Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
cpa

SK Sturm - SW Bregenz 4:0 (1:0)

13 Beiträge in diesem Thema

Hier kann nach dem Spiel diskutiert werden. :)

bearbeitet von Dominator

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erste Halbzeit war einfach schlecht.

Zweite Halbzeit war teilweise recht gut. Es war auf jeden Fall ein verdienter Sieg, da Bregenz nie wirklich gefährlich war (ausgenommen der Stangenschuss).

Im Halbfinale wäre Kärnten oder Ried daheim ideal. :super:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Im Stadion waren laut ORF 1600 Leute. Das entspricht ungefähr dem was ich mir erwartet habe. Die Stimmung war trotz der mageren Zuseherzahl ziemlich gut.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Halbfinale zuhause gegen die Austria  :(

:heul:

So a Schaaas!

Und ich hab ma noch gwünscht, dass die Austria gwinnt und wir erst im Finale auf sie treffen würden. Jetzt wären mir die Mattersburger aber 10mal lieber :nein:

bearbeitet von DonPippo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Habe zuvor gerade Bosnar im Interview gesehen. Er meinte, es war auch Glück dabei und er erwähnte eine Abseits-Entscheidung. Hat Bregenz ein Abseits-Tor geschossen oder wurde einer wegen Abseits zurückgepfiffen beim Stand von 0:0??

:ratlos:

Gratulation nach graz!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Habe zuvor gerade Bosnar im Interview gesehen. Er meinte, es war auch Glück dabei und er erwähnte eine Abseits-Entscheidung. Hat Bregenz ein Abseits-Tor geschossen oder wurde einer wegen Abseits zurückgepfiffen beim Stand von 0:0??

:ratlos:

Gratulation nach graz!

die einzige fragwürdige entscheidung in richtung bregenz war ein laut schiri begangenes handspiel der bregenzer...der "übeltäter" erzielte danach ein tor, es war aber bereits abgepfiffen worden

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Analyse

Sturm - Bregenz 4:0 (1:0)

ÖFB Cup 1/4 Finale

1628 (etwa 20 Bregenzer)

Die Nachberichterstattung über die erste Halbzeit kann man ziemlich schnell verfassen: das spiel war grottenschlecht, ach vorne ging bei beiden Teams nur sehr sehr wenig. Der Schiedsrichter pfiff Schepens einmal wegen Handspiels zurück, deshalb zählte sein Tor nicht. Ansonsten gab es außer Mittelfeldgeplänkel und gelben Karten wegen stinknormalen Zweikämpfen auf beiden Seiten nicht viel zu sehen. Zumindest bis zur 45. Minute, bis sich Eddie Bosnar, der in der Abwehr wieder einmal ziemlich patzte - einen schrecklichen Rückpass mit dem Kopf konnte Mandl mit letztem Einsatz erlaufen bevor der Bregenzer an den Ball kam - sich den Ball zum Freistoß zurechtlegte und flach abzog. der Ball wurde von der Mauer unhaltbar ins Tor abgefälscht, allerdings wäre der Ball wohl auch unhaltbar im anderen Eck eingeschlagen da die hochspringende Mauer dem Keeper die Sicht verstellte.

Eine typische Sturm Aktion aus Halbzeit eins ist vielleicht noch erwähnenswert: Bei einem Abschlag von Bregenz Keeper Nagel rutschte dieser aus, der Ball kam zu Brunmayr doch anstatt gleich zu spielen passte er zurück zu Rojas der sofort abzog. Doch ein Bregenzer Verteidiger der gerade ins leere Tor lief wurde genau angeschossen.

Die zweite Halbzeit stand ganz im Zeichen von Sturm. Wie verwandelt kamen sie aus der Kabine, Rabihou blie allerdings drinnen, für ihn kam Dag. Und schon kam Sturm zu Chancen. Nach idealer Hereingabe von Das scheiterte Korsos aus 3m am Bregenzer Keeper, der mit auserirdischer Reaktion den Ball noch über die Latte lenkte. Dann kam die gelb-rote Karte für die Bregenzer und wie aus dem nichts ein Abwehrfehler von Sturm nach einem Eckball von dem aus ein Stangenschuss resultierte. Das sollte aber der letzte Schnitzer der Sturm Abwehr und der letzte Angriff der Bregenzer im Spiel sein.

