Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Gigi

[Spielerinfo] Andreas Hinkel

1 Beitrag in diesem Thema

Diese Info gehört www.austriansoccerboard.com! Gefällt sie euch, verlinkt hier her, aber kopiert sie nicht nicht irgendwo hin! Danke! :)

[spielerinfo] Andreas Hinkel

hinkel.jpg

Geburtsdatum: 26.03.1982

Geburtsort: Backnang

Nationalität: _Deutschland_

Familienstand: ledig

Größe: 183 cm

Gewicht: 75 kg

Vereine:

[*] TSV Leutenbach (1987 – 1992)

[*] VfB Stuttgart (seit 1992)

aktuelle Rückennummer: 2

Bundesligaspiele: 97

Champions League Spiele/Tore: 8/1

Länderspiele: 5

Wusstest du, dass ...

[*] ... es der größte Traum von Andreas Hinkel ist, einmal gegen Real Madrid zu spielen?

[*] ... er als Kind Supermann sein wollte?

[*] ... er schon immer VfB Stuttgart Fan war?

Karriere

Andreas Hinkel wurde am 26.März 1982 in Backnang geboren und ist das damit, nicht nur durch seinen Vertrag beim VfB Stuttgart, ein echter Schwabe. Sein fußballerisches Können, ist ihm anscheinend vererbt worden, denn auch schon sein Opa, sein Vater, sein Bruder, ja sogar seine Mutter, spielten Fußball. Mit 5 Jahren, startete dann auch Andreas, seine Fußballerkarriere. Sein erster Verein war der TSV Leutenbach. Zu diesem Verein, kam er hauptsächlich, weil sein Vater den Klub trainierte. Fünf Jahre trainiert und spielte er bei Leutenbach, ehe er sich im Juli 1992 bei einem Probetraining des VfB Stuttgarts anmeldete, erfolgreich sein Können zeigen konnte und schlussendlich im August 1992 zu den Stuttgartern wechselte. Bis ins Jahr 2000, spielte Andreas Hinkel alle Jugendmannschaften des VfBs durch, ehe er für die Saison 2000/2001 zu den Amateuren bestellt wurde. In dieser Saison absolvierte er insgesamt 19 Spiele für die Regionalliga Mannschaft des VfB Stuttgarts. Im Februar 2001 wurde er dann in den Kader der Bundesligamannschaft geholt - 1999 durfte er das erstemal mit der Ersten mittrainieren - und durfte am 18.Februar 2001, unter Ralf Rangnick, sein erstes Bundesligaspiel bestreiten. Vor 24.000 Zuschauern im Gottlieb-Daimler Stadion, absolvierte er also sein erstes Spiel und zwar gegen Hertha BSC Berlin. Das Spiel ging zwar mit 0:1 verloren, Andreas Hinkel spielte aber über die volle Distanz. Insgesamt sollten es in dieser Saison 10 Bundesligaspiele für den VfB Stuttgart werden, wobei er insgesamt 5mal 90 Minuten durchspielte.

In der Saison 2001/02, entwickelte sich Andreas Hinkel zum absoluten Stammspieler. Bis zum 27.Spieltag, durfte er in allen Spielen von der ersten bis zur letzten Minuten spielen. Ein unglaublicher Aufstieg, für so einen jungen Spieler. Hinkel wurde ein fixer Bestandteil in der Mannschaft der Schwaben und brachte in jedem Spiel gute Leistungen. Insgesamt brachte er es in dieser Saison bereits auf 30 Bundesligaspiele, legte ein Tor beim 3:3 in München gegen 1860 vor und bestritt auch noch 3 Spiele im DFB Pokal. Auch in der darauffolgenden Saison 2002/03, behielt Hinkel seinen Stammplatz und brachte es auf noch mehr Spiele, als im Vorjahr. Diesmal waren es 33 von 34 Spielen, dass einzige Spiel, wo er nicht spielen konnte, mußte er wegen einer Gelbsperre pausieren. Bis auf 2 Spiele, machte er auch alle Spiele über 90 Minuten, nur einmal wurde er eingewechselt und einmal ausgewechselt. Die guten Leistungen und die Anzahl der Bundesligaspiele, machten auch Rudi Völler auf den Schwaben aufmerksam, dazu aber später mehr. In der selben Saison, machte Hinkel auch seine ersten Europapokalspiele, genauer gesagt Spiele im Uefa Pokal. In allen 8 Spielen der Stuttgarter stand er in der Grundformation und durfte alle Spiele 90 Minuten lang bestreiten. Schlussendlich scheiterte der VfB Stuttgart am späteren Finalisten Celtic Glasgow. Das Ausscheiden war aber denkbar knapp! Nach dem 1:3 in Glasgow, verabschiedet man sich mit einem 3:2 Heimsieg. Die Stuttgarter kamen übrigens über den UI-Cup in den Uefa Pokal, bei denen Hinkel 6 Spiele ran durfte. In der Saison 2002/03, kamen auch noch 2 DFB-Pokal Spiele hinzu, die Hinkel auch über die volle Distanz absolvierte. Insgesamt kam er damit auf 49 Pflichtspiele für den VfB Stuttgart in der Saison 2002/03 und bereitete in der Meisterschaft auch noch 3 Tore vor.

