Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
The_real_Arsenal

Transfermarkt

11 Beiträge in diesem Thema

Bis morgen können noch Transfers getätigt werden. Ich bin echt schon sehr gespannt, ob wir noch einen neuen Spieler in Salzburg begrüssen dürfen.

Die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt (EUR 5,00 ins Phrasenschwein)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

kitzi wirds nie im leben spielen der will (noch) nicht aufgeben ! eher werden da wohl noch spieler der wiener austria zu uns stoßen nachdem die ja ausmisten mir wären da linz und hasek am allerliebsten !! naja hoffmas mal denke das wir doch einen der beiden genannten bräuchten um es bis auf den zwieten rang zu schaffen !!! :yes: dann verdresch ma alle in der liga und dann is rang 2 sicher :hammer: !

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Rudi Q. holt sich Finanzchef

31. Jänner 2003

FUSSBALL

INTERN

ALEXANDER BISCHOF

Die Transferzeit in der Bundesliga endet heute, Freitag, um Mitternacht. Daher hofft Salzburg-Trainer Lars Söndergaard, dass das Testspiel gegen die Bayern-Amateure mit dem Ex-Salzburger Ralph Hasenhüttl heute im Stadion in Kleßheim (14) durchgeführt werden kann. Der Däne will nämlich den 24-jährigen Adrian Nihiu von Sloga Skopje vor einer eventuellen Verpflichtung noch in einem Spiel sehen. Im Training am Donnerstag hat der Mazedonier laut Söndergaard einen guten Eindruck hinterlassen: "Er ist technisch stark und auch schnell, und wir brauchen im Angriff einen schnellen Spieler." Dazu hat Söndergaard noch die Hoffnung, dass ein überzähliger Austria-Wien-Akteur in Salzburg landen könnte. Donnerstag weilte Salzburg-Sportdirektor Didi Constantini in Wien. Martin Hasek würde Söndergaard gut ins Konzept passen. "Er wäre im defensiven Mittelfeld der ideale Mann", betonte Söndergaard. Erfreut nahm der Coach zur Kenntnis, dass Thomas Winklhofer und Stefan Marasek ihre Verletzungen auskuriert haben und gegen die "Kleinen" Bayern im Kader stehen.

Salzburg-Klubchef Rudolf Quehenberger legt ab 1. März 2003 die Verantwortung im finanziellen Bereich in die Hände von Gernot Blaickner. Der Halleiner, der in den vergangenen Jahren überaus erfolgreich in Deutschland im Marketingbereich von ARAL tätig gewesen ist und wegen des Angebotes der Salzburger Anfragen aus Saudi-Arabien abgesagt hat, wird neuer Finanzchef der Austria. Budgeterstellung und auch die Vermarktung des Stadions werden im Bereich von Quehenbergers neuer rechter Hand liegen.

© SN.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Harald Unverdorben ist Stürmer und spielte bei den Amateuren. Musste letzte Saison das Bundesheer machen, dashalb denke ich holt man ihn erst jetzt zu den Profis. Mmn ist er besser als Dominik Hassler. Jedenfalls um einiges schneller - ein guter Konterspieler. Ich würde ihm den Durchbruch jedenfalls mehr als wünschen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.