Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Gigi

[Spielerinfo] Miroslav Klose

8 Beiträge in diesem Thema

Diese Spielerinfo ist nur für das ASB bestimmt. Gefällt sie euch, verlinkt hier her und kopiert sie nicht einfach irgendwo hin. :smoke:

[spielerinfo] Miroslav Klose

20877_news.jpg

Geburtsdatum: 09.06.1978

Geburtsort: Oppeln (Polen)

Nationalität: _Deutschland_/ _Polen_

Größe: 182 cm

Gewicht: 74 kg

Position: Mittelstürmer

Rückennummer: 18

Vereine:

[*] SG Blaubach-Diedelkopf

[*] FC Homburg

[*] 1.FC Kaiserslautern

[*] SV Werder Bremen

[*] FC Bayern München (seit 2007)

Bundesligaspiele/tore: 229/107

Länderspiele/tore: 73/37 (jedes 2.Spiel ein Treffer)

Wie alles begann

Am 9. Juni 1978 wurde Miroslav Klose im polnischen Oppeln (Schlesien) geboren. Es war kein Wunder, dass sich Miroslav für den Sport entschied, da sein Vater selber beim AJ Auxerre Fußball spielte und seine Mutter Handballspielerin war, die sogar 82 Länderspiele für Polen absolvierte. Über Frankreich landete Klose dann schliesslich in Deutschland. Sein erster Verein war der SG Blaubach-Diedelkopf. Über die Jugend schaffte er den Sprung in die Bezirksliga Westpfalz. Im Jahr 1998 ging es dann weiter, Klose wechselte zum FC Homburg und spielte in der Verbandsliga. Dort sollte er aber nur ein Jahr bleiben, denn nach der Saison ging es immer näher Richtung Profifußball, Klose wechselte zum 1.FC Kaiserslautern. Schon als Kleiner, war er Fan des 1.FCK und stand sogar lange Zeit auf der Fantribüne am Betzenberg und feuerte seine Teufeln an.

Auf in die Bundesliga

Seine Laufbahn am Betzenberg begann bei den Amateuren des FCK. Dort spielte er einige Zeit, bis ihm der Sprung in die Profimannschaft einfach zu lange dauerte. Obwohl Klose ein eher schüchterer Mensch ist, sprach er den Chefcoach der Kampfmannschaft, Otto Rehhagel, an, ob er nicht mit den Profis mittrainieren dürfe. Rehhagel gestattete es ihm und so begann die erfolgreiche Karriere des Miro Klose. Am 15.4.2000 feierte Klose sein Bundesligadebüt und zwar gegen Eintracht Frankfurt. Er wurde in der 75.Spielminute eingewechselt. Auch am nächsten Spieltag bekam er seine Chance, jedoch erst ab der 89.Minute, was nicht ganz zufriedenstellend war. Trotzdem war es wichtig, dass er seine ersten beiden Bundesligaspiele bestritt. In der darauffolgenden Saison startete er junge Klose aber voll durch. In der Saison 2000/2001 kam er bereits 29mal zum Einsatz, 25mal von Beginn an. Am 20.10.2000 konnte er das erstemal seinen Job voll und ganz ausführen, er erzielte seinen 1.Bundesligatreffer und zwar im Heimspiel gegen den SV Werder Bremen. In der weiteren Saison traf er noch 8mal das Tor des Gegners und schaffte damit in seiner ersten richtigen Saison am Betzenberg den Durchbruch. In der selben Saison mußte er aber auch seine erste und bisher einzige Rote Karte einstecken. Überhaupt ist Klose bis heute ein sehr fairer Spieler geblieben.

