Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Gigi

[Spielerinfo] Paul Freier

1 Beitrag in diesem Thema

Diese Info gehört dem AustrianSoccerBoard, gefällt sie euch, verlinkt hier her, kopiert sie aber nicht einfach irgendwo hin. Danke! :)

[spielerinfo] Slawomir Paul Freier

slawo_freier.jpg

DATEN

Geburtsdatum: 26.7.1979

Geburtsort: Beuthen (Polen)

Größe: 180 cm

Gewicht: 80 kg

Position: rechter Außenstürmer

Aktuelle Rückennummer: 7

Vereine:

[*] LKS Labendy

[*] SV Holzen

[*] BSV Menden

[*] VfL Bochum

Bundesligaspiele/tore: 77/8

2.Ligaspiele/tore: 36/7

Länderspiele/tore: 15/1

WUSSTEST DU, DASS ...

[*] ... Paul Freier zusammen mit Sergej Mandreko beim VfL Bochum spielte?

[*] ... er eigentlich Slawomir heißt?

[*] ... sein Vorbild Michael Schumacher ist?

KARRIERE

Paul Freier wurde am 26.Juli 1979, mit dem Vornamen Slawomir Paul im polnischen Beuthen geboren. Nachdem Freier die deutsche Staatsbürgerschaft bekam, nahm er seinen 2.Vornamen, Paul, an. Seine fußballerische Laufbahn begann „Slawo“ beim polnischen Verein LKS Labendy. Es war sein einziger Verein in Polen, für den er spielte, denn danach ging es bereits weiter nach Deutschland, wo er beim SV Holzen in der B-Jugend und beim BSV Menden spielte, ehe er im Jahr 1997 den Sprung zum VfL Bochum schaffte. Bis zu seinem 20.Geburtstag, spielte er in der Jugend bzw. bei den Amateuren der Bochumer. In der Saison 1999/2000, war es dann aber endlich soweit, Paul Freier schaffte unter Trainer Bernard Dietz, den Sprung in die Kampfmannschaft des VfL Bochum, wo er in seiner ersten Saison sechs Spiele in der 2.Bundesliga absolvierte. Dreimal wurde er in der Schlussphase eingewechselt, einmal durfte er die 2.Halbzeit bestreiten und in zwei Begegnungen spielte er 90 Minute durch. Sein Debüt für den VfL gab er am 5.Novemeber 1999, im Heimspiel der Bochumer gegen den SV Waldhof Mannheim. Sein 2.Ligastart dauerte aber nur wenige Minuten, denn Freier wurde erst in der 89.Minute für Delron Buckley eingewechselt. Das Spiel endete mit einem 2:0 Heimsieg der blau-weissen. Seinen ersten Auftritt von der ersten bis zur letzten Minute, gab er am 33. und 34.Spieltag gegen Chemnitz und Hannover 96. Bochum beendete die Saison mit dem 2.Platz hinter dem 1.FC Köln und vor Energie Cottbus und schaffte damit den Sprung in die 1.Bundesliga. Die erste Saison im Oberhaus, in der er auch bereits fix im Kader der Kampfmannschaft stand, lief für Freier bereits besser. In 22 Bundesligaspielen kam er zum Einsatz, konnte den Abstieg der Bochumer aber nicht verhindern. Am 28.März 2001 erzielte er sein erstes Bundesligator und zwar beim 1:1-Unentschieden gegen den Revier Konkurrent Schalke 04. Nach 21 Minuten, brachte er den VfL mit 1:0 in Führung, Schalke konnte aber nach 70 Minuten durch Mpenza ausgleichen. Zu den 22 Bundesligaspielen, kam auch noch ein DFB-Pokal Spiel hinzu und zwar gegen den 1.FC Union Berlin. Dieses Spiel blieb ihm aber sicher nicht wirklich gut in Erinnerung, den Bochum blamierte sich und verlor klar mit 3:0. Von Saison zu Saison lief es besser für den Polen, der schon lange die deutsche Staatsbürgerschaft besitzt. Trotz des Abstieges, blieb Freier dem Verein treu und trat wieder den Weg in die 2.Liga an. Schlussendlich sollte es sich aber auszahlen, denn sofort nach dem Abstieg, ging es am Ende der Saison wieder rauf in Liga 1. Diesmal hatte auch Freier einen großen Anteil an diesem Erfolg, denn mit 30 Spielen und 7 Toren, machte er erstmals richtig auf sich aufmerksam. Die erfolgreiche Saison der Bochumer und Freier, wurde nur durch eine Rote Karte im Auswärtsspiel bei Ahlen getrübt. Dem VfL schien dieser Ausschluss aber nicht wirklich zu schwächen, den Bochum fightet und konnte die 2:3 Führung sogar noch auf 2:5 ausbauen, was dann auch den Endstand bedeutete. Am Ende hieß es also wieder Aufstieg in die höchste Spielklasse Deutschlands, fixiert wurde er aber erst am letzten Spieltag. Vor dem 34.Spieltag, standen Hannover, Mainz und Bielefeld auf den Aufstiegsplätzen. Mainz verspielte jedoch mit dem 1:3 gegen Union Berlin den Aufstieg in letzter Sekunde. Damit war der Weg für Bochum frei, die sich mit dem 3.Platz den Aufstieg sicherten, 1 Pünktchen vor den Mainzern. Ergänzenderweise gewann Bochum am letzten Spiel auswärts ich Aachen mit 3:1, Paul Freier erzielte dabei nach 43 Minuten den vorentscheidenden 2:0 Treffer.

