Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Starostyak

[Spielerinfo] Sol Campbell

1 Beitrag in diesem Thema

SOL CAMPBELL

sol.jpg

campbell.jpg

Name: Sol Campbell

Geburtsdatum: 18. September 1974

Alter: 29

Geburtsort: Newham, London

Nationalität: _England_

Größe: 188 cm

Starker Fuss: Rechts

Rückennummer: 23

Position(en): (Innen-)Verteidiger

Erster Profivertrag: Juli 1992 (3-Jahres Kontrakt)

Länderspiele: 56 Länderspiel-Einsätze (zuletzt am 11. Oktober 2003 in der Türkei)

Derzeitiger Verein: Arsenal London F.C.

Bisherige Vereine: Tottenham Hotspur F.C. (1989-2001)

Premier League @ White Hart Lane

[*] 1992/93: 1 Spiel - ein Torerfolg

[*] 1993/94: 34 Spiele

[*] 1994/95: 30 Spiele

[*] 1995/96: 31 Spiele - ein Torerfolg

[*] 1996/97: 38 Spiele

[*] 1997/98: 34 Spiele

[*] 1998/99: 37 Spiele - sechs Torerfolge

[*] 1999/00. 29 Spiele

[*] 2000/01: 21 Spiele - zwei Torerfolge

Premier League @ Highbury

[*] 2001/02: 31 Spiele - zwei Torerfolge

[*] 2002/03: 33 Spiele - zwei Torerfolge

[*] 2003/04: 29 Spiele - ein Torerfolg

Tottenham Hotspur F.C.: 255 Premier League-Einsätze/10 Tore

Arsenal London F.C.: 93 Premier League Einsätze/5 Tore

Erfolge und Auszeichnungen:

[*] U-18 Europameister (England, 1993)

[*] 1x Englischer Meister (Arsenal London F.C., 2002)

[*] 2x F.A. Cup-Sieger (Arsenal London F.C., 2002, 2003)

[*] 2x WM - Teilnahme (Frankreich ' 98, Japan/Südkorea ' 02)

[*] 1x EM - Teilnahme (Niederlande/Belgien ' 00)

[*] Drei Champions-League - Teilnahmen (2002, 2003, 2004)

[*] Wahl ins FIFA-Team der WM 2002 in Japan/Südkorea

In meinem heutigen Spielerporträt dreht sich alles um den englischen Abwehrhünen Sol Campbell in Diensten von Arsenal London.

Der gebürtige Londoner Sol Campbell wurde am 18. September 1974 geboren. Seit seiner Kindheit Tottenham-Fan, kam er mit gerade mal 14 Jahren zu seinem "Stammverein". Zunächst als "schoolboy", danach als "trainee" (im Alter von 16 Jahren) bei den Spurs "angestellt", absolvierte er davor noch die "FA School of Excellence", um dann zu Beginn der Saison 1992/93 seinen ersten Profivertrag zu unterschreiben, der über drei Jahre gehen sollte. Zuvor wurde ihm aber noch eine andere Ehre zuteil: Mit der damals "jungen Garde" rund um David Beckham holte er für England den U-18 Europameistertitel, der erste große Erfolg in Sol's langer Karriere. Bereits damals nährten seine Auftritte Hoffnungen, dass er in nicht allzuferner Zukunft die Abwehr der "three lions" beträchtlich verstärken würde - heute bildet der Stamm dieser U-18 Mannschaft (Beckham, Scholes, Neville, Campbell etc.) auch den Stamm in der englischen Nationalelf.

Zu Beginn der Saison blieb Sol wie jedem jungen Spieler vorerst die Reserve als sein quasi "Hauptteam" - zu seinem Debüt kam er jedoch noch im selben Jahr, nämlich im Dezember beim 2:1 Sieg der Spurs gegen den Stadtrivalen von der Stamford Bridge, Chelsea London F.C. Und wer erzielte den Siegestreffer?! Richtig, der 18-jährige unbekannte Verteidiger Sol Campbell, der für Nick Barmby eingewechselt wurde!

Ende der Geschichte für diese Saison, in der Premier League gab es bis auf Weiteres keinen Einsatz mehr.

Allerdings sollte der Durchbruch nicht lange auf sich warten lassen: Bereits im Jahr darauf war Sol Stammspieler, machte insgesamt 34 Spiele mit. Dies sollte sich fortsetzen, 1995 erreichten die Spurs sogar einen Uefa-Cup Platz, allerdings schieden sie im Wettbewerb dann gleich zu Beginn aus. Die starken Leistungen von Sol in jener und in der vorigen Saison machten ihn aber nun auch erstmals für die Nationalelf wirklich interessant: Vorerst durfte Sol im Februar 1995 in der U-21 Elf ran, für die er erstmals gegen die Republik Irland auflief. Am 18. Mai 1996 debütierte er im freundschaftlichen Länderspiel gegen Ungarn, und seit diesem Spiel war er sowohl unter Kevin Keegan als auch unter Sven Göran Eriksson durchgehend gesetzt.