Das Nationalteam ruft

Auch in seiner Heimat Polen, blieben die Leistungen in der Bundesliga nicht verborgen. Im Jänner 2001 kam der Trainer der polnischen Nationalmannschaft, Jerzy Engel, nach Deutschland, um Klose dazu zu überreden, für Polen zu spielen. Miroslav zögerte aber keine Sekunde und gab ihm zu verstehen, dass er nicht für Polen spielen wolle, sondern durch seinen deutschen Pass für Deutschland. Im Mai 2001 war es dann auch soweit: Miro Klose spielte sein erstes Länderspiel für Deutschland und zwar beim 2:0 Heimerfolg über die Slowakei. Klose wurde in der 74.Minute für Oliver Bierhoff eingewechselt. Ein Tor gelang ihm nicht, aber es sollte nicht lange dauern, bis auch das gelang. In seinem 3.Spiel für Deutschland, konnte er auch schon das erstemal einnetzen, nämlich im WM-Qualifikationsspiel gegen Albanien, wo er erst in der 73.Minute eingewechselt wurde, in der 88.Minute aber den 2:1 Siegestreffer erzielte. Zwei Tore standen auf seinem Torkonto, im ersten Jahr für das Nationalteam und das in 7 Spielen. Das reichte Miro aber noch lange nicht, denn im 2.Jahr, entwickelte er sich zum absoluten Starspieler. In 17 Länderspielen traf er ganze 12mal, allein 5mal bei der Fußballweltmeisterschaft 2002 in Japan und Südkorea. Legendär bleibt sein Spiel in der Gruppenphase der WM, als er gegen Saudi-Arabien 3mal einlochte. Alle 3 Tore erzielte Klose mit dem Kopf. Die deutschen Zeitungen nannten ihn nur mehr „Air Klose“. Nach der WM gab es etliche Angebote von diversen Spitzenvereinen. Klose entschied sich aber in der Pfalz zu bleiben und erntete dafür sehr viele Sympathien bei den eigenen Fans. Derzeit hält er bei 35 Spielen für Deutschland, bei denen er sich 16mal in die Torschützenliste eintragen konnte.

Die Zeit nach der WM

Noch bevor die Weltmeisterschaft begann, erzielte Klose, dem seine Lieblingsmusik übrigens Hip Hop und Rap ist, in der Saison 2001/02 beim 1.FC Kaiserslautern 16 Tore in 31 Spielen, was einen Schnitt von mehr als 50% ergibt. Nach der WM, in der Saison 2002/03, ging es dann im Fußballerleben des Miro Klose drunter und drüber. Schuld daran waren die Abstiegssorgen, Finanzprobleme und Trainerwechsel beim 1.FC Kaiserslautern. Auch ein Wechsel von Klose stand zur Diskussion. Klose blieb aber und schaffte mit den „Roten Teufeln“ den verbleib in der 1.Bundesliga. Vier Punkte waren es am Schluss, die die Pfälzer auf den ersten Absteiger Bielefeld, oben ließen. Miro erzielte in dieser Saison nur 9 Tore in 32 Spielen, auch ein Grund dafür, dass es für den 1.FCK knapp wurde. Diese Saison läuft es wieder besser für den Doppelstaatsbürger. In 24 Spielen, konnte er bereits 1 Tor mehr machen, als die Saison davor insgesamt, also 10! Die laufende Saison ist aber vorläufig die letzte für die Lauterer, denn Miro Klose unterschrieb vor kurzen einen 4-Jahres-Vertrag beim Fast-Meister SV Werder Bremen. Er soll dort den abwandernden Ailton, er wechselt ja nach Gelsenkirchen zu Schalke, ersetzen. Die Ablösesumme beträg 5 Mio. Euro, dies Summe war fest in seinem Vertrag verankert. Auch diese Saison kämpft der 1.FCK mit dem neuen Trainer Kurt Jara um den Abstieg, derzeit steht man mit Mühe und Not auf dem letzten Nichtabstiegsplatz. Bei der Europameisterschaft 2004 in Portugal, stand Miroslav Klose auch im Kader der deutschen Nationalmannschaft. Es reicht jedoch nur zu 2 Kurzeinsätzen (34 Minuten) gegen Lettland und Tschechien. Ein Grund dafür war aber auch das Ausscheiden der Deutschen bereits in der Gruppenphase.

klose400_Aufmacher.jpg

Drei Jahre an der Weser

In der neuen Saison (2004/2005), streifte Miro Klose also das Trikot des SV Werder Bremen über. Gleich in der ersten Saison kam er in 32 Bundesligaspielen zum Einsatz und erzielte immerhin die stolze Summe von 15 Toren und konnte außerdem bei 9 Toren als Assistgeber brillieren. Am 6.Spieltag der Saison, entschied Klose das Auswärtsspiel gegen den VfL Bochum im Alleingang. Bis zur 70.Minute stand es 1:1, ehe Klose mit 3 Treffern den klaren Sieg der Bremer sicher stellte. Außerdem war er auch noch der Assistgeber zum 0:1 für die Grün-Weißen. In der Champions League war er auch für seine Mannschaft erfolgreich. Zwei Tore konnte er für die Bremer beisteuern, eins zum zwischenzeitlichen Ausgleich und gleichzeitig zur Wende gegen den FC Valencia (Endstand 2:1 für Bremen) und außerdem noch beim Heimspiel gegen den RSC Anderlecht, dass die Bremer 5:1 gewannen. Klose fixierte das 3:1 in der 33.Spielminute. Für die Bremer war dann aber leider im Achtelfinale Endstation, gegen Lyon ging man daheim 0:3 und auswärts 2:7 unter. Miro stand in diesen beiden Partien 135 Minuten auf dem Rasen. Auch in der Nationalmannschaft kam er zu seinen Einsätzen, 5mal stand er in der Ersten Elf (Slowenien, Niederlande, Slowakei, Südafrika, Frankreich). Gegen Südafrika, erzielte er auch 2 Tore, es blieben aber die einzigen in diesem Jahr. Doch dann kam das große Jahr des Polen ...

