naca79

Members
  • Gesamte Inhalte

    1.875
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

1 User folgt diesem Benutzer

Über naca79

  • Rang
    Top-Schriftsteller
  • Geburtstag 18.01.1979

Allgemeine Infos

  • Geschlecht
    Männlich

Fußball, Hobbies, Allerlei

  • Lieblingsverein
    SC Wiener Neustadt
  • Wenn Österreich nicht dabei ist, halte ich bei einer WM zu...
    Italien und England
  • Geilstes Stadion
    Estadio Mestalla (Valencia)
  • Lieblingsbücher
    Biografien

Letzte Besucher des Profils

7.349 Profilaufrufe
  1. kann man eigentlich abschätzen, wann mally, maderner und stefel wieder matchfit sind? hieß es nicht bei mally schon vor einiger zeit, dass er bereits wieder voll mittrainieren kann? ein comeback unmittelbar nach der länderspielpause wäre nicht unwichtig - auch wenn zu befürchten ist, dass er wahrscheinlich nicht gleich voll auf der höhe sein kann. aber besser als so weiterzumachen wie jetzt, wäre es allemal. und die körperlichkeit eines maderner würde uns wohl auch nicht gerade schaden...
  2. allerdings hat er in der 1. spielhälfte auch nur 11 pässe gespielt - pfingstner, der auch nur sieben minuten länger draußen gewesen ist, hat 24 pässe zusammengebracht. zum vergleich: duran ist in seinen 90 minuten auf 50 pässe gekommen. insofern nützt dir die beste passquote nichts, wenn du nur ganz selten passt. und gerade in der position, die ebenhoffer innehatte, hätte ich mir da mehr aktivität erwartet. ich will nur sagen, dass die statistiken ja durchaus interessant sein können, aber einzelne punkte sind eben nicht alleine aussagekräftig.
  3. so wird das nichts mehr - ehrlich gesagt: die heutige aufstellung von rene wagner war ein ausdruck von ratlosigkeit. und wenn man das von außen so wahrnimmt, glaube ich schon auch, dass man das auch in der mannschaft realisiert. sorry, coach!
  4. diesmal gilt's, diesmal muss der negativlauf gestoppt werden! bei allem respekt vor dem FAC, ein schlechteres team wird heuer nicht mehr bei uns im teddybären&plüsch-stadion einlaufen (gemäß formkurve und tabellenplatzierung). klar, klingt ein wenig blöd und arrogant, wenn man bedenkt, dass wir selber von vier frühjahrspartien alle vier verloren, 10 tore kassiert und keines (!) geschossen haben. aber tot ist man erst, wenn man tot ist - und noch ist es nicht so weit! ich will trainer rene wagner mal vertrauen, dass er nicht wieder ohne not die mannschaft durchmischt, wo nichts durchzumischen wäre - die leistung gegen den lask war in ordnung und wäre auch beinahe belohnt worden. wieso dann im nächsten spiel gleich vier änderungen durchgeführt werden müssen, hat sich mir nicht erschlossen. aber gut, ich muss ja nicht alles wissen: wenn der eine oder andere nicht ganz fit gewesen ist, ist das eben so gewese. aus unserer sicht gut, dass beim FAC gegen uns mit marco sahanek und mario kröpfl zwei spieler mit gelbsperren ausfallen: erstens der beste torschütze und vorbereiter und zweitens der dauerläufer ohne einzige bisher verpasste minute in der meisterschaft. meine aufstellung: schierl jatic - sittsam - hager (pfingster) - schicker hütter - rusek - duran - rakowitz gschweidl - fridrikas
  5. verlieren verboten - mehr fällt mir zu der partie nicht ein!
  6. maderner ist irgendwie an mir vorübergegangen...
  7. hauptproblem in den ersten beiden partien war wohl, dass man nicht über 90 minuten - oder zwei spielhälften - lang konstant aufgetreten ist. das, gepaart mit den abschlussschwäche in den guten phasen, hat uns jetzt zweimal das genick gebrochen. gegen den lask ist die angelegenheit jetzt insofern scheisse, da gegen den liga-krösus auch ein konstant guter auftritt mit der ersten garnitur keine garantie für einen punktgewinn wäre - die linzer sind eben gut, da führt kein weg daran vorbei. und was dazukkommt: wir treten sicher nicht mit der ersten garnitur an. schicker und pfingstner (obwohl ich von dem eh kein fan bin) sind gesperrt und mally wohl noch immer nicht auf der höhe. daher muss wohl duran, auch wenn ich ihn lieber im mittelfeld spielen seh, wieder in die innenverteidigung. meine aufstellung: schierl jatic - sittsam - duran - harrer hütter - rusek - maderner - rakowitz gschweidl - stefel
  8. ach, aus den reihen jener, die damals bei der versammlung mit gruber gegen reinisch gestimmt haben, um dem klub goldene zeiten bescheren zu können, wird sich ja wohl jemand finden, der die arbeit übernehmen kann... ;-)
  9. die wiener neustädter bevölkerung verdient ja nicht mal das - die verdient auch die mannschaft nicht