In der 72 Minute dann eine wunderschöne Flanke von Brunmayr, die der 1,68m Kleine Royas exzellent per Kopf zum 2:0 verwertete. Nur eine Minute später dann das 3:0: Mujiri schickte Brunmayr ideal in deen Raum, der nimmt den Ball genial mit und versenkt erstmals für Sturm.

Danach hätte Sturm auf 6:0 erhöhen können, doch sowohl Mujiri, als auch Salmutter scheiterten allein vorm Keeper an dessen Reaktionen. Das 4:0 in der 90. Minute von Ekrem Dag war eine wunderschöne Draufgabe (Heber ins Kreuzeck vom 16er).

Noten:

Thomas Mandl:

Das was es zu halten gab, hielt er souverän.

Note: 2

Eddie Bosnar:

Spielte heute Libero und machte in der ersten Halbzeit wieder 2 dämliche Schnitzer. Außerdem ist er ziemlich langsam im Spielaufbau. Halbzeit 2 und sein Tor waren ok.

Note: 3-4

Gerry Strafner:

Auch wenn ich es nur ungern zugebe, Gerry war heute wohl einer der besten. Klärte einige Male gut und fiel durchen keinen Fehlpass oder dergleichen auf. Auch nach vorne spielte er einige gute Pässe.

Note: 2-3

Boban Dmitrovic:

Haate sehr gute aber auch einige schlechte Aktionen. Spielt nach vorne wunderbar und ist auch sehr gefährlich. Sollte mMn eher im Mittelfeld eingesetzt werden als in der Abwehr.

Note: 3

Klaus Salmutter:

Kam in der 74. Minute ffür Dmitrovic ins Spiel, Neukirchner ging dann in die Abwehr. Spielte nicht schlecht obwohl er im Zweikampf noch einiges lernen muss. Hatte bei einer großen Chance Pech.

Note: 3

Günther Neukirchner:

War heute eher im rechten Mittelfeld zu finden. Spielt nach vorne nicht schlecht, aber sehr unauffällig.

Note: 3

György Korsos:

Der Kapitän wiedermal der Kämpfer im defensiven Mittelfeld. Allerdings hat er sehr viel Pech immer im Abschluss und leistete sich auch hinten ein paar unnötige Fehlpässe.

Note: 4

David Mujiri:

Spielte wiedermal seine Klasse als Spielmacher aus und bereitete den Treffer von Brunmayr mustergültig vor. Nach diesem Tor wollte er unbedingt seine eigenes machen wo er besser hätte abspielen sollen. In der 81. Minute kam für ihn Thomas Krammer ins Spiel

Note: 2-3

Jürgen Säumel:

Heute nicht ganz sein Tag. Konnte diesmal keine Akzente nach vorne setzen, nach hinten war er dafür gewohnt souverän.

Note: 3-4

Francisco Royas:

Endlich hat es wiedermal mit einem Tor geklappt. Konnte sehr offensiv spielen da Sturm gewaltiges Übergewicht im Mittelfeld hatte (aufgrund der gelb-roten Karte) und das liegt dem quirligen schnellen Chilenen besonders.

Note: 1-2

Amadou Rabihou:

Konnte nicht soviel zeigen wie er wollte. Außerdem sah er eine unverdiente gelbe Karte und durch die 1:0 Pausenführung ließ ihn Petrovic dann gleich in der Kabine.

Note: 4

Ekrem Dag:

Kam zur Pause für Rabihou ins Spiel. Anfangs hatte er noch einige Probleme aber steigerte sich rasch und brachte gute Akzente ins Spiel. Sein Tor war ein besonderes Zuckerl.

Note: 3

Ronald Brunmayr:

Fehlerlose Partie, spielte sehr mannschaftsdienlich, bei einer Aktion in Halbzeit eins möglicherweise zu sehr. Bereitete ein Tor toll vor und konnte auch endlich einmal eines erzielen. Weiter so!

Note: 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das meint sport1 zum gestrigen Spiel:

Sturm läßt Bregenz nach schwachem Beginn keine Chance

Graz - In der Bundesliga steckt Ex-Meister und Champions League-Fighter Sturm mitten im Abstiegskampf, aber über den Cup lebt für die Grazer weiter die UEFA-Cup-Chance.