Statt 32 Einsätzen in der Bundesliga reichte es zwar nur mehr zu 26, jedoch konnte sich seine Torquote mehr als sehen lassen. Ganze 25 Tore erzielte er in der Saison 2005/2006 für den SV Werder, wohl gemerkt in der Bundesliga. Dazu kamen noch 4 Tore in der Champions League (inklusive 3.Qualifikationsrunde) und 2 Tore im DFB Pokal. Aber auch diesmal war im Achtelfinale der Champions League Schluss für die Bremer, da konnte auch das Tor von Klose im Hinspiel nichts daran ändern. Bremen gewann zwar das erste Spiel daheim gegen Juventus mit 3:2, mußte aber aufgrund der Auswärtstorregel (1:2 in Turin) den kürzeren ziehen. Für Klose waren aber die internationalen Auftritte noch lange nicht vorbei, die Weltmeisterschaft in Deutschland stand an und er stand wieder im Aufgebot der Deutschen. Diesmal waren es aber keine Kurzeinsätze, diesmal stand er in allen 7 Spielen von Beginn an am Platz und er traf auch das Tor, ganze 5 Treffer konnte er für seine Nationalmannschaft beisteuern, was im Endeffekt den 3.Platz bei der WM bedeutete.

431408_mediumsquare.jpg

Nach so einer erfolgreichen Saison, ist es schwer diese zu toppen. Und so mußte Klose auch einsehen, dass es nicht immer so gut laufen kann. In der neuen Saison reicht es zwar wieder für 31 Bundesligaspiele und 6 Champions League Spiele, doch in der CL erwischte es die Bremer bereits in der Vorrunde und Klose ging ohne Torerfolg von der europäischen Champions League Bühne. Wenigstens im Uefa Cup ging es erfolgreich weiter, man schaffte es bis ins Halbfinale, verlor dort aber gegen Espanyol Barcelona. Klose erzielte insgesamt 2 Tore in 7 Spielen (2x gegen Alkmaar). Auch im DFB Pokal verabschiedete man sich bereits in der 1.Runde gegen den FK Pirmasens (3:5 im Elfmeterschießen). Miro erzielte in der ganzen Saison "nur mehr" 13 Bundesliga-Tore und eben die erwähnten 2 Uefa Cup Tore.

In der Sommerpause begann dann das große Theater um Miroslav Klose. Miro hatte noch Vertrag in Bremen, liebäugelte aber immer wieder mit dem Rekordmeister aus München. Ob Klose zu diesem Zeitpunkt wußte, was er will, kann man nicht ganz nachvollziehen. Zuerst sagte er, dass er sicher in Bremen bleiben würde, doch dann kam es trotzdem anders. Klose wechselte zum großen FC Bayern. Ein Schritt, den er jedoch nicht bereuen sollte.

o-ton_bayern_02_dpa_400.jpg

Klose und die Bayern

Da war er nun, beim größten Verein Deutschlands, beim FC Bayern München. Bereits im Ligapokal zeigte Klose, dass er auch in München seine Tore machen würde. Nachdem er gegen seinen Ex-Klub noch ohne Tor vom Platz ging (jedoch mit einer Torvorlage zum 1:1), erzielte er gleich im zweiten Spiel ein Tor für seine neue Mannschaft und fixierte damit den 1:0-Sieg der Bayern gegen den FC Schalke 04. Und es ging weiter. Der DFB Pokal stand am Plan und auch hier machte er seine Tore. Im 1.Spiel gegen Wacker Burghausen erzielte er den wichtigen 1:1-Ausgleich. Die Bayern hatten aber Mühe, konnten sich aber trotzdem im Elfmeterschießen mit 5:4 durchsetzen. Aber damit nicht genug, 1.Meisterschaftsspiel für die Bayern, 2 Tore. Beim 3:0-Heimsieg gegen Hansa Rostock erzielte er das 2:0 und das 3:0 und war auch noch am 1:0 beteiligt, in dem er Luca Toni die Führung servierte. Und auch in München, erzielte er seinen Hattrick. Am 7.Spieltag zu Hause gegen Energie Cottbus. Bis zum 20.Spieltag, erzielte er insgesamt 10 Tore und war außerdem 5mal im Uefa Cup erfolgreich, dazu kommen noch 4 Tore im DFB Pokal, was immerhin zusammen bereits wieder 20 Tore ergibt. Die Verpflichtung hat sich also bereits jetzt für den Rekordmeister gelohnt.