  10. ich glaub's erst, wenn ich drinnen sitzen kann - erzählt worden ist bezüglich stadionbau schon vieles.
  11. deine einstellung ehrt dich und ich bin der letzte, der dir das madig machwn will - aber ich befürchte, dass die vergangenen neun jahre die vorerst letzte hochphase des klubs gewesen sein werden. dazu passend: https://kurier.at/sport/bundesliga/fussball-vier-von-zehn-erste-liga-klubs-2015-16-im-minus/236.819.173 uns zerrinnt das geld zwischen den fingern... abgesehen davon: wenn ich an forums-diskussionen in den jahren 2008/2009/2010 zurückdenke, muss ja derzeit eine riesenwelle der erleichterung durch wiener neustadt "schwappen". was da nicht davon geschrieben wurde, wie schlimm das stronach-engagement ist, wie schädlich für den wiener neustädter fußball, wie sehr hier ein traditionsklub geschädigt wird; die müssen ja allesamt extrem erleichtert sein, dass es nun endlich wieder "back to the roots" geht.
  12. ...dass ich nach all den wechselvollen jahren, in denen ich immer wieder im stadion in WN oder auch auswärts dabei war, mitgefiebert habe und mir gegenüber leuten, die sich über den sc, seine fans, die stadt und unsere spieler lustig gemacht haben, den mund fusslig geredet habe, nicht mehr mag. wenn es die vision der mitglieder ist, ambitionslos dort weiterzumachen, wo der sc bis 2007 mit absteigender tendenz dahinvegetiert hat, dann akzeptiere ich das. aber auf diesem weg werde ich nicht mehr folgen. zur klarstellung: wie in den vergangenen jahren erlebt, kann auch bei der ambition spitzenfußball ein malheur im form eines abstieges passieren. das war blöd, aber kein grund, dem sc die treue aufzukündigen. wenn man sich aber in zukunft etwa mit gebietsliga-dasein begnügen will, dann bleibt halt in zukunft im stadion (so lange es noch steht) ein platz mehr leer. abgesehen davon: mir ist schon klar, dass im moment wohl keiner so recht weiß, was die zukunft bringen kann und soll - vielleicht bleibt ja auch bei anderen handelnden personen das ziel bestehen, in einer der beiden höchsten klassen reüssieren zu können.
  13. keine sorge, mitglied bin ich ja - nur eben ein nicht-stimmberechtigtes. und meiner erinnerung nach gab es zur zeit meines eintritts gar keine möglichkeit, ein stimmrecht dazuzubekommen. was die mehrheit der stimmberechtigten mitglieder anbelangt, bleibe ich dabei: wenn sich ein vorstand die mühe machen will, genug geld aufzustellen, um in der bundesliga existieren zu können, dann soll man diesem vorstand auch nicht in den rücken fallen. was riskieren diese mitglieder denn groß? und was die sache mit dem konfrontationskurs mit der stadt betrifft: wo ist das problem, mit einer stadt auf konfrontation zu gehen, die eh kaum etwas für einen tut und sich sogar in der öffentlichkeit über einen lustig macht? und wenn wir schon dabei sind, was langfristig sinn macht: in liga 2 wird es uns nicht lange geben, keine sorge! selbst die regionalliga war schon vor zehn jahren fern jeglicher realität und auch in der 1. landesliga werden wir nur in der fantasie dabei sein können. aber klar: in der 2. landesliga, in der derzeit die amateure spielen (allerdings am saisonende wohl in die gebietsliga absteigen werden), ist es sicher auch "lustig". da wird sich der scwn nämlich langfristig wiederfinden, wenn sich leute wie die reinisch-abwähler vom montag endgültig duchsetzen. NACHTRAG: wenn ja, dann nehm ich das natürlich zur kenntnis - ich werde mich allerdings vom klub 100-prozentig abwenden.
  14. naja, dass die politik den sc wiener neustadt lieber tot als lebendig sieht, ist jetzt keine wirklich neuigkeit. was leute dazu treibt, beim scwn ordentliches mitglied zu werden, um ihn dann erst recht umzubringen, das versteh ich allerdings nicht. okay, weiterleben wird der klub schon noch, irgendwie halt - gefühlsmäßig wird sich der klub halt am saisonende aus der liga zurückziehen und den platz der amateure in der 2. LL einnehmen, aber kann das tatsächlich der anspruch eines mitglieds sein? der niedergang? es ist eine sache, wenn man nicht als klubverantwortlicher die arbeit bzw. das risiko auf sich nehmen will, oben zu bleiben und das geld dafür auftreiben zu müssen; aber es ist eine ganz andere sache, als simples mitglied ohne risiko und arbeit gemütlich auf der couch zu sitzen und zu sagen: ich mag nicht in der 2. liga sein.
  15. übrigens: seit wann gibt's eigentlich stimmberechtigte mitglieder? ich glaube, das habe ich irgendwie verpasst.