Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Fezza

Neuer Trainer heißt Didi Mirnegg

16 Beiträge in diesem Thema

Didi Mirnegg neuer Trainer bei BW Linz

Didi Mirnegg wird ab sofort das Traineramt beim FC Blau Weiß Linz übernehmen. Der Ex-Internationale und Präsident Schellmann einigten sich per Handschlag vorerst auf eine Zusammenarbeit bis Ende der Saison 2004/05, gab der FC Blau-Weiß Linz am Montag bekannt.

Ein echter Blau-Weißer...

Didi Mirnegg ist für die Blau Weißen ein alter Bekannter. Von 1975 bis 1979 und dann nochmals von 1986 bis 1987 war er bei beim Vorgängerverein SK VÖEST als Spieler und sogar Kapitän tätig. Seine ersten Fußballschuhe zeriss der gebürtige Kärntner beim ASK Klagenfurt um in der weitern Folge, neben dem SK VÖEST, auch für Austria Klagenfurt, MSV Duisburg, A.C. Como, Raika Wels, Wiener Sportklub und Vorwärts Steyr zu spielen. Insgesamt 27 Einsätze in der A bzw. B Nationalmannschaft zeigen auch von seiner Klasse. 

Auch als Trainer war Didi Anfang der 90er Jahre beim damaligen FC Stahl Linz tätig, wie auch beim Partnerverein Austria Tabak. Als Coach der "Tschikbude" kennt Mirnegg also die Gegebenheiten und die nicht ganz einfachen Trainingsbedingungen im Donaupark.

Montag, 17.30 Vorstellung im Donauparkstadion

Offiziell wird Didi Mirnegg am Montag beim Training im Donaupark um 17:30 der Presse und im Anschluss von Präsident Hermann Schellmann der Mannschaft vorgestellt. 

Quelle: linz.orf.at

Na bravo..... Hoffentlich heißts da nicht vom Regen in die Traufe......

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Na Habe Die Ehre!!

Das nenn ich mal einen Akt der Selbstzerstörung, den ich eigentlich nur vom Lask gewöhnt bin!! :D

Aber ihr seids ja selber schuld dass ihr den Zeller verjagt habt! :p

Sorry, aber mit Mirnegg wird nichts werden mit dem Direktaufstieg, denn mit so einem Trainer gewinnt man nicht einmal eine goldene Ananas!

Da steigt noch eher Magdalena auf! :lol:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da wär ich mir nicht so sicher.

Ich habe vor kurzem mit einem Spieler der unter Mirnegg trainiert hat geredet, und der hat gemeint, dass er ein gutes Trainingsprogramm macht und auch von der Art und vom Schmäh passt (obwohl das wohl eher etwas Subjektives ist).

Und offensiver wie unter Zeller werden wir auch wieder spielen.

Aber wie sich alles entwickelt wage ich auch nicht vorherzusagen - abwarten und Tee drinken!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das nenn ich mal einen Akt der Selbstzerstörung, den ich eigentlich nur vom Lask gewöhnt bin!! :D

Aber ihr seids ja selber schuld dass ihr den Zeller verjagt habt! :p

naja, dieses argument lass ich nicht so gelten. den so wie unter trainer zeller rumgekickt wurde, da hat der verein einfach reagieren müssen!

Sorry, aber mit Mirnegg wird nichts werden mit dem Direktaufstieg, denn mit so einem Trainer gewinnt man nicht einmal eine goldene Ananas!

da hast du möglicherweise recht. aber finde es ist etwas zu voreilig, jetzt schon alles zu verteufeln!

Da steigt noch eher Magdalena auf! :lol:

bleibt abzuwarten was grad mit pasching/amateure wirklich vorhat. das sie blau weiss ans bein pissen wollen, davon bin ich aber felsenfest überzeugt

bearbeitet von Milhouse

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Übertreibt es BW nicht etwas mit der Tradition? Ziel sollte doch mal Auftsieg in die zweithöchste Spielklasse sein. Ich hoffe es halt dass er besser ist als ich befürchte.

