SKN-Fan

Members
  • Gesamte Inhalte

    4.921
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über SKN-Fan

Allgemeine Infos

  • Geschlecht
    Männlich

Fußball, Hobbies, Allerlei

  • Lieblingsverein
    SKN St.Pölten, 1860 München
  • So habe ich ins ASB gefunden
    google

Letzte Besucher des Profils

6.877 Profilaufrufe
  1. ich beurteile nicht vereinsintern sondern im Bundesligavergleich. Ich hoffe, das passt so: Ambichl 7 Diallo 8 Dieng 7 Dober 4 Doumbouya 3 Grasegger 4 Hartl 6 Huber 7 Luckassen 3 Mader 3 Martic 6 Mehremic 3 Parvulescu 5 Perchtold 6 Petrovic 7 Riegler 9 Schütz 8 Segovia 4 Stec 7 Thürauer 5 Vollnhofer 7
  2. ich sage es jetzt einmal ganz offen wie es ist: im Verein weiß jeder, was Schinkels leistet. Auch wenn es schon fad ist, aber zur Erinnerung, wir hatten heuer ein bissl über 4 Mio Euro. Das finanziell zweitschwächste Team (Ried) etwa 6,5 Mio. Mit diesen Mitteln den Klassenerhalt zu packen spricht für Schinkels. Vor allem wenn man die Daxbacher-Spiele wegrechnet, denn da steht der SKN an sechster Stelle. Ja, hätti wari, aber ein Zeichen, dass die Kaderqualität trotz wenig Kohle in Ordnung war/ist. Nebenbei wurde das Budget nicht überzogen sondern die Saison sogar mit einem kleinen Gewinn abgeschlossen. egal wie man zu Schinkels steht muß man anerkennen, dass der rund um die Uhr für den Verein lebt und vor allem hackelt. ABER: seine Außendarstellung ist zeitweise nicht förderlich für den Verein. Der Fußball ist ein verlogenes Geschäft, weltweit. Man kennt ja die typischen Langeweiler im Nadelstreifanzug bei den Interviews wo du vorher schon weißt, was er sagen wird, weils eh nur heiße fade Luft ist. Schinkels trägt seine Meinung auf der Zunge, kann sich oft nicht selbst zurücknehmen. Und er hört sich selbst gern reden. So ist er halt. Das ist oft nicht positiv für den SKN. Aber die Vereinsführung hat ja tagtäglich mit ihm, seiner Art und seiner Arbeit zu tun und wird besser wissen als wir, ob sie ihn entlassen wollen. EDIT: falls sie ihn einmal loswerden wollen ist das recht einfach, Schinkels hat auf eigenen Wunsch einen normalen Angestellten-Arbeitsvertrag unterschrieben. Der Verein müsste ihm also keine hohe Abfindung fürs Nichtstun auszahlen wie es sonst in der Branche üblich ist.
  3. die drei Hauptsponsoren werden endlich ein bissl mehr zahlen, wichtiger ist aber der größere Einstieg von Geberit. Dazu der Sportbeirat, der um einige Firmen wachsen wird und recht lukrativ ist für den Verein. Der größte Brocken wird aber Blumauers Investorenmodell, das die offziell verbotenen Transferbeteiligungen umgeht. Er dürfte damit richtig liegen, denn Diengs Transfer sorgte ja für genug Aufsehen vor einem Jahr, wurde durchleuchtet und rechtlich durchgewunken. Aber da kenn ich mich ehrlich gesagt nicht aus und es wird eisern geschwiegen bei dem Thema. Kann nur die Aussage vom Februar vom Kurier reinkopieren: Wie sich das ausgehen soll? Mit Sponsoren wie Sanitär-Konzert Geberit, wo der SKN den Einblick in die Zukunft präsentierte. Und – jetzt wird’s heikel – mit Investoren, die an Spielerrechten beteiligt werden. An sich hat die FIFA Transferbeteiligungen verboten. Doch der SKN ist zuversichtlich, ein Modell kreiert zu haben, dass rechtlich sauber und trotzdem lukrativ ist. Der Verkauf von Dieng im Sommer nach Istanbul mit einigen Profiteuren ist jedenfalls durchgegangen. Konkret dürfen die Investoren keine genauen Prozentzahlen an den Transferrechten bekommen, dafür aber Werberechte. Außerdem darf das Investment vertraglich nicht direkt mit einem Transferziel verbunden werden. Blumauer: "Wir sprechen mit Menschen, die Geld haben, aber nicht von klassischen Werbeflächen profitieren. Das sind Leute, die sonst Aktien kaufen und bewusst ein Risiko eingehen."
  4. Groningen hat ja schon ein erstes Angebot abgegeben, das abgelehnt wurde. Klar, die beginnen tief, legen dann nach und irgendwo trifft man sich dann halt beim Preis. Aber jedes Jahr wird es Frenkie nicht gelingen, solche Summen auszuhandeln wie für Dieng. Bei aller Wertschätzung für den Spieler, aber die Türken haben vor einem Jahr viel zu viel gezahlt, muss man ehrlich sagen.
  5. wir werden damit leben müssen, dass immer wieder Spieler gehen. Ist aber auch gut fürn David, ich wünsch ihm eine schöne Auslandskarriere. Der Verein hat da nicht viele Möglichkeiten. Vor allem locken die ihn mit Gehältern, die nicht unsere Liga sind
