Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Gigi

[Spielerinfo] Carsten Ramelow

1 Beitrag in diesem Thema

Wie immer: Diese Spielerinfo ist © by austriansoccerboard.com

Wenn euch diese Spielerinfo gefällt verlinkt hierher, aber kopiert sie nicht einfach woanders hin, THX ! :)

[spielerinfo] Carsten Ramelow

ramelow_vm02.jpg

Geburtsdatum: 20.März 1974

Geboren in: Berlin

Nationalität: _Deutschland_

Größe: 185 cm

Gewicht: 80 kg

Vereine:

[*] Tasmania 73 Berlin (1980 – 1987)

[*] Tennis Borussia Berlin (1987 - 1988)

[*] Hertha Zehlendorf (1988 – 1989)

[*] SC Siemensstadt (1989 – 1991)

[*] Hertha BSC Berlin (1991 – 1996)

[*] Bayer Leverkusen (seit der Winterpause 1996-1997)

Rückennummer bei Leverkusen: 28

Bundesligaspiele/tore: 255/17

2.Ligaspiele: 78/5

Länderspiele: 45/3

Von Berlin bis Leverkusen

Carsten Ramelow wurde am 20.März 1974 in Berlin geboren. Seine Karriere als Fußballer startete er in seiner Heimatstadt bei Tasmania 73 Berlin im Jahr 1980, also mit 6 Jahren. Bei Tasmania spielte er in der F-Jugend bis ins Jahr 1987, bis er zum heutigen Regionalligisten Tennis Borussia Berlin wechselte. Hier spielte er 1 Jahr in der C-Jugend, ehe er schon wieder den Verein verlies und Hertha Zehlendorf beerbte, um ein Jahr später weiter zum SC Siemensstadt/Berlin Spandau zu gehen. Fast schon überraschenderweise verbrachte er dort ganze 2 Saisonen. Ein Jahr später absolvierte er ein 1wöchiges Gastspiel bei Bayer 04 Uerdingen, ehe er im Jahr 1991 endlich den Sprung zur großen Hertha, nämlich Hertha BSC Berlin schaffte. Seine Karriere bei der Hertha begann er in der A-Jugend, durfte aber gleich im 2.Jahr Bundesligaluft schnuppern, auch wenn es „nur“ in der 2.Bundesliga war. Am 25.Mai 1993 absolvierte er sein erstes Pflichtspiele für Hertha BSC und zwar im Heimspiel gegen den MSV Duisburg. Ramelow wurde in der 60.Minute für Markus Feinbier eingewechselt. Dieses Spiel fand am drittletzten Spieltag der Saison 1992/93 statt und Ramelow durfte auch die restlichen beiden Begegnungen bei den Großen spielen, noch dazu beide von Anfang an. Am letzten Spieltag, genauer gesagt am 6.Juni 1993 gelang ihm auch gleich sein erstes Tor für die Hertha. Er brachte Berlin bereits nach 7 Minuten in Führung und diese Führung hielt bis zum Schlusspfiff. Der Sprung in die erste Mannschaft von Hertha BSC Berlin, war ihm damit bereits in seinem 2.Jahr gelungen. Im selben Jahr spielte er jedoch auch noch für die Amateure der Hertha und stand mit ihnen im Finale des DFB-Pokals, wo aber gegen Bayer Leverkusen Schluss war. Wie alle wissen, sollten diese Leverkusener nicht viel später, noch einmal in der Karriere Ramelows vorkommen, aber dazu später.

