Heffridge

Moderator
  • Gesamte Inhalte

    16.546
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

38 User folgen diesem Benutzer

See all followers

Über Heffridge

  • Rang
    "Inside everyone there´s a litte nut!"
  • Geburtstag 25.05.1979

Kontakt

  • Website URL
    http://

Allgemeine Infos

  • Geschlecht
    Männlich
  • Aus
    Wien - Hietzing

Fußball, Hobbies, Allerlei

  • Lieblingsverein
    auf den Plätzen der Welt zu Hause
  • Selbst aktiv ?
    UWW
  • Beruf oder Beschäftigung
    Angestellter
  • Bestes Live-Spiel
    Österreich : Schweden 1:0 im September 1997
  • Schlechtestes Live-Spiel
    2.Relegationspiel 1996 - Gerasdorf : Admira 0:6
  • Am Wochenende trifft man mich...
    auf den Plätzen der Welt
  • Lieblingsbücher
    Neben dem großen Buch der östereichischen Fußballstadien auch Literatur
  • So habe ich ins ASB gefunden
    google

Letzte Besucher des Profils

24.385 Profilaufrufe
  1. Klar, obgleich Du in der 1.Klasse ja schon fast durch bist und mir noch 41 fehlen! :)
  2. Schon! Bin zwar nicht so dahinter wie bei den Gebietsligen, aber Dank der NÖ-Card und den jetzt anstehenden Familienausflügen geht da sicher einiges weiter!
  3. Wie so nicht? Gerade die Medienwirksamkeit ist der Hauptgrund, dass ein privater Sender diese Spiele überträgt! Je besser der Wert ist, desto mehr zahlen die! Warum sollten die Vereine, die für den höheren Preis sorgen, dann bei der Ausschüttung übergangen werden?
  4. Ist auch mein Verdacht... Wirft halt kein gutes licht auf den Kicker, wenn die das gesprochene (samt blöder fragen) eins zu eins wiedergeben.
  5. Der Aufsteiger USV Kirchschlag hatte in einem Spiel der 1.Klasse Waldviertel den Absteiger aus der Gebietsliga, den USV Raabs, zu Gast. Vor 75 Zuschauern musste der Kapitän der Gastgeber nach wenigen Minuten verletzt vom Feld getragen und vom Notarzt ins Krankenhaus gebracht werden. Kirchschlag blieb trotz dieses Vorfalls auf dem Rasen konzentriert und ging kurz nach der Unterbrechung in Führung. Nach dem Seitenwechsel gelang den stärker werdenden Gästen der verdiente Ausgleich. Es folgten zahlreiche Großchancen der Raabser, ehe ihnen fünf Minuten vor Schluss der zweite Treffer gelang. Im Gegenzug traf Kirchschlag noch die Latte, aber ein Punktgewinn wäre heute sehr schmeichelhaft gewesen. Der USV Raabs war an diesem Nachmittag auf jeden Fall eine Klasse stärker. USV Kirchschlag/Waldviertel - USV Raabs/Thaya 1:2 (1:0)
  6. Haha... Da musste ich schmunzeln.. Entweder ist der Djuricin nicht der Hellste oder das Interview ist furchtbar schlecht gemacht worden! Dagegen sind Interviews mit dem Dilaver aus Budapest eine Wohltat!
  7. Gut, aber auf die Alternativen Deutschlandsberg oder Gleisdorf wartet die Fußballwelt genauso sehnsüchtig!
  8. So war auch die Reaktion auf dem Platz... Menschlich durchaus verständlich, aber Sonderbehandlungen auf dem Spielfeld bei einem Bewerbsspiel liegen dann doch nicht im Sinne des Sportsgeistes....
  9. Stimmt! Da ist von der Trainerbank so gar die Bitte gekommen, dass man ihn nicht so hart angehen soll, weil er noch ein Kind ist!
  10. Da hat sich nicht viel geändert... Nur der Gegner war wesentlich schwächer als Hoheneich und die Chancenauswertung der Martinsberger lag bei exakt 100%... Bezüglich Hobby: Erstens haben die sogar eine Reservemannschaft und zweitens hatte ich zum Glück - so wie Du - keine weite Anreise!
  11. Elfter gegen Neunter in der zwölf Mannschaften umfassenden 2.Klasse Waldviertel Süd. Wer auf der Suche nach gutem Fußball ist, war sicher heute Fehl am Martinsberger Sportplatz. Wer sich aber auf die ideellen Werte dieses Sports besinnt, war hier goldrichtig. Immerhin fanden sich 25 Idealisten ein, um den 22 Fußballern und Schiedsrichterin Michaela Stix beim Frühjahrsauftakt auf die Beine zu schauen. Der Sportplatz ist an sich auch nett, weil man mit einfachen Mitteln eine kleine (überdachte) Tribüne errichtet hat. Die Zweitvertretung aus Zwettl war an diesem Nachmittag ganz klar spielbestimmend und sah nach dem 3:1 in der 61.Minute wie der sichere Sieger aus. Doch ein Doppelschlag der Gastgeber in den Schlussminuten führte noch zu einem 3:3-Unentschieden und einer überraschenden Punkteteilung. TSU Martinsberg - SC Zwettl II 3:3 (1:2)
  12. Irre ich mich da oder ist die Reform nicht gerade das Ziel so etwas zu verhindern... Gut, wenn die ihren Sportplatz auf 5.000 Pätze ausbauen können, dann soll es mir recht sein, dass sie raufkommen. Mehr Zuschauer als Mattersburg haben die allemal!
  13. Ihr Engagement in Ehren, aber für einen Durchmarsch reicht ihr Mini-Sportplatz noch nicht aus!
  14. Sa, 25.03.2017, 15.30 Uhr: Martinsberg - Zwettl II Sa, 25.03.2017, 16.30 Uhr: Kirchschlag - Raabs So, 26.03.2017, 16.00 Uhr: Öttevény - Hegyeshalom
  15. Mit 890 Einwohnern ist Uraiújfalu nur ein wenig größer als Vönöck, dem Dorf aus dem der heutige Gegner Kemenesalja FC stammt. Dass beide Dörfer überhaupt in der höchsten Komitatsliga spielen, ist beachtlich. Doch in der Tabelle der viertklassigen Vas-megye, I.osztály belegen diese Teams - bereits etwas abgeschlagen - die beiden letzten Plätze. Somit war klar, dass nur ein Sieg die theoretischen Chancen auf den Klassenerhalt aufrecht hält. Beide Mannschaften waren zwar bemüht, aber spielerisch schwach. Vor 150 Besuchern begann das Spiel denkbar schlecht für die Gäste. Nachdem ihr Kapitän bereits nach 10 Minuten verletzt vom Feld musste, fiel wenig später die Führung für Uraiújfalu. Doch ein Freistoß führte mit dem Pausenpfiff zum Ausgleich. Kemenesalja bekam das Spiel danach immer besser in den Griff und ging in Führung. Diese konnte auch über die Zeit gerettet werden. So hatte dieser Abstiegskrimi seinen Sieger, wobei sich wohl beide Mannschaften in der nächstem Saison eine Liga tiefer treffen werden. Uraiújfalu SE - Kemenesalja FC 1:2 (1:1)