Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
ianrush

[Spielerinfo] Robbie "God" Fowler

7 Beiträge in diesem Thema

Robbie Fowler, forever a Red !

47796a.jpg_38702105_fowler_rush_300emp.jpg

Fowler_McManaman.jpgfowler.jpg

Name: Robert Bernard Fowler

Spitznamen: God, Toxteth Terror

Geburtsort: Toxteth, Liverpool

Geburtstag: 9. April 1975

Gewicht: 71 kg

Grösse: 1,74 Meter

Debüt für Liverpool: 22. September 1993

Debüt für England: 27 März 1996

verheiratet mit: Kerrie Ann Hannon

Töcher: Madison, Jaya und Mackenzie

Rückennummer: 9

derzeitiger Verein: Manchester City

andere Vereine: Liverpool FC, Leeds United

Erfolge mit Liverpool: Coca Cola Cup 1995, Worthington Cup 2001, FA Cup 2001, UEFA Cup 2001, Super Cup 2001, Pfa-Young Player of the Year 1995 und 1996, letzter Derby Torschütze zum entscheidenden 2-1 vor 28.000 Leuten im alten Kop

Geboren am 9. April 1975 im Liverpooler Viertel Toxteth war Robbie eigentlich ein glühender Evertonian, ebenso wie Ian Rush. Während seiner Zeit auf der Nugent Secondary School wurde er für die U14 Auswahl der Stadt Liverpool nominiert und wurde dabei vom Liverpool FC Scout Jin Aspinal entdeckt und von King Kenny Dalglish sofort verpflichtet. An seinem 17. Gebrtstag , dem 9. April 1992 unterschrieb er den ersten Profivertrag seiner grossen Karriere.

Im Sommer 93 gewann er die U18 Europameisterschaft für England mit so illustren Mitspielern wie Gary Neville, Paul Scholes und Sol Campbell . Am 22. September gab er dann sein Debüt in der ersten Mannschaft im Liga Cup gegen Fulham, wobei er sich natürlich sofort in die Torschützen Liste eintragen konnte. Den Grundstein zu seiner fast schon kultischen Verehrung durch den Kop legte er als er im Rückspiel an der Anfield Road unglaublich 5 Tore am Stück schoss und gleich den Vereinsrekord an Toren in einem Spiel verbesserte !

Auch in seinem ersten Ligaspiel gegen Oldham traf er sofort und Ende Oktober machte er seinen ersten Hattrick zu Hause gegen Southampton. Durch solche Leistungen kam er auch in die Startformation neben Ian Rush. In seiner ersten Saison kam er auf 18 Tore, gleich viele wie Rush, obwohl er einige Monate mit einem gebrochenen Bein ausfiel. Sein Torreicher wurde schon mit der Legende Jimmy Greaves verglichen und er kam gegen San Marino zu seinem U21 Debüt und traf in der 3. Minute. Sein unglaublicher Aufstieg wurde aber durch einen Platzverweis im November gegen die Fussballzwerge aus Österreich gebremst wofür er eine Sperre für vier internationale Spiele ausfasste.

In seiner zweiten Saison für die Reds, der ersten vollen für Roy Evans als Manager, bildete er wieder mit Rush einen der effektivsten Angriffe auf der Insel und im ersten Saisonspiel vernichtete er Arsenal alleine indem er innerhalb von unglaublichen 4 Minuten und 32 Sekunden einen Hattrick erzielte, was noch immer einen Rekord in der Premier League darstellt. Vom erfahrenen Rush lernte er viel und verbesserte so sein Spiel. Trotz eines kurzern Durchhängers in der Saisonmitte wurde er mit 31 Treffern in allen Bewerben der beste Torschütze für sein Team. Auch gewann er seinen ersten Vereinstitel als die Mannschaft im April 95 den damals Coca Cola Cup genannten Liga Cup gewann.

Überraschenderweise begann die neue Saison für den mittlerweile God genannten Fowler auf der Bank, da Evans neben Rush die damalige Rekordverpflichtung in England, Stan Collymore auflaufen liess. Nach einer Verletzung von Collymore war er aber wieder in der ersten Mannschaft und bewies sofort, dass er sich selbst in dieser Pause weiter verbessert hatte, wie selbst Evans zugab. Bolton war eine der Mannschaften die den angeborenen Torinstikt von Fowler kennenlernten als er ihnen vier Tore machte und noch vor Weihnachten erzielte er einen weiteren Hattrick gegen Arsenal und vier Tore gegen Manchester United in zwei Ligaspielen. Leider Gottes konnte weder er noch ein anderer im FA Cup Finale im Mai gegen United treffen und so ging dieser Titel nach Manchester. Gegen Ende der Saison verbesserte sich auch das Spiel gemeinsam mit Collymore und das Duo traf insgesamt 55mal, 36 davon Robbie. So wurde er auch zweiter hinter Alan Shearer in der Torschützenliste.

