Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Steffo

[Spielerinfo] - Jimmy Floyd Hasselbaink

3 Beiträge in diesem Thema

Wie immer: Diese Spielerinfo ist © by austriansoccerboard.com

Wenn euch diese Spielerinfo gefällt verlinkt hierher, aber kopiert sie nicht einfach woanders hin, THX

hasselbaink.jpg

Jimmy Floyd HASSELBAINK

Nationalität:Niederlande

Geburtsort: Paramaribo (Surinam)

Geburtsdatum: 27.März 1972

Position:Stürmer

Größe: 1.80m

Gewicht: 85 kg

Aktueller Verein: Chelsea

Rückennummer beim Verein: 9

Bisherige Vereine: Zilvermeeuwen, Telstar (1990/1991), AZ (1991-1993), Neerlandia (1993-1995), Campomaiorense (1995/1996), Boavista (1996/1997), Leeds United (1997-1999), Atletico Madrid (1999/2000), Chelsea (2000-??)

Bisherige Erfolge: Portuguese Cup: 1997 (Boavista)

Topscorer Premier League: 1999 (Leeds United, 18 goals), 2001 (Chelsea, 24 goals)

Topscorer Primera Division: 2000 (Atletico Madrid, 24 goals)

Länderspiele: 23 Spiele/ 9 Tore (Stand 17.April 2004)

Seine ersten Jahre als Profi

Es gibt nicht oft Karrieren die so wie die von Jimmy Floyd Hasselbaink verlaufen sind. Während er nun beim FC Chelsea mit Stars wie Crespo, Gudjohnson und Mutu um einen der begehrten Plätze raufen darf, war er vor einiger Zeit noch so verzweifelt, dass er sogar bei einem Probetraining bei Vienna teilgenommen hatte – und von denn dort anwesenden „Experten“ als zu schwach empfunden wurde. Während die meisten anderen Menschen nun einen anständigen Beruf erlernt hätten, gab Jimmy Floyd nicht auf und probierte weiter irgendwo als Profi unterzukommen. Hasselbainks Karriere als Fußballer kam also nur langsam in Schwung. Der heute 32 jährige Stürmer wechseltte vom kleinen Lokalen Klub Zilvermeeuwen zu Telstar. Dort absolvierte er seine ersten Spiele als Profi, kam aber in der Saison nur zu 4 Einsätzen. Er war mit seiner Situation dort nicht zufrieden und wechselte während seiner ersten Saison zu AZ, wo er auch prompt seine ersten beiden Tore schoss. Das wars dann aber vorläufig auch wieder und in der nächsten Saison kam er zwar auf 26 Einsätze, aber ihm gelangen ebenfalls nur 2 Treffer, was für einen Stürmer eine eher bescheidene Ausbeute ist. Er machte noch die nächste halbe Saison mit, aber AZ war mit seinen Leistungen nicht zufrieden und er bekam kein neues Vertragsangebot mehr.

Jimmys lange Durststrecke

Er stand nun ohne Verein da und es blieb ihm nichts anderes übrig, als entweder die Schuhe bereits als 21 jähriger an den Hacken zu hängen, oder von einem Probetraining zum anderen zu fahren und sein Glück weiter zu versuchen. Jimmy bekam aber vorerst kein ordentliches Angebot und so spielte er von 1993 bis 1995 für ein äußerst bescheidenes Einkommen für den niederländischen Amateurklub Neerlandia. Über diese drei Jahre ist nicht viel bekannt, es spricht aber extrem für den Charakter des Niederländers, dass er diese Zeit ausgestanden hat und weiter an seine Stärken geglaubt hat und niemals aufgegeben hat.

Alles wird besser

1995 kam dann langsam die Wende. Jimmy bekam eine Chance beim portugisischem Verein Campomairoense, der gerade in die erste Liga aufgestiegen war. Die Fans fragten sich zu Beginn, was sie mit einem Amateurspieler eigentlich anfangen sollten, aber Hasselbaink überraschte alle. Er wurde nicht nur Stammspieler sondern schoss auch noch 12 Tore in seiner ersten Saison. Boavista schnappte nach dieser starken Saison dem Klub den Stürmer weg und Haisselbaink war abermals zu einer Leistungssteigerung fähig. Er absolvierte zwei Spiele weniger als in der vergangenen Saison und erzielte gleich 8 Tore mehr. Nun war auch im Ausland endgültig kein Unbekannter mehr und es zog ihn das erste Mal auf die Insel, wo er für Leeds in den beiden in zwei Saisonen 16 bzw. 18 Meisterschaftstore erzielte. Dann tätigte Atlecio Madrid den teuersten Transfer in der Vereinsgeschichte. Für ca.18,5 Mio. € wurde der holländische Nationalstürmer verpflichtet. Hasselbaink unterschrieb für vier Jahre und sollte das Stürmerproblem lösen. Atleico hatte zu dieser Zeit das Problem, das wichtige Spieler im Sturm verletzt waren und lediglich der offensive Mittelfeldspieler Jose Mari war für Tore gut. Hasselbaink übertraf aber alle Erwartungen und wurde mit 24 Toren Torschützenkönig. Der Transfer machte sich also für Atletico bezahlt, nicht nur sportlich, sondern auch finanziell. Denn Hasselbaink, der die Hälfte aller Tore für die Spanier erzielte wurde um rund 21.5 Mio.€ an Chelsea nach nur einem Jahr wieder weiterverkauft. Bei Chelsea gelangen ihm in den ersten beiden Saisonen jeweils 23 Tore und so konnte er wieder die in ihn gesetzten Erwartungen erfüllen. Während er in den beiden ersten Saisonen nie auf der Bank saß, wurde in letzter Zeit die Konkurrenz immer größer und Jimmy muss hart um sein Stammleiberl kämpfen. Hasselbaink ist mit dieser Situation nicht gerade glücklich, und er teilte dem Management mit, dass er den Verein zu Saisonende verlassen würde, wenn er nicht regelmäßig zum Einsatz käme. Dass er von seiner Gefährlichkeit nichts verloren hat, bewies er erst unlängst im Spiel gegen Wolverhampton. Er wurde in der 60.Minute eingetauscht und schoss noch einen lupenreinen Hattrick. Interessenten für den Niederländer gäbe es mehr als genug, Barcelona hat schon sein Interesse bekundet.

Seine Stärken und Schwächen

Ein Grund warum Hasselbaink im niederländischen Team oft nur auf der Bank sitzt, ist neben der starken Konkurrenz der Umstand, dass es im niederländischen Team nicht ausreicht, dass ein Stürmer „nur“ Tore schießt. Ein niederländischer Fußballer muss mit dem Ball zaubern können und technisch versiert sein und da hat Jimmy Floyd gegenüber den anderen Stürmern Defizite. Hasselbaink hat andere Stärken: Er trifft aus allen Lagen und hat einen unglaublich harten und platzierten Schuss. Zudem hat er ein sehr dominantes Auftreten am Platz, da er physisch unglaublich stark ist. Auch wenn er nicht gerne auf der Bank sitzt ist er der perfekte Joker (wenn man es sich leisten kann so einen Mann überhaupt auf die Bank zu setzten ) da er immer in der Lage ist, ein Spiel in wenigen Minuten komplett zu drehen. Mir imponiert es besonders, dass er in schlechten Zeiten niemals aufgegeben hat und ich wünsche mir, dass er im niederländischen Team bei der EM regelmäßig zum Einsatz kommen wird.

hasselbaink_jimmy_nutso.jpg

37360a.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.