Trotz all dieser internationalen Erfolge (mit dem Nationalteam) und vor allem der zunehmenden Anerkennung im Nationalteam wusste auch Sol, dass es bei den Spurs schwer sein würde, je einen Titel zu gewinnen. Die Platzierungen 10., 4. (einzige Ausnahme), 8., 10., 14. (nur knapp, vier Punkte, dem Abstieg entrunnen) waren einfach nicht das, was einem werdenden Weltklasse-Verteidiger würdig gewesen wäre. Aber in punkto Vereins"treue" hat sich Sol ein eigenes Kapitel verdient, dazu werde ich später zurückkommen.

Abseits von der Meisterschaft, in welcher die Spurs meist im Mittelfeld oder im Niemandsland herumkrebsten (einzige löbliche Ausnahme die oben genannte Saison 1994/95), bildete die Weltmeisterschaft 1998 in Frankreich das nächste Highlight von Sol's Karriere. Zuvor im Spiel gegen Belgien "jüngster England-Kapitän aller Zeiten", spielte er eine sehr gute WM, bei welcher er im Achtelfinale gegen Argentinien in Unterzahl sogar ein Tor erzielte - jedoch wurde jenes aberkannt, ein Grund mehr, warum der mögliche Aufstieg der Elf von Keegan nicht realisiert werden konnte (David Beckham's rote Karte soll hier nicht weiter kommentiert werden). In der Meisterschaft lief es hingegen überhaupt nicht, man hatte als 14. gerade mal so die Kurve vor dem Abstieg gekratzt, denn am Ende trennten die Mannen rund um Sol nur vier Punkte vom berühmten "Strich".

Als Kapitän der englischen Nationalelf musste Sol natürlich auch seine Qualitäten haben; Im Laufe der Zeit hatte er sich zum absoluten Abwehrchef der Spurs entwickelt, schnell, mit Übersicht und beinhart in den Zweikämpfen. Seine größte Stärke ist bis heute (eher heute stärker denn je) aber seine Führungsfähigkeit, auf dem Feld stellt er eine unumstrittene Persönlichkeit dar, und in seiner Position in der Innenverteidigung wirkt er wie der oftmals zitierte "Fels in der Brandung". Zudem musste in seiner gesamten bisherigen 10-jährigen Karriere keine einzige schwere Verletzung hinnehmen, was ihn fast alle Spiele seiner beiden Teams mitmachen ließ (äußerst ungewöhnlich) All das half seinem Team aber auch in den nächsten Saisonen nicht: Die Spurs versumpften weiterhin im Niemandsland, wurden 11., 10., und 12., klassierten sich also jenseits von Gut und Böse.

Am Ende der Saison 2000/2001 kam es dann zum großen Paukenschlag bzw. zur großen Wende in Sol's Karriere. International hatte man seine Fähigkeiten längst erkannt, obwohl er bei der EM in Portugal nicht unbedingt glänzen konnte (England schied schon in der Vorrunde aus) - sein Kontrakt bei den Spurs lief aus, und natürlich waren diese für Sol der erste Ansprechpartner. Jedoch - wie bereits erwähnt - wusste er, dass er im besten Fussballeralter war, und ein Wechsel seiner Entwicklung mit Sicherheit weiterhelfen konnte. Nur: Wenn ja, wohin?

Die Gehaltverhandlungen gestalteten sich zäh - Sol pochte auf seinem "Wert", und die großen europäischen Vereine klopften reihenweise an: Bayern München, Inter Mailand, der AC Milan und die Katalanen vom FC Barcelona; Zuvor schon war Manchester United mehrmals abgeblitzt, und auch - und dem gab man allgemein wenig Chancen - der "Todfeind" aus Nord -London - Arsenal zog ins Feld, um um die Dienste des Verteidigers zu buhlen. Zunächst schien es, als sollte der FC Barcelona das Rennen um Sol machen - angeblich boten die Katalanen das meiste Geld (kolportierte Summen von 200.000 Pfund wöchentlich (!) erscheinen total aus der Luft gegriffen, aber dennoch...) - doch Sol ließ die Welt warten und sich selbst mit seiner Entscheidung Zeit. Dann die Eröffnung: Er würde bei den Gunners unterschreiben, von der White Hart Lane nach Highbury wechseln. Wie das ginge? Er wünscht sich, endlich Trophäen und Titel zu gewinnen, und das ginge in Nord-London am Besten, wo man auf eine eingespielte und vielleicht bald erfolgreiche Mannschaft bauen könne. Dennoch werde er immer mit dem Herzen bei den Spurs bleiben. Die Fans waren entsetzt. Ihr Idol, der Mann, der seit seiner Kindheit bei den Spurs war, wechselte zu den verhassten Kanonieren - es folgten Morddrohungen und dgl., und viele (auch Journalisten) wollten es nicht glauben, bis Sol sein erstes Training bei Arsenal antrat - er wechselte ernsthaft zu Arsenal, ein Zug, den er als erster Spieler seit den 1970er Jahren vollzog. Am 3. Juli 2001 unterschrieb Sol seinen Vertrag, und es sollte wohl, obwohl nach eigener Aussage "die schwerste Entscheidung in meinem Leben", seine Klügste überhaupt werden.