Am Samstag zogen die Steirer mit einem klaren 4:0 (1:0)-Erfolg über SW Bregenz ins Halbfinale des ÖFB-Stiegl-Cups ein.

Eddy Bosnar (45. Minute/abgefälschter Freistoß), Francisco Rojas (72.), Ronald Brunmayr (73.) und Ekrem Dag (91.) erzielten dabei vor nur 1.628 Zuschauern im Schwarzenegger-Stadion die Treffer.

Bregenz zu Beginn stärker

Nach vier Meisterschaftsniederlagen in Serie (1:2 in Bregenz, 1:5 und 1:3 gegen die Austria sowie 0:3 in Pasching) war den Hausherren die Verunsicherung deutlich anzumerken, dazu fehlten Stützen wie Abwehrchef Silvestre und Teamstürmer Haas.

Torchancen für Sturm blieben vorerst Mangelware, die Vorarlberger (ohne Tolja, Geiger und Pedersen) hatten sogar zunächst durch Nzuzi (24. und 38. Minute) die besseren Möglichkeiten.

Abgefälschter Freistoß bringt Sturm in Führung

Erst im Finish der ersten Hälfte kamen die Gastgeber auf: Zunächst rettete Bragstad bei einer Rojas-Chance nach Nagel-Fehler und Brunmayr-Vorlage auf der Linie (41.), ein von der Mauer abgefälschter Bosnar-Freistoß brachte in der 45. Minute aber doch die 1:0-Führung.

Nach der Pause sah Vuk die Gelb-Rote Karte (53.), dennoch hatten die Bregenzer mit zehn Mann durch Hlinka, der die Stange traf, noch die Ausgleichschance (64.).

Sturm hingegen fixierte in numerischer Überlegenheit mit einem Doppelschlag die Entscheidung: Zunächst traf Rojas nach Brunmayr-Flanke per Kopf (72.), dann machte Brunmayr nach Mujiri-Vorlage mit dem 3:0 (73.) alles klar. Das 4:0 durch Dag (91.) war nur noch Draufgabe.

ÖFB-Stiegl-Cup-Viertelfinale

SK Sturm Graz - SW Bregenz Endstand 4:0 (1:0)

Schwarzenegger-Stadion, 1.628, Mostböck

Tore: 1:0 (45.) Bosnar (Freistoß), 2:0 (72.) Rojas, 3:0 (73.) Brunmayr, 4:0 (91.) Dag

Sturm: Mandl - Bosnar - Strafner, Dmitrovic (74. Salmutter) - Neukirchner, Korsos, Mujiri (81. Krammer), Säumel, Rojas - Rabihou (46. Dag), Brunmayr

Bregenz: Nagel - Bolter (60. Ikanovic), Vnuk, Bragstad, Hauser - S. Aslan (56. Konrad), Dickhaut (80. Winkler), Hlinka, Berchtold, Schepens - Nzuzi

Gelb-Rote Karte: Vnuk (53./Foul)

Gelbe Karten: Korsos, Rabihou, Dmitrovic, Rojas bzw. Berchtold

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Von Brunmayr war ich mehr als überrascht. Ein Torvorlage und eines selbst gemacht (da sah man wieder seine alten Torjägerqualitäten). :super:

Vielleicht sollte er auch gegen Rapid seine Chance von Anfang an kriegen, und Rabihou auf die Bank setzen.

Der Sieg war zwar wieder gut fürs Selbstvertrauen, aber wie Neukirchner gesagt hat, sollte man das 4:0 nicht überbewerten, weil die Bregenzer mit 10 Mann keinen Widerstand mehr leisteten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

auf beiden seiten der support recht gut.......

hat man uns schon gehört oder?

das spiel war schlecht.....

ein verdienter sieg....

ich trauere immer noch den stangenschus nach.....beim stande von 0:1 muss man das tor machen....dann wäre ein total anderer spielverlauf gewesen....aber egal

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ja, euch hat man schon gehört, am anfang, wie unser fanblock noch nicht so richtig da war :) und dann in der 1. halbzeit zwischendurch, aber für eine so kleine anzahl eine beachtliche leistung

zum spiel, naja, im endeffekt ein verdienter sieg, aber 1:1 hätts net stehen dürfen, dann wären die fehler wieder kommen glaub ich :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.