Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
SCR-4-EvEr

[Porträt] Roland Düringer

1 Beitrag in diesem Thema

ROLAND DÜRINGER

dueringer.JPG

Persönliche Daten

Name: Roland Düringer

Geburtsdatum: 31. Oktober 1963

Alter: 40 Jahre

Beschäftigung: Kabarettist, Schauspieler

Werke

[*] 1994: Hinterholz Acht - Kabarettprogramm

1994: Muttertag kommt in die österr. Kinos

hinterholz8plakat.jpg

[*] 1995: Superbolic: zweites Soloprogramm - Kulisse Wien

1995: Freispiel, Rolle: Agenturboss Schindler

1995: Kaisermühlen Blues, Rolle: Joschi Täubler

[*] 1997: Die Benzinbrüder - drittes Soloprogramm - Kulisse Wien

[*] 1998: Hinterholz Acht, der Kinofilm; erfolgreichster österr. Film

1998: MA 2412 - Sitcom nach dem Stück "Mahlzeit" von Schlabarett

[*] 1999: Die Benzinbrüder-Show, Wr. Stadthalle

[*] 2000: Der Überfall - Kinofilm

2000: Dreh der 3. Staffel von MA 2412

2000: Regenerationsabend - eigenständiges Bühnenprojekt

dueringer_in_spiegel_frisur.jpg

[*] 2001: 250ccm - die Viertelliter-Klasse, viertes Soloprogramm

2001: Dreh der 4.Staffel von MA 2412

[*] 2002: Poppitz - Kinofilm

[*] 2003: MA 2412 - Der Film

Biographie

Roland Düringer wurde am 31. Oktober 1963 in Wien geboren. Sein Vater, Kurt Düringer war Garderobier im Wiener Burgtheater zog die Schauspieler quasi an und aus. Schon als Bub besuchte Roland regelmäßig das Burgtheater, doch nach einiger Zeit hatte er sich damit abgefunden, dass die Schauspieler auf der Bühne unnatürlich redeten, sich nicht wie normale Menschen bewegen und nur selten Figuren differenzieren - er beschloss Maschinenbauingenieur zu werden.

Doch eines Tages wurde er eines besseren belehrt - ein kleiner Hund betrat die Bühne - nach einigen Sekunden war der Hund der Star der Aufführung. Hatte er die Schauspielschule besucht? War er bekannt durch Funk und Fernsehen? Nein. Der Hund war einfach Hund geblieben. Roland Düringer beschloss "Hund" zu werden.

Seit etlichen Jahren steht er nun selbst auf der Bühne. Er versucht Volkstheater im wahren Sinn dieses Wortes zu machen. Theater für jedermann - für jenes gemeinsame Volk. Er möchte die Leute zum Lachen, zum Weinen, zum Ärgern, zum Nachdenken, zum.. bringen. Er möchte das Volk unterhalten.

dueringer_benzinbrueder26.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.