Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Starostyak

[Spielerinfo] Ashley Cole

5 Beiträge in diesem Thema

Wie immer diese Info bitte nirgendwo hin kopieren, sondern lieber Freunden und Co. davon erzählen oder hierher verlinken, THX! :)

38739a.jpg

Name: Ashley Cole

Geburtsdatum: 20. Dezember 1980

Alter: 23

Geburtsort: Stepney, London

Nationalität: _England_

Größe: 173 cm

Rückennummer: 3

Position(en): Linker (Offensiv-)Verteidiger

Profi seit: 23. November 1998

Länderspiele: 23 Länderspiel-Einsätze (zuletzt am 18. Februar 2004 gegen Portugal)

Derzeitiger Verein: Arsenal London F.C.

Bisherige Vereine: Crystal Palace (verliehen von Februar - Mai 2000)

Erfolge

1x Premier League Champion (2002)

2x F.A. Cup Champion (2002, 2003)

Klubkarriere

Arsenal London: 104 Spiele - 6 Torerfolge

Crystal Palace: 14 Spiele - 1 Torerfolg

Nach den beiden anderen Cole's, Joe und Carlton Cole, die goleador2000 porträtiert hat, möchte ich euch heute den dritten im Bunde (:D), den Linksverteidiger Ashley Cole vom wohl baldigen englischen Meister Arsenal London vorstellen.

Ashley, der in London geboren wurde, kam 1997 aus der Jugend der Gunners und unterzeichnete im Alter von 16 Jahren seinen ersten Vertrag als "trainee", also quasi als Lehrling.

In der Folge spielte er in der U-18 und später dann in der Reserve von Arsenal London. Der erste Profivertrag ließ aber länger auf sich warten: Erst kurz vor seinem 18. Geburtstag wurde dem zu der Zeit als Stürmer auflaufenden ein Profivertrag angeboten - den er natürlich sofort unterschrieb.

Bis zu seinem ersten Spiel sollte es allerdings noch über ein Jahr dauern, seine Umfunktionierung vom Stürmer zum Verteidiger erfolgte aber bereits vor dem Aufrücken in den A-Kader von Team-Manager Arsene Wenger. Am 30. November 1999 war es dann soweit: Im League Cup gegen Middlesbrough kam er im Alter von gerade mal 18 Jahren zu seinem ersten Pflichtspieleinsatz für "seine" Gunners.

Zu mehr sollte es vorerst aber nicht reichen, Arsene Wenger hielt es indes für klug, den 19-Jährigen vorerst zu verleihen: Im Februar 2000 ging Ashley für drei Monate zu Crystal Palace, wo er tatsächlich Spielpraxis sammeln sollte: In 14 Spielen gelang ihm sogar ein Treffer und er wurde in die U-21 Auswahl seines Landes berufen.

Nach solch einer starken Vorstellung holte Arsenal den jungen Verteidiger sofort zurück, und so kam Ashley am 14. Mai des gleichen Jahres sogar noch zu seinem Premier-League Debüt: Beim 2:4 der Gunners im St. James' Park wurde er im letzten Saisonspiel für einige Minuten eingewechselt.

Der Durchbruch sollte in der darauffolgenden Saison gelingen: Vorerst noch von der Bank kommend (so kam er auch zu seinem Champions-League Debüt gegen Sparta Prag) wurde er "Dank" einer Verletzung des Brasilianers Silvinho Stammspieler: Der Londoner erkämpfte sich seinen Platz auf der linken Seite und überzeugte von Beginn weg mit seiner Schnelligkeit und seinen Dribblings. 17 Mal spielte er in dieser Saison, erzielte drei Tore und debütierte nach so kurzer Zeit (!) schon in der Nationalmannschaft: Im Juni 2001 brachte ihn Sven Göran Eriksson im WM-Qualifikations-Spiel gegen Albanien nach nur insgesamt 19 Einsätzen in der Premier League! Eriksson versprach und verspricht sich von Ashley die endgültige Lösung des englischen "Problems" auf der linken Seite; Wenn man Ashleys Fähigkeiten berücksichtigt, eine durchaus berechtigte Hoffnung. Durch den Aufstieg des jungen Ashley war für Silvinho im Kader der Gunners kein Platz mehr: Er wurde im Sommer abgegeben.