@Chefstatistiker: Ich wär mir da gar nicht so sicher, was Grad mit Magdalena so alles plant. Hat der nicht einmal gesagt, dass er aus denen einen Linzer Konkurrenten zum Lask aufbauen will und seine Liebe für die Landeshauptstadt war, ist und bleibt kein Geheimnis. Naja ...wie auch immer ... mich schmerzt ein wenig, dass "mein Hausverein", der Urfahraner Traditionsklub Magdalena, nun die Amateurmannschaft von Pasching (man bedenke einmal wie toll die geographisch zusammenpassen :nein: ) ist. Nichts gegen Pasching aber hätten die sich nicht einen aus ihrer Nähe aussuchen können! Aber Grad, so gut er auch ist, halt ich sowieso für den Mörder des Linzer Fussballs :angry: - und bekanntlich nicht nur ich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was da mit Magdalena passiert, weiß wohl keiner so genau.

Ich persönlich schließe mich aber der Theorie an, dass Grad unbedingt in den Linzer Raum will. Denke mal, dass im Falle eines Aufstiegs der "Spielgemeinschaft Superfund Pasching St. Magdalena" ähnlich wie letztes Jahr bei WSG Wattens/Wacker aufgelöst wird, und dann unter Magdalena ein Konkurrent zum LASK aufgebaut werden könnte, in dem dann die "Talente" von Superfund geparkt werden könnten.

Da es weiters auch noch die Kooperation zwischen Superfund und LASK im Akademie-Bereich gibt, wird's da sicher zu Konflikten kommen. Dann sind natürlich wieder Spekulationen Tür und Tor geöffnet. "Fusion" zwischen Magdalena und LASK, Magdalena spielt wieder in irgendeiner unteren Liga, Fusion Magdalena und Superfund, wobei Magdalena dann in der Handy-Liga spielt (denn ob Superfund Pasching oder Superfund Magdalena is a scho povidl), .......

Was die Erste Liga in den nächsten Jahren aber für einen Sinn haben würde, wenn er zu größten Teilen nur aus Kooperations-Klubs der Handy-Ligisten besteht (BSV Juniors, SV Ried, SC Interwetten, SV Wörgl, ......) frage ich mich schon. Forza Wettbewerbsverzerrung.

Aber das Gerede is jo eh fürn Hugo. Wer sagt denn, dass Magdalena nächstes Jahr überhaupt mithalten kann. Die LASKL Amas waren auch Meister (glaub sogar mit ziemlichen Vorsprung) und jetzt sind sie Letzter. Zwischen Landesliga und REgionalliga ist und bleibt trotzdem ein Unterschied.

Oba des is eigentlich net des Thema, deswegen noch kurz was zu Mirnegg:

Auch wenn sich die Stimmung über die Verpflichtung von Didi Mirnegg als

neuen BW-Trainer im Fanlager großteils auf "Schau ma mal" gelegt hat,

ist es klar, dass mit diesem Schritt wieder die Skeptiker auf den Plan

gerufen wurden. "Ich weiß das ich eine Person bin die polarisiert, aber

manche Gerüchte die im Umlauf sind, entsprechen einfach nicht der

Wahrheit", so der Ex-Internationale. Skepsis und Gerüchte sind nun der

Grund warum wir den Anhängern die Chance bieten wollen, sich mit dem

Trainer besser vertraut zu machen. Bis Ende dieser Woche könnt ihr eure

Fragen an den Coach per Mail (mirnegg@blauweiss-linz.at) einschicken,

oder im Forum posten. Die 10 besten bzw. interessantesten Fragen werden

ausgewählt und Didi Mirnegg wird sich die Zeit nehmen diese zu

beantworten. Die Antworten werden dann nächste Woche auf der Homepage

veröffentlicht.

Wer also Vorbehalte hat soll nicht hinter vorgehaltener Hand schimpfen,

sondern das Angebot annehmen und seine Fragen stellen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Übertreibt es BW nicht etwas mit der Tradition? Ziel sollte doch mal Auftsieg in die zweithöchste Spielklasse sein. Ich hoffe es halt dass er besser ist als ich befürchte.