Die gesamte Nation verlangte, dass Fowler endlich auch fürs Nationalteam auflaufen sollte und so kam er auch vor der EM96 gegen Bulgarien zu seinem Nationalmannschaftsdebüt. Während der EM machte er allerdings nur ein Spiel und traf leider nicht.

In der Sasion 1996/97 erzielte er wieder über 30 Tore und es kamen schon Grüchte auf, dass er würde alle englischen Torrekorde brechen. Besonders zeichnete er sich aber aus als er in einem Liga Match gegen Arsenal den Schiedsrichter davon überzeugen wollte, den verhängten Elfmeter zurückzunehmen, da er nicht von Seaman berührt wurde ! Den von ihm selbst geschossenen Elfmeter schoss er so leicht, das Seaman ihn halten konnte und Jason McAteer verwertet den Nachschuss. Ob er das nun absichtlich oder nicht getan hatte wird wohl für immer im Verborgenen bleiben. Unbestritten war aber das Reklamieren beim Referee eine grosse Geste. Am darauffolgenden Tag erhielt er eine Strafe über 900 Pfund von der UEFA weil er auf seinem T-Shirt Unterstützung für streikende Liverpooler Dockarbeiter gezeigt hatte.

Sein Lauf wurde jedoch im Februar 1998 unterbrochen als er eine schwere Knieverletzung im Derby gegen Everton erlitt, als er mit Everton Goalie Thomas Mhyre zusammenkracht war. Dies sollte der Beginn einer Zeit mit vielen Verletzungen für Robbie sein. Zu diesem Zeitpunkkt hielt er aber schon wieder bei 13 Treffern ! Leider nahm ihm diese Verletzung jede Chance bei der WM98 teilzunehmen, da er bis in den Herbst ausfiel. Als Ersatz für ihn sprang sofort Michael Owen ein, der ein weiterer Weltklassestürmer aus dem Liverpooler Nachwuchs werden sollte.

Sein Comeback gab er gegen Kosice im Uefa Cup und er traf in der Saison 98/99 insgesamt 18 mal. Während seiner Verletzungspause kam Gerrard Houllier zum Club und wurde dann später auch gemeinsam mit Evans Manager.

Einen weiteren Aufreger lieferte Fowler als er nach einem verwerteten Penalty gegen Everton zur Outlinie lief und eine Bewegung wie beim Kokain ziehen machte und die weisse Outlinie "ziehen" wollte. Die Everton Fans hatten ihn während des Spiels die ganze Zeit als Kokainsüchtigen beschimpft.

Durch die lang anhaltende Erfolglossigkeit des Vereins wurde dann zu Beginn der Saison 1999/2000 Houllier alleiniger Manager und Fowler erzielte gleich das erste Tor der Spielzeit. Jedoch verletzte er sich wieder un benötigte zwei Operationen die ihn fast für den gesamten Rest der Saison ausfallen liess.

Nach seiner Rückkerhr hatte er aber keinen leichten Stand mehr im Team von Houllier und er verbrachte viele Spiele auf der Bank, da er sich auch mit dem Manager nicht wirklich verstand. Trotzdem kam er immer noch zu einigen Toren und im Februar war er der erste Liverpool Kapitäm seit 1995 der eine Trophäe in die Luft stemmen konnte als man gegen den damaligen Zweitligisten Birmingham City den Liga Pokal im Elfmeterschiessen gewann. Er erzielte in diesem Spiel auch das erste Tor. Von Houllier auf der Bank gelassen brachte er aber sehr viel für das Liverpoolerspiel in den beiden anderen Finalspielen dieses Jahr, im FA Cup und im UEFA Cup. Besonders im Spiel gegen Alaves in Dortmund, welches eines der besten Spiele im Europacup werden sollte, da er das vierte Tor für die Reds erzielte.

Im letzen Spiel der Saison schoss er Liverpool gegen Charlton zum ersten mal in die Champions League, wobei er ein Tor mit einem spektakulären Fallrückzieher erzielte. Insgesamt netzte er in seiner letzten Saison für den Liverpool FC 17 Tore.

Die Abschiedsgerüchte um Fowler wurden immer lauter und nach seinem letzten Spiel für Pool im Oktober 2001, in dem er 3 Tore gegen Leicester City erzielte, wechselte er am 30. November für 11 Millionen Pfund zu Leeds United.

Robbie "God" Fowler wird für immer im Herzen der Reds Fans bleiben und er ist eines der grössten Idole welche diese Mannschaft jemals hervorgebracht hat.

Robbie Fowler

I am lost.