Zurück in der 1.Bundesliga, lief es sensationell für den VfL Bochum. Bereits am 1.Spieltag, schlug man Auswärts den 1.FC Nürnberg mit 1:3 und stand auf Platz 2 der Tabelle. Damit aber noch nicht genug, denn nach dem 5:0-Heimsieg gegen Cottbus, war man auf einmal Tabellenführer in der Bundesliga, die man auch bis zum 4.Spieltag behielt, ehe Bayern München die Spitze eroberte. Beim klaren Heimsieg gegen Cottbus, erzielte „Slawo“ den 2.Treffer der Bochumer und legte einen weiteren für Hashemian vor. 32mal durfte Freier spielen und erzielte dabei ganze 7 Tore und legte 9 Treffer vor. Am Ende der Saison schaffte Bochum mit dem 9.Tabellenplatz locker den verbleib in der 1.Bundesliga. In der laufenden Saison konnte Freier noch über kein eigenes Tor jubeln, trotzdem absolvierte er bis dato bereits wieder 23 Spiele und legte 3 Tore vor. Im Moment steht der VfL Bochum auf Platz 5 in der 1.Bundesliga.

Am 9.Mai 2002, bestritt Paul Freier sein erstes Länderspiel für Deutschland und zwar beim 7:0 Heimsieg gegen Kuwait. Freier wurde nach 62 Spielminuten für Sebastian Deisler eingewechselt. Insgesamt schaffte er es im ersten Jahr fürs Nationalteam auf 5 Einsätze, den Sprung zur WM in Japan und Südkorea, schaffte er aber noch nicht. Letztes Jahr, im Freundschaftsspiel in der Wolfsburger VW-Arena, erzielte er auch sein bisher einziges Tor und zwar gegen Kanada. Er kam zwar zu Beginn der 2.Halbzeit ins Spiel, schoss aber bereits nach 7 Minuten die Führung zum 2:1 für Deutschland. Am Ende gewannen die Deutschen klar mit 4:1. Im Jahr 2004, absolvierte Freier beide Spiele für Deutschland und zwar gegen Kroatien und Belgien. In beiden Spielen, wurde er erst in der 71. bzw. 77.Minute einwechselt. Bis heute sind es 15 Länderspiele für Deutschland, jedoch nur zwei von Anfang an, die dafür über 90 Minuten.

Freier ist gelernter (rechter) Außenstürmer, kann aber auch im rechten Mittelfeld eingesetzt werden. Sein größter Traum wär es, einmal für Manchester United spielen zu dürfen. Paul „Slawo“ Freier, werden wir auch im Sommer bei der Europameisterschaft in Portugal für Deutschland spielen sehen. Vielleicht schafft er ja ausgerechnet dort, den großen Sprung zum Star, zuzutrauen wäre es ihm auf jeden Fall.

Freier14.jpg

Freier3.jpgFreier1.jpg

Freier11.jpg

Ich hoffe, informiert zu haben. :)

bearbeitet von Gigi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.