Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Kante

Salzburg - Sturm 0:0

41 Beiträge in diesem Thema

Alles zur Nullnummer HIER rein!

bearbeitet von Phipp

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Laut Bundesliga:

Die Salzburger haben die zweite Halbzeit dominiert - für einen Sieg reichte es aber nicht aus. Die Gäste verlassen Salzburg mit einem Punkt im Sackerl. Somit bleibt das Tabellenende weiterhin spannend.

erste Hälfte:

Leider Tumulte zwischen Salzburger und Grazer "Fans". Polizei konnte Ärgeres verhindern

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

8.500 Fans waren in Wals - Siezenheim

Das wäre eine gut chance gewesen endlich vom Abstiegskampf sich zu befreien. Doch wenn man keine Tore macht dann wirds nix. Laut Ö3 bericht hat Salgado wieder eine 100-ige Chance vernebelt. Der Junge muss endlich treffen. sonst sehe ich sehr schwarz für seine Zukunft und auch die unseres Vereins.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

SHICE!!! des hätte ein sieg werden müssen!! die gesamte zweite hälfte hat sich am grazer strafraum abgspielt!! natürlich hat schriebl auf mal wieder eine top chance vernebelt!! stimmung war trotzdem sehr gut!!! wenn salgado diese 100%ige verwertet hätte könnte man sagen, er habe gut gespielt aber ein paar schöne aktionen reichen eben ned, und so bleibt alles unverädnert im abstiegskampf!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

so wie ich des mitbekommen hab, was des eher was zwischen die bullen und den sturm fans... hab nur mitbekommen, dass sie wie wild aus dem awayblock rausgstürmt sind und auf die krone tribüne wollten! aber zwischen fans war nix was i so gsehen hab!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hier die zusammenfassung der offiziellen hp:

Keine Tore bei Salzburg - Sturm

Im Duell der Abstiegskanditaten SV Wüstenrot Salzburg gegen SK Sturm Graz am Samstag Nachmittag sahen die gut 8.500 Zuseher in einem kampfbetonten Spiel erstmals in der Frühjahrsmeisterschaft keine Tore. Die Violetten hatten dabei wieder tolle Chancen, konnten diese aber wie schon zuletzt nicht verwerten.

Tolle Stimmung im EM-Stadion, jedoch leider keine Tore! Dieses kurze Fazit trifft das Aufeinandertreffen der von Abstiegsangst gebeutelten Teams aus Salzburg und Graz. Die Elf von Peter Assion versuchte von Beginn an, das Spiel an sich zu reißen, dies gelang jedoch nur streckenweise, Torchancen waren auf beiden Seiten Mangelware. In der 17. Minute konnte Salgado einen Fallrückzieher nicht einbauen, eine Minute später musste Heinz Arzberger einen Brunmayr Schuss mühevoll zur Ecke abwehren. Aus der Salzburg-Abwehr setzte sich immer wieder Thomas Winklhofer im Angriff in Szene, brachte einige Male gefährliche Flanken zur Mitte. In Minute 38 hatte Ewald Brenner noch eine Kopfball-Chance, Mandl wehrte aber zur Ecke ab.

Kurz nach der Pause kommt Laessig am 5er zum Ball, doch Dag wehrt auf der Linie ab. Im Anschluß wurde das Spiel härter, u.a. sah Kapitän Heiko Laessig die neunte gelbe Karte, somit fehlt er im Spiel gegen Pasching am kommenden Samstag. 10 Minute nach dem Wiedereinlaufen bekam Salgado einen Idealpass in den Lauf, scheiterte jedoch alleinstehend an Mandl - Salgados Torsperre hält an! Die Violetten versuchten es nun vermehrt mit Schüssen aus der Distanz, aber Laessig (63.) und Ibertsberger (71.) verfehlten jeweils knapp, auch die Grazer versuchten es durch Säumel, der an Arzberger scheitert. In der 77. Minute kommt Jank am 16er bzum Ball, stoppt sich diesen mit der Brust herunter, der Ball geht aber in die zweite Etage. In Minute 82 köpft der immer offensiv gewordene Laessig aufs Tor, Mandl klärt übers Tor, Schiri Lehner (schwache Leistung) zeigt auf Abstoss!?! In der hektischen Schlussphase konnte keine Mannschaft mehr zulegen, das Spiel endet torlos. Nachdem die Kärntner 1:1 bei der Admira spielten, bleiben die Punkteabstände am Tabellenende unverändert ...Tabelle... Schon am kommenden Samstag folgt das nächste Duell im EM-Stadion, der FC Superfund ist zu Gast in Wals.

© www.austria-salzburg.at

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

leider war ich heute wegen einer krankheit nicht live vor ort. habe mir das spiel zuhause auf premerie angeschaut.

leider 2 verlorene punkte unsere burschen haben heute anständig gekämpft und gespielt, im gegensatz zum heimmatch gegen kärnten.

warum zieht salgado nicht gleich ab und zögert... ärgerlich, leider fehlt das selbstvertrauen und das quentchen glück.

mit einen sieg, wäre heute alles klar gewesen, aber jedoch heißts jetzt weiter zittern...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Salgado und Jank müssen diese Chance einfach machen das müssen einfach drei Punkte sein.

naja jank... ist innenverteidiger, dass er evtl. nicht den nötigen torinstinkt aufweist ist klar!! aber schriebl und salgado hatten jeweils eine topchanche die verwertet werden muss!!!

was mich wundert ist, warum ma in der zfsg. den eindeutigen rückpass zu mandl ned gezeit hat!!

bearbeitet von /V\agic_/V\ushroom

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nullnummer in Salzburg

Abwechslungsreiches Kellerderby.

