Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Steffo

[Spielerinfo] - Boris Zivkovic

1 Beitrag in diesem Thema

Wie immer: Diese Spielerinfo ist © by austriansoccerboard.com

Wenn euch diese Spielerinfo gefällt verlinkt hierher, aber kopiert sie nicht einfach woanders hin, THX

Boris Zivkovic

zivkovic.jpg

Nationalität: Kroate

Geburtsdatum: 15.11.1975

Position: rechter Verteidiger

Größe: 1.82m

Gewicht: 80kg

Aktueller Verein: Vfb Stuttgart

Rückennummer beim Verein: 3

Bisherige Vereine: Marsonia, Hrv. Dragovoljac, Bayer Leverkusen, Portsmouth

Länderspiele: 35 /2 (Stand 1.Mai 2004)

Seine Karriere begann der am 15. November 1975 geborene Kroate bei Marsonia. Zur Zeit spielt Marsonia in der höchsten kroatischen Spielklasse, allerdings wird der kleine Verein , der im Zu Vadu Stadion spielt wohl absteigen, da er sich an letzter Stelle befindet. Boris gab mit 19 Jahren sein Debüt für den Verein und kam im rechten Mittelfeld und in der rechten Verteidigung zum Einsatz. Er absolvierte 13 Spiele und entwickelte sich in seinem ersten Jahr sehr gut. Dank seiner ansteigenden Form war er schon in der zweiten Saison gesetzt und er wurde zu einem wichtigen Spieler in der Mannschaft. Er kam auf 31 Einsätze in denen ihm auch sein erstes Tor gelang. Nach dieser Saison wechselte er zu Hrv. Dragovoljac wo er auch von Anfang an Stammspieler wurde. Er spielte 29 Mal von Beginn an und konnte abermals ein Tor erzielen.

Dann wechselte er zu seiner ersten Auslandsstation Bayer Leverkusen wo er insgesamt 6 Saisonen blieb. Der Umstieg in die deutsche Bundesliga fiel dem Kroaten zunächst nicht leicht und einige Male musste er auf der Bank Platz nehmen. Trotzdem lieferte er ganz gute Leistungen und kam auf immerhin 16 Einsätze in denen ihm auch sein erstes Tor in der deutschen Bundesliga gelang. Auch die nächsten beiden Saisonen liefen ähnlich ab wie die erste. Zivkovic absolvierte durchschnittlich 18 Spiele und schoss in beiden Spielzeiten insgesamt 5 Tore.

Der endgültige Durchbruch gelang ihm in der Saison 00/01. Er erzielte zwar kein Tor wurde aber nun endlich Stammspieler und zeigte auf der rechten Abwehrseite meist tadellose Leistungen. 30 Mal durfte er von Beginn an ran und bekam in den Fachzeitschriften meist gute Noten für seine Leistungen. Ein Jahr später schlug ihn aber eine Verletzung zurück, da er im Spiel gegen den Vfl Bochum eine Schultereckgelenksprengung erlitt und von Bayer Mannschaftsarzt Dr.Pfeifer operiert werden musste. Insgesamt fiel der Kroate etwa 3 Monate aus.

Zu einer kuriosen Situation, die mit der Suspendierung von Zivkovic endete kam es Anfang September im Spiel gegen Mönchengladbach. Trainer Toppmöller wollte den Kroaten für Stürmer Kirsten ins Spiel bringen, Zivkovic musste aber erst Ringe und Halskette ablegen. Bayer spielte so einige Minuten in Unterzahl und Toppmöller meinte, dass er solch ein Benehmen nicht dulden werde. Aus erzieherischen Gründen kam es so zu der kurzzeitigen Suspendierung, aber ein weiterer Grund für diese Maßnahme war wohl, dass Toppmöller auch mit der Trainingsleistung des Kroaten nicht vollends zufrieden war.

Im November 2001 schoss er in einem Freundschaftsspiel gegen Südkorea sein erstes Länderspieltor, das aber auch nicht zum Sieg reichte, da die Partie am Ende 1:1 ausging.

Letzte Saison hatte Leverkusen ein schwieriges Jahr und musste hart gegen den Abstieg kämpfen, aber immerhin konnte Zivkovic nun regelmäßig spielen. War er ein Jahr zuvor meistens noch als Joker auf der Bank, spielte er nun 29 Mal von Beginn an. Bayer wollte Zivkovic einen neuen Vertrag geben, doch dieser zögerte zunächst, woraufhin der Verein handeln musste und mit Ingo Hertzsch und Teddy Lucic zwei Abwehrspieler verpflichtete. Boris änderte dann seine Meinung und der Kapitän der Nationalmannschaft wollte doch einen neuen Vertrag. Auch Calmund wollte den verlässlichen Abwehrspieler behalten, da er einerseits vielseitig einsetzbar, andererseits auch selten verletzt ist. Aber die finanzielle Situation erlaubte keine Vertragsverlängerung und so musste sich der Kroate einen neuen Vertrag suchen.

Nach sechs Bayer Jahren unterschrieb der Nationalspieler schließlich bei Portsmouth. Der Klub war gerade in die Premier League aufgestiegen und gab dem Kroaten einen Drei Jahres Vertrag. Aber schon nach einigen Monaten lösten die Engländer den Vertrag mit dem Abwehrspieler auf und nach nur 19 Spielen musste er den Fratton Park verlassen. Zivkovic konnte sich nicht richtig in die Mannschaft integrieren, kam mit der englischen Liga nicht zurecht und war schließlich über die Rückkehr in die deutsche Bundesliga glücklich. Er unterschreib einen Vertrag bei Stuttgart, die für den Abwehrspieler eine geringe Ablösesumme zahlen mussten.

Aufsehen erregte dann ein Interview mit Harry Redknapp, dem Trainer von Portsmouth, der über Zivkovic sagte: Er war ein Albtraum, hat so viele Gegentore verschuldet wie kein Spieler zuvor in der Klubgeschichte." Boris selbst meinte, dass er zwar nicht fehlerfrei gespielt hatte, aber dass daran auch der Trainer schuld war, da er ihn jedes Mal an einer anderen Position spielen ließ. Zivkovic, der einen Vertrag bis 2007 unterschrieben hat, hat das Kapitel England aber bereits wieder ganz abgehackt und konzentriert sich voll auf seine jetzigen Aufgaben. Beim Stuttgart ist er nun genauso wie in der Nationalmannschaft gesetzt und spielt jede Runde die vollen 90 Minuten durch. Seine Stärken sind in erster Linie sein gutes Kopfballspiel, seine solide Technik und die Schnelligkeit.

zivkovic.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.