Oh sweet pleasure, saccharine bliss.

Who hast stolen you from my dessert spoon,

just as anticipation tickled

and played upon my lips?

Desolation grips me in his great fist,

and squeezes until bloody

tears of grief

are forced from my eyes.

Robbie Fowler

Robbie Fowler

Where for art thou

Robbie Fowler?

Oh how my heart bleeds

Since that day

You went to Leeds

Fowler's Fan Club

Liverpool have lost the plot,

Last season they binned the best they've got,

A supreme striker with an eye for goal,

Gerrard Houlier is an a--- hole.

Now they've got Heskey and Diouf

But their finishing is not good enough,

And as for over rated Michael Owen,

There's only one way this team is going....

Down.

Now Leeds, I know, aren't doing too well,

And there's a lot of pressure upon El Tel,

But with Robbie up there in attack,

The Yorkshire boys will climb back....

Up.

Henry, Shearer, Van Nistelroy,

Watch your backs, cos' Fowler's the boy,

This years top scorer will be the Growler,

The God Almighty Robbie Fowler.

bearbeitet von ianrush

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für die wirklich tolle und prompte Info :clap::super:

Tja, Fowler hätte wohl einer der besten Stürmer aller Zeiten werden können - warum er mMn nur ein kurzzeitig absolut außergewöhnlicher Stürmer war, wissen wohl die meisten Leute selbst!

Trotzdem: So kaltschnäuzig vor dem Tor wie er ist selten jemand!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Danke für die wirklich tolle und prompte Info  :clap::super:

Tja, Fowler hätte wohl einer der besten Stürmer aller Zeiten werden können - warum er mMn nur ein kurzzeitig absolut außergewöhnlicher Stürmer war, wissen wohl die meisten Leute selbst!

Trotzdem: So kaltschnäuzig vor dem Tor wie er ist selten jemand!

Viel dürfte leider auch an seiner unglaublichem Verletzungspech nach dem Zusammenstoss gegen Myhre gelegen haben. Aber trotzdem war er gemeinsam mit Shearer der erfolgreichste Stürmer der 90er Jahre. Ausserdem begann sein wirklicher Abstieg erst als Houllier zu Verein kam und dieser ihm nicht mehr die Unterstützung gab, die ihm noch Evans vermittelt hatte...

Aber immerhin ist er der imho drittbeste Torschütze den Liverpool jemals hatte.

Zum träumen hab ich hier ALLE Fowler Tore auf der Festplatte und wenns mir mal wieder richtig dreckig geht werden diese einfach aufgelegt. Haben besonders nach dem Uefa Cup Aus gegen Marseille geholfen. Leider brauch ich die beiden Vorstellungen in letzter Zeit zu oft :betrunken:

bearbeitet von ianrush

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ianrush: Thx für die tolle "The God"-Info... :v:

...hab es eh schon mal geschrieben - schade um ihn, aber bekam genug Chancen bei L'Pool und hat es sich selbst zuzuschreiben, daß er sein Riesentalent nicht richtig ausschöpfte...er hätte wirklich eine Reds-Legende werden können und einem Ian Rush nachfolgen, aber leider...leider... :( . Auch mir tat es weh als "The God" und "Macca" den Club verließen...

PS: Vielleicht hast Du es noch nicht gesehen, aber ich habe bereits vor längerer Zeit einige aktuelle Liverpool-Spieler (Diouf, Riise, Gerrard, Traore, Baros, Kewell) im Thread --> Die größten Nachwuchstalente der PL porträtiert !!!

...vielleicht interessiert Dich ja der eine oder andere :winke:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Schon bemerkt goleador2000 und natürlich auch schon gelesen :D.

Werd in nächster Zeit auch noch eine Ian Rush Info schreiben wenns sichs ausgehen sollte.

Unsere Meinungen über Fowler gehen da leider etwas auseinander, denn hätte er die seöbe Unterstützung durch den Manager gehabt wie Hekey oder Owen hätte er uns noch extrem viel Freude bereiten können. Aber was solls, vobei ist vorbei :heul:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

wow, das war glaub ich deine erste Spielerinfo und die hat mir gleich sehr sehr gut gefallen; Fowler war/ist einer meiner Lieblingsspieler, leider trifft er jetzt bei City nicht mehr so regelmäßig wie in seinen besten Jahren.

würde mich freuen, wenn Du öfters solche Infos schreibst !

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Boah - Danke Danke Danke!!!

Wirklich ausführliche, genial zu lesende Spielerinfo über einen der sympathischsten Kicker der Insel...

Allein seine Reaktion auf die "Koks Vorwürfe" bzw. seine absolute Ruhe vor dem Tor machen ihn schon zu aktiven Zeiten zum Kultspieler!!!

Mehr davon :support::winke:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.