Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Steffo

[Spielerinfo] - Martin Petrov

1 Beitrag in diesem Thema

Wie immer: Diese Spielerinfo ist © by austriansoccerboard.com

Wenn euch diese Spielerinfo gefällt verlinkt hierher, aber kopiert sie nicht einfach woanders hin, THX

Martin Petrov

petrov.jpg

Nationalität: Bulgarien

Geburtsdatum: 15.Jänner 1979

Position:

Größe: 1.80m

Gewicht: 73kg

Aktueller Verein: VFL Wolfsburg (Vertrag bis 30.Juni2005 )

Rückennummer beim Verein: 21

Bisherige Vereine:, CSKA Sofia, Servette Genf

Länderspiele: 39 / 4

Wie viele andere bulgarischen Kicker begann Martin Petrov seine Karriere bei CSKA Sofia. Er war gerade mal 18 Jahre alt geworden, als er sein Debüt als Stürmer für den bulgarischen Verein machen durfte. Er wurde drei Mal als Joker eingesetzt, konnte sich aber noch nicht in Szene setzen und es blieb vorläufig bei den Kurzeinsätzen. Wer denkt, dass sich Petrov nun in der zweiten Saison durchsetzen konnte – der irrt. Denn abermals kam der Bulgare nur auf 4 Einsätze und erzielte auch in dieser Spielzeit kein Tor. Aber seine Zeit sollte noch kommen, denn bereits in der nächsten Saison durfte er in einem halben Jahr zwölf Mal das Trikot des bulgarischen Vereins tragen und erzielte in jedem vierten Spiel ein Tor. Nach dieser starken Vorstellung verpflichtete ihn Servette Genf, wo er sich gleich zu Beginn durchsetzen konnte und Stammspieler wurde.

Insgesamt blieb der Bulgare zweieinhalb Jahre in der Schweiz und verbrachte dort eine erfolgreiche, schöne Zeit auf die er immer wieder gerne zurückblickt. In 75 Spielen erzielte er 22 Treffer und wurde in seiner zweiten Saison Meister. Beim entscheidenden 5:0 Sieg gegen Lausanne konnte sich Petrov zwei Mal in die Torschützenliste eintragen und Trainer Castella zeigte sich mit seinem Schützling sehr zufrieden. Da der Bulgare auch in seiner letzten Saison 11 Mal traf spielte er sich wieder ins internationale Rampenlicht und Reiner Calmund (Leverkusen) dachte laut über eine Verpflichtung des bulgarischen Talents nach. Er beschrieb Petrov als dribbelstarken offensiven Mittelfeldspieler, der in vergleichbarer Rolle wie Ze Roberto auch im Sturm eingesetzt werden könnte. Die Leverkusener verzichteten dann aber auf den Spieler, da Calmund defensive Schwächen ortete und sich auch besorgt zeigte über die Disziplin des möglichen Neuzugang, denn Petrov hatte nicht gerade den besten Ruf auf und abseits des Platzes.

Schließlich war der VFL Wolfsburg an einem Engagement des Bulgaren stark interessiert und verhandelte mit den Schweizern wegen einer möglichen Ablösesumme. Bei Servette hatte er bis 2003 einen Vertrag und die Ablösesumme, die bei umgerechnet 4 Mio € lag schien für einen bulgarischen Spieler recht hoch zu sein. Schließlich eingten sich beide Klubs auf die Summe von 3,25 Mio € und der Bulgare wurde somit zum damals teuersten Tranfer in der Vereinsgeschichte. Trainer Wolf war über die Verpflichtung des Bulgaren mehr als nur erfreut und verkündete: "Angriffsspieler mit solcher Technik gibt es sonst kaum noch. Seine Stärken sind in erster Linie seine Schnelligkeit, Schusskraft und Vielseitigkeit in Angriff und Mittelfeld - mit ihm werden wir unser Offensivspiel künftig variabler gestalten können"

Petrov zeigte beim VFL anfangs sehr unterschiedliche Leistungen, einmal überragte er alle am Platz, im nächsten Spiel verschoss er einen wichtigen Elfmeter. Dennoch wurde er sogar kurzfristig mit dem FC Barcelona in Verbindung gebracht, da sich Stoitschkov dort für seinen bulgarischen Landsmann stark machte. Es war auch korrekt, dass Varca ihn beobachten ließ, allerdings gab es kein laut Manager Pander kein konkretes Angebot für den Bulgaren, der in der Heimat bereits als neuer Stoitschkov gefeiert wurde.

Mit Barca wurde es letztendlich doch nichts und so verlängerte Petrov seinen Vertragen bei den Wölfen bis 2007. Nur eine Woche nach der Unterschrift brach sich der Stürmer aber seine Zehe und musste so einige Zeit pausieren, da er noch lange Zeit Schmerzen spürte. Bis heute hat Petrov 83 Spiele für den VW Klub bestritten und erzielte dabei 15 Treffer. In der bisherigen Saison konnte er sich 7 Mal in die Torschützenliste eintragen. Auch in den Qualifikationsspielen der Nationalmannschaft war Petrov, soweit er gesund war immer dabei und wird auch bei der EM in Portugal eine wichtige Stütze des bulgarischen Teams darstellen.

petrov.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.