UK.

18 Klubs in der T-Mobile?

94 Beiträge in diesem Thema

18 Klubs in der T-Mobile?

Die Sandkastenspiele der Bundesliga reichen weiter, als die Red Zaccer in ihrem Vergrößerungswahn vermuten: Die T-Mobile-Liga soll nach reifer Überlegung ab 2005/06 auf 18 (!!) Klubs aufgestockt werden! Die Zweite Liga fällt, drei Aufsteiger aus den Regionalligen sollen für frisches Blut sorgen.

Zurzeit wird geprüft, wie viele Vereine als erstligareif einzustufen sind, noch hat der Plan, auf 16 Klubs zu erweitern, eindeutig Vorrang. Allerdings, wenn man die Zweite Liga abschaffen möchte, dann wäre das wahrscheinlich keine Lösung.

Auch das wird in Kauf genommen: Prügelvereine werden den Topklubs zum Fraß hingeworfen, der Nachwuchs kommt automatisch zum Zug, außerdem wird ein <freiwilliger> (begrenzter) Ausländerverzicht erwogen. Mit Sonderprämien für Talenteförderer.

Die Diskussionen sind vom im Gang, Ergebnisse gibt's relativ bald, schließlich muß mit Meisterschaftsbeginn im kommenden Sommer der Modus fürs übernächste Saisonjahr feststehen.

Noch wird am Schicksal der Red Zac Liga herumgedoktert, die Zwölferliga bleibt Streitthema Nummer 1, die Abenteuer-Variante mit 10 Klubs, einem Aufsteiger und drei Absteigern, hat kurioserweise viele Unterstützer.

Doch schon jetzt entsteht ein Problem am Horizont: Nur die Regionalligameister dürfen aufsteigen, Zweite oder gar Dritte, falls dem Meister entweder die Lizenz verweigert wird, oder er selbst auf den Aufstieg verzichtet, bleiben unten. Das wiederum birgt Unsicherheit in der zweithöchsten Spielklasse, unter Umständen fliegt man ab Acht aus der Liga, im günstigsten Fall bleibt man sogar als Letzter oben.

Heuer wird endlich vernünftig ausgelost, das deutsche Computerprogramm muß lediglich vernünftig gefüttert werden. Zurzeit im Gespräch: Drei Durchgänge werden ausgelost, der vierte soll gesetzt werden. Mit zunehmender Spannung gegen Ende der Meisterschaft: Letzte Runde: Platz Eins gegen Platz Zwei, Drei gegen Vier, usw. Und nach unten rittern die Nachzügler gegen den Abstieg.

So oder so, für Diskussionsthemen ist gesorgt.

(copyright sportventil)

quelle:sportventil

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geiler Gedanke, wenn Mannschaften wie Altach (West), Klingenbach (Ost) oder Gratkorn (Mitte) vom Amateurbetrieb direkt in die Profi-Bundesliga aufsteigen.

Wie sollen die Vereine das denn finanzieren??

Dann wird die Tordifferenz wirklich meiterschaftsentscheidend!

1. GAK 258:34 + 224 72

2. Austria 247:24 + 223 72

:D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Wie wärs mit einer 16er-T-Mobile Liga sowie 2 16er Red-Zac-Ligen (Ost, West)?

Warum nicht gleich 4 RedZac Ligen? Ost, West, Nord, Süd? :hää?deppat?: *dumm*

Also 18er Liga und keine 2. Liga halte ich persönlich für Schwachsinn, aber 12er oder ev. 16er und eine ebenso große 2. Liga, mit mehreren Auf- und Absteigern könnte ich mir gut vorstellen. Alles ist besser, als ne mickrige 10er Liga.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Warum wird bei uns immer so streng nach Amateur/Profi-Betrieb unterscheidet?

Es kann ja keiner einen zwingen in der Red Zac-Liga nur mit Profis zu spielen (was auch nicht der Fall ist)...

Es spielen ja auch nicht alle Red-Zacks nur mit Profis, aber trotzdem, wer oben mitspielen will, muss jeden Tag trainieren und wie wollen das Angestellte, Arbeiter oder sonst wer bitte machen, ohne dafür bezahlt zu kommen???

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Es spielen ja auch nicht alle Red-Zacks nur mit Profis, aber trotzdem, wer oben mitspielen will, muss jeden Tag trainieren und wie wollen das Angestellte, Arbeiter oder sonst wer bitte machen, ohne dafür bezahlt zu kommen???

Du meinst wohl RL-Vereine?

Ich kenne eigentlich keinen RedZac-Verein, der mit "Amateuren" spielt, und wenn ich mir die Spielergehälter der WSK-Spieler von letzter RedZac-Saison anschaue, dann wird mir als "normaler" Arbeitnehmer schon etwas schwindelig vor Augen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Österreich ist übrigens eines der ersten Länder gewesen die den Profibetrieb eingeführt haben, nämlich 1925. In Deutschland hats viel länger gedauert, auch Trikotwerbung war lange Zeit verpönt.

In einigen europäischen Ländern - z. B. Island - ist bis heute der Einsatz von Profispielern in der höchsten Liga VERBOTEN.

Heute kaum noch vorstellbar dass bis in die 80iger Jahre wirklich nur Amateure bei olympischen Spielen starten durften. Über die Schranz-Geschichte brauchen wir erst gar nicht reden...

Was besser war darüber lässt sich streiten - aber jetzt wieder zurück zum eigentlichen Thema... :holy:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich halte diesen Modus (18er liga) für schwachsinnig.

Mein Vorschlag wäre folgender

Behaltets die 10er T-Mobile Liga. Weiterhin 36 Spiele (4 Durchgänge.

1 Fixabsteiger und der 9 (vorletzte) spielt gegen den 2ten der Rad Zac Liga eine Relegation mit Hin und Rückspiel.

Stockts die Red Zac Liga auf 16 Vereine auf (Und spielts den gleichen Modus wie in den Regionalligen). Also 30 Meisterschaftsspiele (Hin und Rückspieldurchgang)

Das Aufstiegssystem der Red Zac Liga: Wie schon erwähnt: 1 Steigt fix auf und 2ter spielt Relegation gegen den 9ten der T-Mobile Liga

Das Abstiegssystem der Red Zac Liga: 3 Fixabsteiger und die nächsten 3 letzten spielen eine Relegation gegen die jeweils 2 in den Regionalligen (West, Mitte, Ost)

Insgesamt können theoretisch 6 Mannschaften absteigen, aber eventuell auch nur 3.

Regionalligen. Lasst den Modus so wie er ist, nur eben das die 1 plazierten Fix aufsteigen und die 2ten Relegation gegen den 11,12 und 13 der Red Zac Liga spielen.

Ich halte diesen Modus für vernünftig

Auch wenn meine sagen, es würde zu viele Absteiger aus der Red Zac Liga geben so halte ich es für eine tolle Chance für Amateurmannschaften in die 2te Liga aufzusteigern und die Konkurrenz belebt das Geschäft. :=

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.