Dannyo

Politische Diskussionen: NUR im Beisl - andernfalls Sperre!

37 Beiträge in diesem Thema

Liebe Leute,

nachdem es in letzter Zeit einigermaßen unerträglich wurde, müssen wir jetzt ein für allemal die Reißleine ziehen. Politische Ausschweife haben AUSSCHLIESSLICH im Beisl stattzufinden, nicht hier im Vereinschannel.

Wer sich daran nicht hält, wird sofort für fünf Tage gesperrt. Und wer den Admins oder Mods auf die Nerven geht, weil wir unsere eigenen Boardrichtlinien durchsetzen -> detto.

Danke!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Darf man fragen welche Politikdefiniton dem Ganzen zu Grunde liegt?

Weder eine politikwissenschaftliche noch eine parteipolitische. Das kann man nicht auf Punkt und Komma im Vorhinein festsetzen. Wir sind keine unpolitischen Menschen und Fußball ist keine unpolitische Sache, insofern ist das kein Maulkorb. Aber speziell im Fanszenethread gleitet es vom konkreten Problem schnell in eine grundsätzliche Debatte ab. Genau dafür ist das Beisl da.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

vereinspolitik ist hiermit verboten zu diskutieren...

Kaum. Aber im Speziellen die L/R-Diskussion mit allen gescheiten und eher dummen Postings im Szenethread soll sich so nicht wiederholen. Das heute zu erwartende Spektakel in der City z.B. bleibt draußen, da können die rechten Kollegen noch so viel Zusammenhang zu OsU aufzeigen. Und auch die andere Seite darf gern im Beisl das interessante Thema aufgreifen. Hier geht es um Austria-Belange, und ihr müsst eben den Moderatoren vertrauen, was dazugehört und wo die Grenze ist. Anders geht es nicht,

.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kaum. Aber im Speziellen die L/R-Diskussion mit allen gescheiten und eher dummen Postings im Szenethread soll sich so nicht wiederholen. Das heute zu erwartende Spektakel in der City z.B. bleibt draußen, da können die rechten Kollegen noch so viel Zusammenhang zu OsU aufzeigen. Und auch die andere Seite darf gern im Beisl das interessante Thema aufgreifen. Hier geht es um Austria-Belange, und ihr müsst eben den Moderatoren vertrauen, was dazugehört und wo die Grenze ist. Anders geht es nicht,

.

und wenn man den Fanszenen Thread einfach pinnt, sperrt und einen Link in den Beisl Thread reinsetzt? :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Liebe Leute,

nachdem es in letzter Zeit einigermaßen unerträglich wurde, müssen wir jetzt ein für allemal die Reißleine ziehen. Politische Ausschweife haben AUSSCHLIESSLICH im Beisl stattzufinden, nicht hier im Vereinschannel.

Wer sich daran nicht hält, wird sofort für fünf Tage gesperrt. Und wer den Admins oder Mods auf die Nerven geht, weil wir unsere eigenen Boardrichtlinien durchsetzen -> detto.

Danke!

hier wird verboten, über politik zu schreiben, man stellt sich also so dumm wie der vogel strauss und tut so, als gäbe es politik nicht. wenn leute nicht konstruktiv darüber diskutieren können sollen sie gesperrt werden, aber ein thema zu verbieten? gerade in zeiten in denen der verein probleme mit bestimmten gesinnungen ein - ein kleingeistiges armutszeugnis.

bearbeitet von behave yourself

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Witzig. Noch ist jede konstruktive Diskussion ins Idiotische abgeglitten. Seid ihr alle erst seit gestern im ASB?

Über politische Probleme wird auch weiterhin geredet/geschrieben werden können, keine Angst. Wenn es z.B. rassistische Vorfälle gibt, wird das schon behandelt. Aber bis zu dem Grad, wo sie die Austria betreffen, der Rest: Beisl.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Witzig. Noch ist jede konstruktive Diskussion ins Idiotische abgeglitten. Seid ihr alle erst seit gestern im ASB?

Über politische Probleme wird auch weiterhin geredet/geschrieben werden können, keine Angst. Wenn es z.B. rassistische Vorfälle gibt, wird das schon behandelt. Aber bis zu dem Grad, wo sie die Austria betreffen, der Rest: Beisl.

Genau so ist es. Verboten wird überhaupt nix und wie shankly schon anmerkte, sind Politik und damit einhergehende Emotionen nun mal Teil des Sports. Das wissen wir und das akzeptieren wir auch. Aber wenn eine Diskussion zu einer Links-/Rechts-Debatte abgleitet und jemand diesen Vereinschannel dazu nützt, um anderen mit dem Arsch (also seiner politischen Gesinnung) ins Gesicht zu fahren, dann werden wir einschreiten. "Zensur!"-Rufe könnt's euch sparen, das Beisl ist für alle da und dorthin würde ich euch auch verweisen, wenn ihr es so gar nicht ohne politischen Grundsatzdebatten schafft.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden

  • FK Austria
  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.