Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Sportsfreund

Savage erhält Morddrohungen

3 Beiträge in diesem Thema

Savage soll Stadt verlassen

Es war eimal mehr ein ganz besonderes Derby als sich am Montagabend Aston Villa und Birmingham City gegenüberstanden - der zweite Derby Sieg für City in der laufenden Saison, zwei Platzverweise und große Emotionen sowohl auf dem Platz als auch auf den Rängen.

Im Mittelpunkt des Geschehens stand besonders Robbie Savage, der nicht gerade als Waisneknabe bekannt ist. Doch der Waliser musste am Montag hart einstecken. Zunächst entging er in der 50. Minute nur knapp einer schlimmen Verletzung, als ihn Villas Dublin mit einer Grätsche zu Boden streckte. Im darauffolgenen Wortgefecht wurde Savage mit einer Kopfnuss vom Villa Stürmer nochmal auf den Rasen geschickt.

Ende der zweiten Hälfte musste der Mittelfeldspieler sogar zu seiner eigenen Sicherheit ausgewechselt werden, nachdem er von einem Fan auf dem Platz bedroht worden war.

Nun erhielt er zu allem Überfluss auch noch eine anomyme Morddrohung. An eine Website seines Fanclubs wurde eine e-mail mit folgendem Inhalt geschickt: "Du bist eine Schande für den Fußball und solltest du dich in der Stadt zeigen, wirst du umgebracht."

"Hau ab aus Birmingham, du Betrüger. Du solltest dich in Zukunft in Acht nehmen,du walisisicher Bastard", heißt es weiter in der e-mail unverbesserlicher Villa Fans.

Soccerage

bearbeitet von Mombasa

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.