Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Doug Heffernan

FC Kelag Kärnten vs. GAK

14 Beiträge in diesem Thema

_Kärnten_ FC Kelag Kärnten vs. Liebherr GAK

Mittwoch, 14. April 2004, 19.30 Uhr

Wörthersee-Stadion

Am Mittwoch geht es weiter in der Bundesliga. Wir empfangen den Titelaspiranten GAK.

Haben wir den Funken einer Chance, gegen die roten Teufel zu bestehen, vielleicht sogar eine Überraschung mit 3 Punkten zu landen? Hat der Sieg im Cup gegen einen direkten Mitbewerber um den Abstieg der Mannschaft Auftrieb gegeben? Können wir im Heimspiel wie schon öfters einen von der Papierform Stärkeren punktelos wieder heimschicken?

Oder wird es eine weitere Niederlage, vielleicht gar ein Debakel? Der GAK ist derzeit vielleicht sogar stärker einzuschätzen wie die Wiener Austria, die aber seit Löw's Abgang wieder in Fahrt zu kommen scheint. Der GAK konnte zuletzt 2x gegen Rapid bestehen und hat den Grünen daheim sogar eine empfindliche 0:4 Niederlage beschert. Wird uns das ev. auch passieren? Der GAK braucht jetzt auch jeden Punkt im Meisterkampf, ist also sicher besonders motiviert, und nach unserem 4:0 Erfolg sicher auch gewarnt.

Meine Meinung ist, daß gegen den neuen Meister GAK wenig zu holen sein wird. 0:2 für den GAK, vor 3.000 Zuschauern.

bearbeitet von Doug Heffernan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

also ich hoffe doch das etwas mehr fans kommen oder?

der GAK zieht sich mehr als 3000 an - ist ja ein attraktiver gegner im cup wurde ja auch gewonnen....

vergesst aber nicht, dass bei uns 2 innenverteidiger fehlen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich glaube das Spiel gegen den GAK wird sicher eine harte Nuß. Der GAK ist momentan einfach die beste Mannschaft Österreichs und mMn. auf alle Fälle stärker als der Mitkonkurent um den Titel Austria Wien.Der GAK bringt schon die ganze Saison lang konstant starke Leistung und sie würden sich mMn. den Meistertitel auf jeden Fall mehr verdienen als die Austria ( ohne jetzt den Austria Fans damit nahetreten zu wollen).

Der klare Cupsieg unserer Mannschaft dürfte der Mannschaft ,so hoffe ich zumindest,Auftrieb und Selbstvertrauen für das so wichtige Spiel gegen den GAK geben,man darf nur nicht den Fehler machen und vergessen,das der GAK ein ganz anderes Kaliber ist als Salzburg,Salzburg nicht den besten Tag erwischt hat und vor allem später mit nur 9 Mann gespielt hat.

Der GAK hat zwar ein paar Ausfälle,aber trotzdem lauter gute Spieler,die die Ausfälle ohne Probleme kompensieren können,denke ich.

Ich glaube unsere Mannschaft wird sich sicher ins Zeug legen und sich bemühen ihr bestes zu geben,aber der GAK wird es uns sicher alles andere als leicht machen.Wichtig ist auch,dass die Mannschaft,sollte sie wieder in Rückstand geraten,die Moral haben nicht aufzugeben und bis zum Schluß zu kämpfen,sowie es in den letzten Spielen auch getan haben und nicht wie vorige Saison immer gleich die Köpfe hängen lassen.So könnte vielleicht doch eine Überraschung drin sein,nur wie gesagt gegen eine so gute Mannschaft wie den GAK wird`s sicher trotzdem nicht leicht.Ich lasse mich überraschen.

Hoffentlich ist Manuel Weber wieder fit,Akwuegbu würde ich gerne einmal von Anfang an sehen,obwohl,als Joker hat er bis jetzt fast immer getroffen.Aber er gefällt mir um Klassen besser als Maric.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich tippe auf ca. 5000 Leute, da ja die Abobesitzer alleine schon 3000-4000 ausmachen.

Siegchancen: Meiner Meinung nach gar nicht so schlecht, da der GAK ebenso unter Druck steht wie wir. In den letzten Runden hatte Kärntne den nachteil, immer das Spiel machen zu müssen gegen gegner, die auf Abwarten gespielt haben. Der GAK braucht aber 3 Punkte im Titelkampf und wird sich sicher nicht so hinten reinstellen wie z.B. Pasching.

Ich denke, daß wieder alles drinnen ist von knapper Sieg Kärnten bis Sieg GAK.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

P.S: Noch ein Faktor könnte uns zu Gute kommen: Was man so im GAk-Channel liest, war die Schiri-Leistung im Spiel gegen Bregenz katastrophal. Und ich meine, daß dies in diesem Spiel durchaus auch der Fall sein könnte - schließlich spielt der GAK um den Titel - und der einzige noch verbliebene Kontrahänt darum heißt FK Magna Stronach....