Salzburg gegen Sturm endete am Samstag in der 31. Runde der T-Mobile Bundesliga zwar nur 0:0, von den Chancen her hätte Salzburg auch 6:4 gewinnen können. Mit Arzberger und Mandl hielten aber beide Torleute ausgezeichnet.

Für Salzburg war es das erst vierte Unentschieden in der laufenden Meisterschaft, für Sturm nach fünf Niederlagen in Folge das bereits sechste im Frühjahr.

Salzburg spielt, Sturm kontert

Die Partie war von Beginn an ein ansehnliches und abwechslungsreiches Kellerderby mit Chancen auf beiden Seiten. Salzburg war im Feld überlegen, Sturm dafür aus Kontern gefährlich.

Winklhofer (9.) und Salgado (21./mit einem schönen Sprungvolley) sorgten früh für die ersten Salzburg-Chancen, auf der Gegenseite verhinderte Arzberger gegen Säumel das 0:1 (22.).

Neukirchner verfehlte mit einem schönen Schuss knapp das lange Toreck (29.), dafür fischte Mandl einen Brenner-Kopfball aus dem Kreuzeck (42.)

Chancen auf beiden Seiten

Ähnlich die Tonart nach der Pause, allerdings wurde es ein wenig ruppiger. Schon in der 47. Minute rettet Dag nach einem Laessig-Kopfball für Mandl auf der Linie. Die erste große Führungschance hatte aber Sturm, als Mujiri mit einem schönen Flachschuss an Arzberger scheiterte (51.).

Die wohl größte Salzburg-Chance vergab dann Salgado, der nach einem sehenswerten Konter allein an Mandl hängen blieb.

Vergebene Mühen

Mandl vereitelte gleich darauf sogar eine Salzburger Doppelchance. Er nahm Schriebl den Ball im Strafraum ab, tat dasselbe dann auch noch gegen Pichorner außerhalb des 16ers und kassierte für dieses Handspiel die gelbe Karte. Der Freistoß ging daneben.

Für Sturm gab Säumel noch einen schönen Schuss ab (77.), auch Salzburg hatte durch Jank und Laessig noch einige gute Möglichkeiten.

Wals-Siezenheim, 8.500 Zuschauer, SR Lehner

Salzburg: Arzberger - Winklhofer, Laessig, C. Jank, A. Ibertsberger - Scharrer, M. Suazo - Brenner (62. Schriebl), Häßler (60. Pichorner), Scharrer (80. Juliano) - Salgado

Sturm: Mandl - Neukirchner, Strafner, Mörec, Dmitrovic - Dag, Korsos, Mujiri, Säumel - Brunmayr (78. Rauter), Rabihou (45. Haas)

Gelbe Karten: Laessig, Winklhofer bzw. Neukirchner, Mandl, Dag

Die Besten: Arzberger, Winklhofer, Häßler, Suazo, Salgado bzw. Mandl, Dmitrovic, Mujiri, Rabihou

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

0:0 im Kellerderby Salzburg vs. Sturm

Ein Ergebnis, das keiner Mannschaft weiterhilft

Salzburg - Salzburg gegen Sturm war nur vom Ergebnis her ein typisches Abstiegsderby. Denn von den Chancen her hätte Salzburg auch 6:4 gewinnen können, weil aber mit Arzberger und Mandl ausgerechnet beide angeschlagenen Torleute ausgezeichnet hielten bzw. die Stürmer versagten, endete die Partie mit einem torlosen Remis. Für Salzburg war es das erst vierte Unentschieden in der laufenden Meisterschaft, für Sturm nach fünf Niederlagen in Folge das bereits sechste allein im "Frühjahr". Und eines, das den Grazern wohl mehr hilft als den Salzburgern.

Die Partie war von Beginn an ein ansehnliches und abwechslungsreiches Kellerderby mit Chancen auf beiden Seiten. Salzburg war im Feld überlegen, Sturm dafür aus Kontern gefährlich. Winklhofer (9.) und Salgado (21./mit einem schönen Seitfallvolley) sorgten früh für die ersten Salzburg-Chancen, auf der Gegenseite verhinderte Arzberger gegen Säumel das 0:1 (22.). Neukirchner verfehlte mit einem schönen Schuss knapp das lange Toreck (29.), dafür fischte Mandl einen Brenner-Kopfball aus dem Kreuzeck (42.)

Ähnlich die Tonart nach der Pause, allerdings wurde es ein wenig ruppiger. Schon in der 47. Minute rettet Dag nach einem Laessig-Kopfball für Mandl auf der Linie, die erste ganz dicke Führungschance hatte aber Sturm, als Mujiri mit einem schönen Flachschuss an Arzberger scheiterte (51.). Die wohl größte Salzburg-Chance vergab dann Salgado, der nach einem sehenswerten Konter allein an Mandl hängen blieb.

Mandl vereitelte gleich darauf sogar eine Salzburger Doppelchance. Er nahm Schriebl den Ball im Strafraum ab, tat dasselbe dann auch noch gegen Pichorner außerhalb des 16ers und kassierte für dieses Handspiel die gelbe Karte. Der Freistoß ging daneben. Für Sturm setzte Säumel noch einen schönen Schuss ab (77.), auch Salzburg hatte durch Jank und Laessig noch einige gute Möglichkeiten.(APA)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da ich auch nicht in Salzburg war, musste ich mir die ORF Zusammenfassung reinziehen...

Heut 5 Jahre Union Geb. Choreo, auf die ich schon am meisten brannte... doch der potente ORF hat zwar die Grazer Choreo von ein paar Brigatter- Doppelhaltern (von deren damaliger 10er Feier) im Auswärtssektro ausgetrahlt, jedoch kein Bild von der Süd! - meines erachtens a Frechheit...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.