  6. Hartl geht ablösefrei. Stec wird verkauft, aber das reicht ziemlich sicher nicht für die Ablösesumme, die sich die Türken vorstellen. Außerdem bekommt Dieng aus Instanbul ein Gehalt überweisen, dass sich St. Pölten auf keinen Fall leisten könnte. Außerdem würde es das Gehaltsgefüge in der Truppe komplett durcheinanderhauen und wäre den anderen Spielern gegenüber auch unfair. Und bei aller Sympathie für Dieng - bevor ich den Türken da mehrere hundertausend Euro Ablöse hinlege, hole ich mir den ablösefreien Möschl aus Ried
  7. wenn er jedes Mal mit dem Blick vorm gegnerischen Goalie auftauchen würde wäre er Torschützenkönig. Die Handschuach der Liga würden sich reihenweise in die Hose machen
  8. hier noch ein vielsagendes Bildchen zum Saisonabschluss von Drazan "geile unabsteigbare Truppn"
  9. stimmt, wir sollten ihm eine Kapitänsschleife umhängen ... wenn er endlich dieses Rapid-Logo aus seinem Profilbild entfernen würde
  10. der gestrige Nachmittag aus meiner Sicht: ich stand gestern im Allianz-Tempel Hütteldorf und hab mich von einem guten Freund nebenbei am Handy übers Ried-Match auf Sky informieren lassen. Also auf jeden Fall habt ihr für ein Zittern bis nach dem Schlusspfiff in Wien gesorgt. Gegentor bekommen, aber 2x wieder aufgeholt ... für uns waren die Infos grauslich je länger das Spiel dauerte. Manche wollten beim Pausenstand schon feiern, denen verging das dann in der 2. HZ. Dann die Meldung, Mattersburg wackelt gewaltig. Panik, weil die St. Pöltner hingen lagen und Rapid das Spiel kontrollierte. Und dann hieß es "ein paar Trotteln haben Bengalen auf den eigenen Goalie geschossen, der Schiri schickt gerade alle in die Kabinen". Und ich dachte mir noch, wenn die anscheinend unter Druck stehenden Mattersburger durch diese Unterbrechung neue Luft bekommen und die verdammten letzten Minuten überstehen, können sich die Rieder bei diesen paar "Fans" bedanken. Am Abend habe ich mir auf Syk die Zusammenfassung angeschaut und es sah wirklich so aus, als wäre nach der Unterbrechung die Luft raus.. Will nicht wissen wie es läuft wenn die nicht für eine Spielunterbrechung sorgen und Ried stattdessen vorne die Kugel irgendwie reinhaut. Gestern haben einfach beide, St. Pölten und Ried, dem nervlichen Druck nicht standgehalten und über die Saison gesehen waren sie sich ziemlich ebenbürtig in Sachen zeitweiser Bundesliga(un)tauglichkeit. Von mir aus jedenfalls alles Gute, bis in einem Jahr.
  11. das ist aber auf Sky auch so. Schaust dir deutsche BuLi an oder Champions League siehst jeden Grashalm. Schaust dir aber die österr. BuLi an, angeblich in HD, dann schauts aus wie beim ORF
  12. ich weiß jetzt nicht was genau du meinst. Aber der Verein hat gestern abend erst den Klassenerhalt geschafft. Ich glaub, die haben über vieles nachgedacht in den letzten Wochen, aber sicher nicht über den Aboverkauf der nächsten Saison. Und heute ist vermutlich keiner nüchtern.
  13. das ist dieser Plan, innerhalb von ein paar Jahren von über 4 auf ca. 10 Mio zu kommen, den du da meinst und das stimmt auch. Für nächste Saison wirds ca. 500k mehr sein wenn es wie geplant rennt, danach größere Erhöherungen. der war ja von Wien aus geographisch nie weit weg
  14. Das klingt jetzt vielleicht blöd, aber die Planungen in der 2. Liga waren auf einen Aufstieg 1 oder 2 Jahre später ausgelegt. Blumauer kam zum Verein und hatte einen recht guten Plan, wie man das Budget schrittweise erhöhen kann um dann 2017 oder 2018 aufzusteigen. Dann kam die Vorjahressaison, wo man weit über den Verhältnissen spielte. Da hatte man einfach einen Lauf, mit dem keiner gerechnet hat. Dann stand der Aufstieg fest und von Vereinsseite wurde so nebenbei immer gesagt, dass die Freude natürlich riesig ist, der Verein in vielen Bereichen noch gar nicht so weit ist. Es war klar, dass man das mit Abstand geringste Budget hat. Aber man hoffte auf die "Aufsteiger-Euphorie", die aber gleich abgewürgt wurde. Ich will da aber jetzt nicht dem Ex-Trainer etwas in die Schuhe schieben, es ist halt so gelaufen. Und wennst dann hinten drin bist und ohnehin so wenig Kohle für den Kader zur Verfügung hast, wirds halt schwer. Für die neue Saison sollte, soweit man bisher hört, eine spürbare Budgetaufstockung möglich sein.
  15. den Möschl würde ich ganz gern im St. Pöltner Dress sehen. Aber ich fürchte, da sind auch finanzkräftigere Vereine interessiert.