Sein Debüt gab Sol am 18. August 2001 beim 4:0 Sieg der Gunners auswärts in M'boro - perfekter Einstand, kein Tor kassiert, vier geschossen, einen besseren Start konnte sich Sol nicht wünschen. Bei den Gunners war er von Beginn an das Um und Auf in der Abwehr (neben Tony Adams) - er war von Anfang an als Langzeitersatz für die scheidende Legende gedacht. Das erste Jahr (Sols) sollte für die Gunners hervorragend laufen - mit dem jungen Ashley Cole und Tony Adams bildete Sol die zweitbeste Defence der Liga, und überlegen konnte die Meisterschaft nach Highbury geholt werden. Das Sahnehäubchen war zusätzlich der FA Pokal-Gewinn, als man im Finale den Chelsea F.C. mit 2:0 bezwang. 31 Mal spielte Sol in seiner ersten Saison für die Gunners, und erstmals lief er auch in der Champions League auf: Dort sollte allerdings schon in der Vorrunde Schluss sein. Ein weiteres Highlight: An der White Hart Lane (!) spielte die England Squad gegen Holland (man verlor 0:2), und der bullige Verteidiger durfte sich vorher in den Medien eine Menge über seinen Transfer anhören - man rätselte, was ihn wohl dazu bewegt hatte, auf diese Weise die Seiten zu wechseln. Auch das Mediengekreische brachte Sol aber nicht aus der Fassung, im Gegenteil: Letztendlich hatte bereits die erste Saison Sol endlich das gebracht, was er sich so lange gewünscht hatte - zwei Titel. Und er wünschte sich nun nichts mehr, als mit seinem Land England den WM-Titel in Japan/Südkorea zu holen.

Leider sollte es dazu nicht kommen - im Eröffnungsspiel am 2. Juni gegen Schweden gelang Sol zwar beim Stande von 0:1 der Ausgleich für die "three lions", und auch gegen den Erzfeind Argentinien wurde gewonnen - aber die Hoffnungen der Engländer wurden im Viertelfinale trotz 1:0 Führung durch Michael Owen gegen Brasilien zerstört - vorerst sollte es für keinen großen (internationalen) Titel reichen. Immerhin wurde Sol aber ins FIFA-Team der WM geholt und "staubte" gehöriges Lob von allen Seiten ein.

2002/03 verlief ähnlich der Saison davor (vor allem was die Einsatzzahl betrifft) - Sol wuchs immer mehr in die Gunners-Mannschaft hinein und war nun alleiniger Abwehrchef - die Meisterschaft wurde jedoch an Manchester weitergegeben, wobei die Gunners einen großen Vorsprung noch aus den Händen gaben - immerhin konnte man sich den FA Pokal abermals sichern, Southampton wurde mit 1:0 bezwungen.

Zur heurigen Saison möchte ich eigentlich gar nicht allzuviel sagen, verweise hiermit nur auf meine Info von Sol's Teamkollegen Ashley Cole, dort werdet ihr die Erfolge/Misserfolge dieser Saison in Bezug auf die Gunners finden. Sol spielte heuer insgesamt 29 Mal in der Meisterschaft (bisher), und wird wohl seine(n) zweite Meisterschaft(stitel) bald unter Dach und Fach haben.

Mit seinen 29 Jahren hat er zumindest national alles gewonnen. In der Nationalmannschaft bildet er mit Rio Ferdinand die Innenverteidigung, die leider für die Europameisterschaft 2004 durch den "Doping-Skandal" um Ferdinand auseinander gerissen wurde. Es bleibt aber zu hoffen, dass John Terry von Chelsea genauso gut mit Sol harmonieren wird, alleine von den "Namen" her dürfte die Verteidigung Cole/Bridge - Campbell - Terry - Neville wohl eine der besten überhaupt in Europa sein. Seine Führungsqualitäten werden in Portugal voll gefragt sein, denn neben David Beckham ist es er, der die Mannschaft quasi in der Hand hat und zusammen hält. Hierbei kann er auf das Vertrauen von Eriksson zurückgreifen, der ihn in Abwesenheit von David Beckham schon des öfteren zum Kapitän ernannt hat.

Sol hat desweiteren schon mehrmals bekundet, bei den Gunners seine Karriere beenden zu wollen - ob man ihm glauben kann oder nicht sei dahingestellt, denn solche "Behauptungen" kamen auch in seiner Zeit bei den Spurs allzu oft allzu öffentlich.

Auch wenn ihm die Spurs-Fans seinen Wechsel wohl nie verzeihen werden, hoffe ich doch, dass auch ihnen diese Spielerinfo gefällt :)

Hoffe, informiert zu haben :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.