heimsieg gegen Aston Villa. Von Beginn an spielte Kieron seine Stärken aus: Er war für die gegnerische Verteidiger aufgrund seiner Schnelligkeit unheimlich schwer zu halten, kam mal über rechts, mal über links, und zeigte keinen Respekt vor seinen teils bekannten Gegenspielern. Seine Leistungen wurden schon im September 1999 mit einem ersten Länderspiel-Einsatz belohnt: Beim 6:0 Erfolg der „three lions“ gegen Luxemburg wurde Kieron eingewechselt.

30 Einsätze standen in seiner ersten Saison zu Buche (drei Torerfolge), und neben dem Erfolg schlichen sich auch die ersten disziplinären Probleme ein, die sich im Laufe seiner Karriere immer wieder wiederholen sollten: Skandale in Nachtklubs, laufend Schlagzeilen abseits vom Fussballplatz – bereits im ersten Jahr „reifte“ Kieron zum „bad boy“ der „Magpies“. Newcastle wurde in der Meisterschaft aber nur 8., verpasste somit die Qualifikation für einen internationalen Wettbwerb.

In der folgenden Saison gab es für Kieron eher weniger zu lachen: Er spielte nur 26 Mal, konnte dabei zwar fünf Tore erzielen, aber erstmals in seiner Karriere hatte er Verletzungspech, welches sich dann bis zur heurigen Saison hinziehen sollte. Hinzu kam, dass Newcastle auf den 13. Platz in der Tabelle abstürzte – besonders bitter für Kieron in der Hinsicht, da sein Stammverein Ipswich Town endlich den Aufstieg in die Premier League geschafft hatte und sensationell den 5. Platz erreichte.

Noch schlimmer – zumindest für Kieron, war aber die Saison 2001/02: Im Jänner bereits verletzt, wurde er im letzten Saisonspiel brutal niedergetreten und war eigentlich somit für die WM in Japan/Südkorea schon abgeschrieben – sensationellerweise wurde er aber doch (ähnlich wie David Beckham) noch rechtzeitig „fit“, und in den Spielen gegen Schweden, Dänemark und Brasilien immerhin eingewechselt. Weit von seiner Normalform entfernt, konnte er der Nationalmannschaft nicht entscheidend helfen. Immerhin wurden die „Magpies“ in dieser Saison 4. in der Premier League, und konnten sich somit für die Champions League Qualifikation „qualifizieren“ (:D).

In der Qualifikation hatte Newcastle gegen Z. Sarajevo keine Probleme (1:0, 4:0), und so zog man erstmals mit Kieron in die Champions League ein. Trotz einer starken Gruppe (Juventus Turin, Feyenoord Rotterdam und Dynamo Kiew) konnte sich Newcastle hinter Juventus den 2. Platz sichern und zog somit in die Zwischenrunde ein, wo man aber leider am letzten Spieltag an Inter Mailand scheiterte.

In der Meisterschaft lief es für Kieron und Newcastle hingegen hervorragend, am Ende sprang gar der dritte Platz heraus (beste Platzierung seit 1997) – das Verletzungspech ließ Kieron aber weiterhin nicht los, insgesamt konnte er in dieser Saison auch nur zwei Tore erzielen.

Die heurige Saison lief für Newcastle bisher eigentlich recht gut (momentan ist man noch Sechster, hat aber noch Chancen auf einen CL-Platz), allerdings schlief auch heuer der Verletzungsteufel nicht: Im Oktober verletzte sich Kieron zum ersten Mal, und kaum wieder voll genesen, war er im März auch schon wieder verletzt – vor kurzem dann der endgültige Schlag: Im Spiel gegen Aston Villa brach die alte Wunde wieder auf, Saison laut Klubarzt zu Ende, und somit sind auch die Chancen, dass Kieron mit zur EM fahren kann, beträchtlich gesunken. Seine Form konnte Kieron heuer nie finden, ein Tor gelang ihm bei seinen bisherigen 22 Auftritten , die immer wieder schmerzhaft unterbrochen wurden. Ohne Zweifel ist er zur Zeit vom Potential her einer der besten Kicker auf der Insel, jedoch könnte es in Anbetracht seines Alters sehr bald sein, dass ihn seine ständigen Verletzungen davon abhalten, ein echter Weltklasse - Mann zu werden.

Noch kurz zur EM: Es ist wie gesagt noch ungewiss, ob Kieron überhaupt mitfahren kann – wenn, dann wird er wohl auf der für ihn ungewohnten und ungeliebten linken Seite spielen, wo bei den „three lions“ ohnehin dringender Notstand herrscht. Ich wünsche ihm baldige Genesung und eine hoffentlich – sofern es dazu kommt – gute Europameisterschaft in Portugal! :super:

Hoffe, informiert zu haben :)

bearbeitet von Green Magic

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

na hoffentlich wird er bald fit und fährt er mit! Er ist einer der Wenigen, denen ich zutraue die linke Mittelfeldseite ordentlich zu besetzten - auch wenn er auf rechts sicher noch besser ist, aber wie gesagt: links fehlen bei uns die Alternativen.

Auf jeden Fall (wie immer) supi Spielerinfo, danke!

bearbeitet von Cristiano Ronaldo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.