Nach so einer starken Saison, war es fast schwer, noch eine Steigerung zu erreichen. Trotzdem war auch die neue Saison für Andreas Hinkel ein voller Erfolg. In der Meisterschaft spielte er vom 1. bis zum 24.Spieltag alle Spiele und auch noch über 90 Minuten. Danach verletzte er sich im Training. Mit einem doppelten Bänderiss im Sprunggelenk, mußte Hinkel fünf Wochen lang pausieren. Davor kamen aber auch noch die Auftritte des VfBs in der Uefa Champions League. Auch hier, durfte Andreas Hinkel, bis auf das letzte Spiel gegen Chelsea im Achtelfinale, jedes Spiel über die volle Distanz gehen. Ein Glanzpunkt dieser Champions League Saison, war wohl der 2:1 Heimsieg der Stuttgarter gegen englischen Meister Manchester United. In der Gruppenphase, durfte Hinkel auch zum erstenmal in einem europäischen Bewerb über ein Tor jubeln. Im 4.Gruppenspiel auswärts gegen Panathinaikos Athen erzielte er nach 77 Minuten das 3.Tor für Stuttgart und fixierte damit den 1:3 Auswärtssieg in Griechenland. Stuttgart stieg ins Achtelfinale auf, scheiterte dort aber mit einem Gesamtscore von 0:1 gegen Chelsea. Wenn alles gut läuft, wird Andreas Hinkel am Samstag gegen den VfL Bochum, dass erstemal nach seiner Verletzung wieder mit von der Partie sein.

Nach den starken Leistungen beim VfB Stuttgart, holte ihn Völler auch ins Nationalteam. Sein Debüt für Deutschland, feierte er am 30.März 2003 im Spiel gegen Serbien Montenegro. Nach 66 Spielminuten wurde er für Arne Friedrich eingewechselt. Kurz davor schoss Deutschland den 1:0 Siegestreffer. Insgesamt sollten in diesem Jahr noch 3 weitere Freundschaftsspiel und ein Europameisterschaftsqualifikationsspiel gegen Island folgen. Bei der peinlichen Vorstellung gegen Frankreich (0:3), war Hinkel noch einer der Besten im Team der Deutschen und spielte auch 90 Minuten durch. Die ersten beiden Spiele im Jahr 2004, konnte Hinkel zwar nicht bestreiten, trotzdem wird er aber wohl zur Europameisterschaft nach Portugal mitfahren, es wäre sein erstes Großereignis.

Insgesamt hält Andreas Hinkel damit bei 97 Bundesligaspiele für den VfB Stuttgart und 5 Spiele für die Nationalmannschaft Deutschlands. Tore gelangen ihm noch keine, dafür aber wie schon erwähnt in der Champions League. Sein Vertrag in Stuttgart, wurde erst im November 2003 verlängert und läuft noch bis ins Jahr 2007. „Meine sportliche Weiterentwicklung ist für mich das Wichtigste. Der Verein hat in den nächsten Jahren die Möglichkeit, ganz Großes zu erreichen“, so begründet er seine vorzeitige Vertragsverlängerung. Und dabei, hatte er auch noch andere Angebote, die auch lukarativer gewesen wären. Doch dafür hat Hinkel noch genug Zeit.

Fotos

vfbspieler_4869_th.jpg

vfbspieler_4082_th.jpg

vfbspieler_4002_th.jpg

vfbspieler_4004_th.jpg

Ich hoffe, informiert zu haben! :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.