@ans

Das mit der Tradition solltest Du mir näher erläutern. Nur weil D. Mirnegg mal bei Voest Linz spielte soll das was mit Tradition zu tun haben?

Bin auch nicht ganz glücklich mit der Trainerwahl. Im Herbst galt Mirnegg als nicht geeignet für Blau-Weiss, und zog gegenüber Günther Zeller den kürzeren, jetzt aber plötzlich sollte er der richtige Mann für Blau-Weiss Linz sein.

Glaube aber, daß mangels an vernünftigen Alternativen, so rasch die Einigung mit Mirnegg zustande kam!

Aber Fakt ist nun mal, daß er jetzt der neue Trainer ist, und sich trotz aller Unkenrufe und Vorurteile, eine faire Chance verdient hat.

bearbeitet von BlueManiac

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
@ans

Das mit der Tradition solltest Du mir näher erläutern. Nur weil D. Mirnegg mal bei Voest Linz spielte soll das was mit Tradition zu tun haben?

Ich habs nicht ganz so ernst gemeint, aber es hat sich halt so schön angeboten, weil schon wieder ein blaues Urgestein BWL trainiert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Heute kann Mirnegg gleich mal zeigen was er kann, wenn er unsere Ausfälle in der Verteidigung zu kompensieren versucht. (zum Glück muss ich das nicht machen)

Perzy wird ihn sicherlich kompetent beraten, obwohl es in der Innenverteidigung meiner Meinung nach eh nur Leitner oder Mascherbauer geben kann;außen gibt es mehrere Optionen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mirnegg verspricht: "Werden offensiv spielen!"

Zurück zu offensiven Tugenden beim Trainer-Debüt von Didi Mirnegg.

Mit dem heutigen Spiel gegen SVG Bleiburg beginnt eine neue Ära im Donauparkstadion. Didi Mirnegg sitzt erstmals als Trainer auf der blau-weißen Betreuerbank. Und er will - abgesehen natürlich von 3 Punkten - eine Mannschaft sehen, die in die Offensive geht.

Zurück zu alten Tugenden, dies ist nunmehr angesagt. Frei nach dem Motto: Angriff ist die beste Verteidigung sollen unsere heutigen Gäste ohne Punkte die Heimreise nach Kärnten antreten - zumindest wenn es nach Coach Didi Mirnegg geht.

"Wir werden ganz sicher offensiv agieren, versuchen, den Zuschauern ein attraktives Spiel zu bieten. Die Verunsicherung der letzten Wochen muss weichen, schließlich geht es ab nun auch um den Aufbau für die nächste Saison. Da muss jeder einzelne Spieler wissen, um was es geht", so Mirnegg, der seiner ersten Woche bei den Königsblauen viel Positives abgewinnen kann: "Die Mannschaft hat Potential, die Mischung stimmt. Wir werden nun versuchen, schon in Hinblick auf die nächste Saison zu arbeiten, das Optimum herauszuholen."

Sorgen bereiten unserem Trainer in seinem ersten Spiel allerdings die – nach wie vor - zahlreichen Ausfälle. Yalcin Demir fehlt verletzungsbedingt, hinter dem Einsatz von Hasanovic steht ein großes Fragezeichen.

Unser heutiger Gegner, die SVG Bleiburg, steht nach einem bisher verpatzten Frühjahr schon gehörig unter Druck. Nach einem durchaus erfolgreichen Herbst konnten die Kärntner im Frühjahr bislang erst magere 4 Punkte holen und sind damit in akute Abstiegsgefahr geraten. Gegen angeschlagene Gegner zu spielen ist immer besonders schwer, aber zum Debüt von Trainer Mirnegg müssen einfach drei Punkte her!

quelle: www.blauweiss-linz.at

Hoffen wir das beste für heute abend. Endlich geht es sich bei mir auch mal wieder aus, ein Heimspiel zu sehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

erfreuliche Nachrichten!

Wahlmüller ist doch nicht gesperrt (die gelbe Karte gegen Schwaune wurde durch Gelb-Rot im selben Spiel getilgt) und kann heute einlaufen.

Hasanovic beisst wirklich auf die Zähne und wird es von Beginn an probieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.