In seiner 3.Saison für den Zweitligisten, machte er bereits 27 Bundesligaspiele und erzielte dabei 2 Tore. Bis auf drei Spiele, durfte er immer von Beginn an ran, auch wenn er meistens ausgewechselt wurde. Trotzdem konnte man in dieser Saison schon behaupten, dass Carsten Ramelow Stammspieler bei den Berlinern geworden war. Weitere 48 Spiele in der 2.Bundesliga und 2 Tore folgten in den nächsten beiden Saisonen. Schlussendlich waren es keine ganzen zwei Saisonen mehr, denn in der Winterpause der Saison 1995/96 wechselte Ramelow, nach 78 Spiele in der 2.Bundesliga für Berlin (5 Tore), in Deutschlands höchste Spielklasse, in die 1.Bundesliga und zwar zu der Werkself aus Leverkusen, Bayer 04. Damit war er am Ziel seiner Träume angekommen und ist auch seitdem Stammspieler bei Leverkusen. Einen besseren Einstand, als den von Ramelow, konnte sich ein Spieler auch gar nicht wünschen. Gleich im ersten Bundesligaspiel für Bayer Leverkusen, erzielte er gegen Hansa Rostock beide Tore zum 2:0 Heimsieg. In der restlichen Saison, blieb er zwar ohne Torerfolg, absolvierte aber 15 Spiele für Bayer. Am 27.Spieltag, auswärts auf Schalke, musste er aber auch das erstemal die negativen Seiten des Fußballs kennenlernen. Nach 63 Spielminuten, musste er vorzeitig unter die Dusche, er sah nämlich die Rote Karte. Diese Rote Karte war übrigens die erste und einzige glatte Rote, die er in 12 Jahren Profifußball einstecken musste. Dazu kam noch eine Gelb-Rote in der Saison 1998/99. Im Jahr 1997, wurde er mit seiner Mannschaft hinter Rekordmeister Bayern München Vizemeister, dieses Kunststück sollte Leverkusen mit ihm noch 3mal schaffen und zwar 1999, 2000 und 2002. Interessanterweise schaffte er es erst in der Saison 2001/02 zu seinen ersten Spielen im Europapokal und zwar gleich in der Champions League. Leverkusen schaffte es bis ins Finale, scheiterte dort aber in Glasgow mit 1:2 gegen Real Madrid. Die ganze Saison von Leverkusen war überaus erfolgreich, trotzdem reichte es zu keinem Titel. In der Meisterschaft wurde man hinter Borussia Dortmund Vizemeister, verlor das Cupfinale gegen Schalke und eben das Champions League Finale gegen Real Madrid. Mittlerweile brachte es Carsten Ramelow auf 255 Bundesligaspiele, wo er 17 Tore erzielte. Diese Saison, ist bereits die 9.Saison im Dress von Bayer Leverkusen. Gegen Ende der Saison 2003, sammelte Ramelow etliche Pluspunkte bei der Vereinsführung und bei den Fans, als er meinte, dass er auch in die 2.Liga mit Leverkusen gehen würde. Sein Vertrag in Leverkusen läuft noch bis Saisonende. Seit einiger Zeit, ist/war Carsten Ramelow auch Kapitän von Bayer.

Ein bisschen privates

Besonders imponiert hat Carsten Ramelow immer schon Michael Jordan! Neben dem Fußball, ist der Basketball sein zweitliebster Sport. Wäre er kein Fußballer geworden, hätte er sich dafür entschieden und sein Traum wäre die NBA gewesen. Im Fußball sind seine Vorbilder Marcel Desailly und der Ex-Stuttgarter Carlos Dunga. Mittlerweile ist Ramelow verheiratet.