2001 wurde Arsenal Vizemeister, aber die Saison darauf sollte das zweite Double nach 1998 bringen. Die Gunners gewannen überlegen die Meisterschaft und den F.A. Pokal, und Ashley trug auf der linken Seite seinen Teil dazu: 29 Mal machte er mit, erzielte zwei Tore und half mit, dass die Gunners die zweitbeste Defensive der Liga vorweisen konnten. Im F.A. Cup wurde im Finale der Stadtrivale von der Stamford Bridge, Chelsea London F.C., mit 2:0 besiegt. In Bezug auf die Champions League sah es für die Gunners wiederum nicht allzu rosig aus: Wieder einmal vor den k.o. Spielen Endstation, und zudem sah Ashley im Spiel gegen Mallorca schon nach 11 Minuten die rote Karte und verschuldete den spielentscheidenden Elfmeter (im Nachhinein erhielt er von seinen Teamkollegen, allen voran Patrick Viera, Rückendeckung)´

Für seine insgesamt starke tolle Saison wurde er belohnt: Eriksson nahm ihn mit nach Japan/Südkorea, wo die WM 2002 stattfinden sollte.

In Asien war Ashley auf links gesetzt, und spielte vor allem beim 1:0 gegen den "Erzrivalen Argentinien" prächtig auf (Ariel Ortega wird sich erinnern...) - leider schieden die "three lions" im Viertelfinale unglücklich gegen Brasilien aus. Insgesamt machte der Londoner alle fünf Spiele mit, konnte sich aber nicht in die Torschützenliste eintragen.

2002/03 sollte eine durchwachsene Saison werden, 31 Mal lief Ashley auf, die Meisterschaft musste aber nach überlegenem Vorsprung noch an den Dauerrivalen aus Manchester abgegeben werden. Allerdings konnte man zum zweiten Mal in Folge den F.A. Cup nach Highbury holen, Southampton wurde im Finale durch ein Tor von Robert Pires mit 1:0 bezwungen.

Die heurige Saison lief für Arsenal und für Ashley in vielerlei Hinsicht ideal. In der Meisterschaft ist man nach 33 Spielen immer noch ungeschlagen, Ashley lief bisher insgesamt 26 Mal auf, kassierte dabei vier gelbe und eine rote Karte.

In der Champions League schied man auch heuer im Viertelfinale - durchaus unglücklich - gegen Chelsea London aus. Derweilen hatte es noch so gut "begonnen": Ein Tor von Ashley in der 88. Minute im bereits alles entscheidenden vierten Gruppenspiel gegen Dynamo Kiew hielt die Gunners überhaupt erst im Rennen um den begehrten wichtigsten Titel Europas - doch auch heuer, in einem Jahr, in welchem die Gunners bereits Geschichte geschrieben haben, sollte es in Europas Königsklasse nicht sein, trotz sensationeller Siege wie dem 5:1 Sieg in Mailand gegen Inter.

Insgesamt kam Ashley in der Champions League heuer auf neun Einsätze und drei Scorerpunkte, und gehörte damit zu den Konstantesten seiner Mannschaft.

Im F.A. Cup verpasste man die historische Chance, zum dritten Mal hintereinander den Pokal zu holen: Im Halbfinale unterlag man Manchester United mit 0:1, Ashley konnte aber nicht mitmachen: Im Champions League Hinspiel Chelsea vs. Arsenal vor drei Wochen verletzte er sich am Knie, und fiel darum nicht nur für das Rückspiel, sondern auch für das Nationalteam aus.

Wenn Ashley zusammenfassend gesagt noch irgendwo Schwächen hat, dann ist es kurioserweise das Defensiv-Spiel - oft machen sich wohl seine "Stürmer-Gene" bemerkbar, denn man findet ihn bei seinen Flankenläufen oft weit vorne und es kommt nicht selten vor, dass er den Ball einen Tick zu lange hält. Wenn er sein Spiel nach hinten noch perfektioniert, wird er wohl für den Rest seiner Karriere bei Arsenal (und sollte der unwahrscheinliche Fal eintreten, dass er Arsenal einmal verlässt, wohl auch woanders) und in der Nationalelf links "hinten" gesetzt sein.

Die Europameisterschaft 2004 rückt immer näher, und es ist zu erwarten, dass Ashley mit seinem Klubkollegen Sol Campbell, John Terry von Chelsea und Gary Neville von Manchester United die (hoffentlich sichere) Hintermannschaft der "three lions" bilden wird.

Auf Klubebene läuft wie gesagt alles paletti, Ashley hat den zweiten (Meister-)Titel seiner Karriere beinahe schon sicher. Nun hoffen nur mehr alle Fans der englischen Nationalmannschaft, dass er auch dort so tolle Leistungen bringt wie auf der linken Seite der Gunners!

Hoffe, informiert zu haben :)

bearbeitet von Green Magic

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.