Aber mal abwarten. Schauen wir was das Spiel und Schiri Mostböck bringen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

der schiri war grottenschlecht aber der GAK hat zum ersten mal (seit dem ich fan bin und das is recht lange) den gegner UND den SCHIRI verarscht......

also darauf würde ich mich nicht verlassen, dass durch pfiffe der GAK zu wanken beginnt!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

es wird auf alle fälle ein ganz enges match. beide mannschaft brauchen 3 punkte. alles andere bringt sie nicht weiter. deswegen kann ich mir nicht vorstellen dass die kärntner auf abwarten spielen. ich glaub dass wäre für die hausherren das schlechteste was sie machen könnten.

ps: allen kärntern heut viel spass bei einem lässigen eishockeyabend

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
es wird auf alle fälle ein ganz enges match. beide mannschaft brauchen 3 punkte. alles andere bringt sie nicht weiter. deswegen kann ich mir nicht vorstellen dass die kärntner auf abwarten spielen. ich glaub dass wäre für die hausherren das schlechteste was sie machen könnten.

Aber allein diese Ausgangsituation würde wiederum für ein Remis sprechen....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

beiden teams wären aber 3 punkte wichtig. deswegen werden beide aufmachen, denn ob man jetzt einen oder gar keinen holt macht nicht sehr viel unterschied. sicher besser 1 als keiner, aber sich darauf zu verlassen wäre zu gefährlich...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich bin ja gespannt, wie sich die Jungs gegen die Grazer schlagen werden... ein Unentschieden trau ich ihnen schon zu, wenn's gut läuft, aber einen Sieg... ?

Fortsetzung der guten Heimbilanz

Alles oder nichts - lautet die Devise des FC Kelag Kärnten. Nur mit Siegen ist der Klassenerhalt noch realistisch, daher sind morgen gegen GAK drei Punkte Pflicht.

„Mit dem Fans im Rücken werden wir eine ähnliche starke Leistung wie in den letzten Heimspielen zeigen“, verspricht Trainer Peter Pacult. Der 4:0-Cuperfolg gegen Salzburg habe gezeigt, dass in der Mannschaft mehr steckt, als der Tabellenplatz aussagt. „Gegen den GAK werden wir ähnlich mutig auftreten und konzentriert nach vorne spielen. Wir werden unsere Chancen bekommen, und diese müssen genützt werden. Natürlich ist der GAK sehr stark und gut organisiert, aber man sollte diese Mannschaft nicht überbewerten. Bringt man die Grazer unter Schwierigkeiten, machen sie genauso ihre Fehler.“

Pacult, der schon immer ein sehr korrektes Verhältnis zu GAK-Trainer Walter Schachner pflegte, muss morgen lediglich auf Manuel Weber verzichten. Der 17-Jährige kämpft weiter mit Wachstumsproblemen, dürfte auch am Wochenende gegen die Admira fehlen. Dafür könnte Benedict Akwuegbu, der zweifache Torschütze gegen Salzburg, in die Stammformation rutschen. Pacult: „Er hat zuletzt brav trainiert und bei seinen Einsätzen eine ordentliche Einstellung an den Tag gelegt. Er wäre morgen eine Überlegung wert.“

Auch FCK-Manager Günter Hafner wäre gegen die roten Teufel aus Graz nichts lieber als ein Sieg: „Es ist sicher eine schwere Aufgabe, aber gerade gegen die stärkeren Gegner haben wir heuer überrascht. Warum nicht morgen wieder?“ Hafner bedauert zwar, dass die Sechs-Punkte-Spiele gegen Salzburg, Sturm und Mattersburg verloren gingen, doch die Hoffnung auf den Klassenerhalt gibt er nicht auf. „Ich bin sicher, wir schaffen es noch. Wenn uns in den verbleibenden acht Spielen fünf Siege gelingen, müsste das reichen.“

Spielbeginn ist morgen um 19.30 Uhr, Premiere World überträgt live. Anlässlich der Partie finden übrigens zwei Ehrungen statt: Zum einen erhält das von Walter Schoppitsch betreute U15-Team der AKA Kärnten aus den Händen von Bundesliga-Vorstand Thomas Kornhoff und KFV-Präsident Dr. Thomas Partl die Meisterschale für den Sieg in der TOTO Jugendliga. Zum anderen wird das FCK-Talent Helmut König für die erfolgreiche Teilnahme bei der U17-EM in Portugal ausgezeichnet.

fckaernten.com

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
Dieses Thema wurde für weitere Antworten geschlossen.
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.