Ich hoffe, die Info hat gefallen! :)

bearbeitet von Gigi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke vielmals!! :clap:

Obwohl er mir unsympathisch ist, ist er doch der Haptgrund, warum :love: Kaiserslautern :love: die letzten Jahre nicht schon viel tiefer gesunken ist (€5 Millionen Ablöse, seine Tore...)

Wünsch ihm alles Gute in Bremen :super:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Green Magic: Verstehe nicht warum er Dir unsympathisch ist....bin seit Kalli Feldkamp den FCK zum Meistertitel führte, FCK-Fan und finde er ist einer der wenigen aktuellen Spieler mit Charakter, der alles für den FCK gibt und wie kein anderer im Kader den FCK-Geist, der den Verein so berühmt gemacht hat, verkörpert...wir werden ihn schmerzlich vermissen :(

@Gigi: Thx für das Porträt :)

bearbeitet von goleador2000

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

kA, er kam irgendwie noch nie so richtig sympathisch rüber (für mich), allerdings hast du vollkommen Recht: Er lebt für den Verein wie kein Zweiter im Moment! Wenn wir mehr solche Leute hätten/bald gehabt haben, dann würds nicht so düster aussehen :(

Aber wenn, dann is es eh schon der zweite Abstieg, den wir mitmachen müssen...der Erste ging auch vorbei :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Miroslav Klose ist mit seinem Treffer gegen Russland von Platz 3 auf Platz 2 der ewigen Torschützenliste des DFB gerückt.

War er zuvor mit 47 Treffern noch gleichauf mit Rudi Völler auf dem 3. Platz, so "überholte" er Völler nun und schiebt sich mit 48 Treffern (48 aus dem Feld; kein Elfmeter) auf Platz 2. :allaaah:

20 Treffer vor ihm (68) rangiert weiterhin unangefochten Gerd Müller.

1 Gerd Müller 68

2 Miroslav Klose 48

3 Rudi Völler 47

4 Jürgen Klinsmann 47

5 Karl-Heinz Rummenigge 45

6 Uwe Seeler 43

7 Michael Ballack 42

8 Oliver Bierhoff 37

9 Lukas Podolski 34

10 Fritz Walter 33

11 Klaus Fischer 32

12 Ernst Lehner 31

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Miroslav Klose ist mit seinem Treffer gegen Russland von Platz 3 auf Platz 2 der ewigen Torschützenliste des DFB gerückt.

War er zuvor mit 47 Treffern noch gleichauf mit Rudi Völler auf dem 3. Platz, so "überholte" er Völler nun und schiebt sich mit 48 Treffern (48 aus dem Feld; kein Elfmeter) auf Platz 2. :allaaah:

20 Treffer vor ihm (68) rangiert weiterhin unangefochten Gerd Müller.

1 Gerd Müller 68

2 Miroslav Klose 48

3 Rudi Völler 47

4 Jürgen Klinsmann 47

5 Karl-Heinz Rummenigge 45

6 Uwe Seeler 43

7 Michael Ballack 42

8 Oliver Bierhoff 37

9 Lukas Podolski 34

10 Fritz Walter 33

11 Klaus Fischer 32

12 Ernst Lehner 31

das ist unglaublich, daß es immer noch Nörgler gibt, die meinen Klose sei kein Topstürmer :nein:

Würde mich freuen, wenn er Gerd Müller irgendwann auch noch einholt!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

das ist unglaublich, daß es immer noch Nörgler gibt, die meinen Klose sei kein Topstürmer :nein:

Würde mich freuen, wenn er Gerd Müller irgendwann auch noch einholt!

Schwierig, aber nicht unmöglich!

Da müsste schon 1 Länderspiel gegen die Kirchendiener des Vatikans dabei sein! :feier:

bearbeitet von Juvenal

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.