Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Lichtgestalt

Die Angst um die Lizenz

4 Beiträge in diesem Thema

Dortmunds Finanzprobleme sind bekannt, auch Kaiserslautern macht hohe Verluste. Das Bangen um die Lizenz für die neue Saison. Große Sorgen muss sich auch der Hamburger SV machen.

Spricht von einer "schwarzen Null" im Geschäftsjahr: HSV-Boss Bernd Hoffmann.Nach Ostern kommen die "Blauen Briefe". Bis Ende kommender Woche wird die DFL ihre Entscheidungen im Lizenzierungsverfahren treffen und die 36 Profiklubs darüber unterrichten. Droht einem Bundesligaklub die Lizenzverweigerung? Folgendes Gerücht machte am Rande des Länderspiels Deutschland - Belgien vor einer Woche in Köln die Runde: Ein Bundesligaklub und zwei Zweitligaklubs solle die Lizenz für die Saison 2004/05 verweigert werden. Christian Müller, DFL Geschäftsführer für Finanzen, schüttelt darüber den Kopf: "Es gibt noch keine Entscheidungen, das sind reine Spekulationen."

Immerhin: Borussia Mönchengladbach glaubt schon zu wissen, die Lizenz ohne Bedingungen und Auflagen zu erhalten. Das hat die Borussia den Gesprächen mit der DFL entnommen. Keine Bedingungen, keine Auflagen - in dieser glücklichen Situation sind nur wenige Klubs. Im vergangenen Jahr mussten nach der ersten Runde im Lizenzierungsverfahren 13 Vereine noch Bedingungen erfüllen, um die Lizenz zu erhalten; bei Abschluss des Verfahrens wurden 24 Vereine mit Auflagen für die Saison 2003/04 belegt. Die Situation hat sich seither nicht entspannt, nachdem die Liga in dieser Saison etwa 100 Millionen Euro an die Wand gefahren hat.

Die Brandherde: Borussia Dortmund, das in der Halbjahresbilanz einen Verlust von etwa 30 Millionen Euro ausgewiesen hat, wurde in dieser Woche ein ganzer Tag zur Erklärung der Lizenzierungsunterlagen bei den Finanzexperten der DFL eingeräumt. Bei einem erwarteten Negativergebnis von etwa 50 Millionen Euro für die laufende Saison muss Dortmund um die Lizenz bangen. Vieles deutet darauf hin, dass Dortmund nur die Lizenz bekommt, wenn über Spielerverkäufe neue Liquidität geschaffen wird.

Der 1. FC Kaiserslautern hat für das laufende Geschäftsjahr einen Verlust in Höhe von 8,2 Millionen Euro prognostiziert. Drastische Sparmaßnahmen sind angekündigt, müssen aber erst umgesetzt werden. Sollte der FCK absteigen, droht die Lizenzverweigerung.

Überraschend: Auch der Hamburger SV soll große Probleme haben. Beim Hamburger SV spricht Vorstandsvorsitzender Bernd Hoffmann nach einem Verlust in Höhe von 14,5 Millionen Euro im vergangenen Jahr zwar von einer "schwarzen Null" im laufenden Geschäftsjahr. Zweifel sind angebracht, obwohl der HSV durch Gewinn des Liga-Pokals und die Beteiligung an zwei Fernseh-Livespielen im DFB-Pokal zusätzlich 3,5 Millionen Euro eingenommen hat. Die angestrebte Reduzierung der Gehälter brachte der Vorstand nur in eigener Sache durch, die Spieler winkten ab. Auf der anderen Seite kostete der Trainerwechsel Jara/Toppmöller 1,5 Millionen Euro. Nach kicker-Informationen hat der HSV Verhandlungen mit einer Finanzvermittlungs-Agentur aufgenommen. Diese Verhandlungen sollen vor dem Abschluss stehen. Scheitert das Unternehmen, drohen dem HSV große Probleme. Mit der gleichen Agentur steht auch Arminia Bielefeld in Verhandlungen. Auch auf der Alm schrillen die Alarmglocken.

Ab Zugang der Entscheidungen im Lizenzierungsverfahren bleibt den Klubs eine Woche Zeit, um unter Vorlage neuer Tatsachen Beschwerde bei der DFL einzulegen. Wird der Beschwerde nicht abgeholfen, kann der Verein den Vorstand des Ligaverbandes anrufen, der in letzter Instanz endgültig entscheidet.

(Rainer Franzke / kicker.de)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Scheiße, wenn wir absteigen sind wir im Arsch...Stadion hamma auch keines mehr, alle halbwegs fähigen Kicker werden gehen, und der Neuaufbau wird beginnen...na da freu ich mich auf einige lustige Zweitliga-Jahre am einst ruhmreichen Betzenberg :nein::(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Vieles deutet darauf hin, dass Dortmund nur die Lizenz bekommt, wenn über Spielerverkäufe neue Liquidität geschaffen wird.

Das ist leicht gesagt, weil jedem die prekäre Finanzlage von Dormund bekannt sein dürfte und sich das auf Transferverhandlungen ganz schön negativ auswirken könnte. Sie werden ihre Leistungsträger leider unter Wert verkaufen müssen, denn jeder weiß, dass sie das Geld unbedingt brauchen. Ich hoffe und glaube auch der BVB schafft es dennoch irgendwie, kann mir nicht vorstellen, dass ihnen die Lizenz verweigert wird.

Bei Kaiserslautern sieht es da um einiges schlechter aus, naja, werden mir aber auch nicht wirklich abgehen. Der ehemals tolle Verein hat sich in den letzten Jahren wirklich NUR zum Negativen entwickelt, die Regionalliga haben sie aber dennoch nicht verdient.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

bei dordmund auf der verkaufsliste stehen:

rosicky,mezelder,ricken,addo

mann erwartet sich für rosicky min 22 mio € spekuliert sogar mit 30 mio €

an mezelder soll unter anderem real madrid dran sein,die ablösesumme soll bei 17 mio € festgeschrieben sein

lars ricken soll mit bremen und hamburg in verbindung gebracht werden,aber auch paris sg und der fc sevilla bekunden interesse!

die wohl größte transferaktie des bvb´s,ewerthon will trainer mathias sammer aber genauso wie frings unbedingt halten.

falls es notwendig sein sollte kann man sich auch einen verkauf von dede,gambino und kehl vorstellen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.