030404022.jpg

200304031.jpg

59441a.jpg

Das Nationalteam

Am 10.10.1998 absolvierte Ramelow sein erstes Länderspiel für Deutschland und zwar in Bursa gegen die Türkei. Das Spiel endete mit einem 1:0 Sieg der Türken, wobei das Tor der Türken durch ein Eigentor von Oliver Kahn entstand. Weitere zwei Spiele sollten in diesem Jahr folgen und zwar gegen Moldawien und die Niederlande. Sein erstes und bisher einziges Großereignis mit Deutschland, durfte er bei der WM 2002 in Japan und Südkorea absolvieren. Er machte alle 5 von 7 Spielen, alle von Beginn an. Insgesamt brachte es Ramelow in diesem Jahr auf 12 Länderspiele, ein Jahr später auf 10. Im selben Jahr, erzielte er auch seine ersten beiden Tore für sein Land und zwar gegen Kanada (Ausgleich zum 1:1) und Litauen (Führung zum 1:0). Im Februar dieses Jahres, traf er im Freundschaftsspiel in Kroatien, in der 90.Minute zum 2:1 Auswärtssieg der Deutschen. Bis heute, schaffte es Carsten Ramelow bereits auf 45 Länderspiele und 3 Tore und auch bei der Europameisterschaft 2004 in Portugal, wird er mit von der Partie sein. Vielleicht schafft er es ja dieses mal, alle möglichen Spiele der Deutschen Nationalelf zu bestreiten.

1410023446.jpg

ramelow.jpg

Spiele für Deutschland

Freundschaftsspiele

Deutschland – Niederlande 1:1 (eingewechselt Minute 70)

USA – Deutschland 3:0 (ausgewechselt Minute 45)

Deutschland – Schottland 0:1 (eingewechselt Minute 46)

Kroatien – Deutschland 1:1 (eingewechselt Minute 46)

Deutschland – Tschechien 3:2 (90 Minuten)

Deutschland – Liechtenstein 8:2 (eingewechselt Minute 30)

Deutschland – Spanien 4:1 (90 Minuten)

Dänemark – Deutschland 2:1 (90 Minuten)

Frankreich – Deutschland 1:0 (90 Minuten)

Deutschland – Slowakei 2:0 (90 Minuten)

Deutschland – Israel 7:1 (ausgewechselt Minute 78)

Deutschland – USA 4:2 (90 Minuten)

Deutschland – Argentinien 0:1 (90 Minuten)

Bulgarien – Deutschland 2:2 (90 Minuten)

Bosnien – Deutschland 1:1 (90 Minuten)

Spanien – Deutschland 3:1 (90 Minuten)

Deutschland – Serbien 1:0 (90 Minuten)

Deutschland – Kanada 4:1 (ausgewechselt Minute 45)

Deutschland – Italien 0:1 (ausgewechselt Minute 45)

Kroatien – Deutschland 1:1 (eingewechselt Minute 62)

Qualifikationsspiele

Türkei – Deutschland 1:0 (90 Minuten)

Moldawien – Deutschland 1:3 (90 Minuten)

Deutschland – Moldawien 6:1 (eingewechselt Minute 55)

Deutschland – Griechenland 2:0 (90 Minuten)

England – Deutschland 0:1 (90 Minuten)

Deutschland – Albanien 2:1 (90 Minuten)

Griechenland – Deutschland 2:4 (eingewechselt Minute 90)

Finnland – Deutschland 2:2 (90 Minuten)

Albanien – Deutschland 0:2 (90 Minuten)

Deutschland – Finnland 0:0 (90 Minuten)

Ukraine – Deutschland 1:1 (90 Minuten)

Deutschland – Ukraine 4:1 (90 Minuten)

Litauen – Deutschland 0:2 (90 Minuten)

Deutschland – Färöer 2:1 (ausgewechselt Minute 45)

Deutschland – Litauen 1:1 (90 Minuten)

Schottland – Deutschland 1:1 (90 Minuten)

Färöer – Deutschland 0:2 (90 Minuten)

Island – Deutschland 0:0 (90 Minuten)

Deutschland – Schottland 2:1 (90 Minuten)

Deutschland – Island 3:0 (90 Minuten)

WM-Spiele

Deutschland – Saudi Arabien 8:0 (ausgewechselt Minute 45)

Deutschland – Irland 1:1 (90 Minuten)

Deutschland – Kamerun 2:0 (90 Minuten)

Deutschland – Südkorea 1:0 (90 Minuten)

Deutschland – Brasilien 0:2 (90 Minuten)

Ich hoffe, informiert zu haben! :)

bearbeitet von Gigi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.