Heffridge

Moderator
  • Gesamte Inhalte

    16.447
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

38 User folgen diesem Benutzer

See all followers

Über Heffridge

  • Rang
    "Inside everyone there´s a litte nut!"
  • Geburtstag 25.05.1979

Kontakt

  • Website URL
    http://

Allgemeine Infos

  • Geschlecht
    Männlich
  • Aus
    Wien - Hietzing

Fußball, Hobbies, Allerlei

  • Lieblingsverein
    auf den Plätzen der Welt zu Hause
  • Selbst aktiv ?
    UWW
  • Beruf oder Beschäftigung
    Angestellter
  • Bestes Live-Spiel
    Österreich : Schweden 1:0 im September 1997
  • Schlechtestes Live-Spiel
    2.Relegationspiel 1996 - Gerasdorf : Admira 0:6
  • Am Wochenende trifft man mich...
    auf den Plätzen der Welt
  • Lieblingsbücher
    Neben dem großen Buch der östereichischen Fußballstadien auch Literatur
  • So habe ich ins ASB gefunden
    google

Letzte Besucher des Profils

24.059 Profilaufrufe
  1. Das Freitagsspiel in der Segunda División fand diesmal im Estadio Anxo Carro in Lugo statt. Seit nun mehr fünf Jahren ist der galizische Verein CD Lugo wieder zweitklassig. Derzeit befindet man sich in der oberen Tabellenhälfte und war gegen Elche CF, der fast 1.000 Kilometer zu diesem Auswärtsspiel anreisen musste, Favorit. Vor 4.521 hatten die Gäste das Spielglück auf ihrer Seite und gingen mit einem Doppelschlag Mitte der ersten Hälfte mit 2:0 in Führung. Lugo erzielte zwar mit dem Pausenpfiff den Anschlusstreffer, schaffte es aber nach dem Seitenwechsel nicht, eine der zahlreichen hochkarätigen Chancen zu verwerten. So nahm Elche etwas glücklich die drei Punkte mit in die Region Valencia. CD Lugo - Elche CF 1:2 (1:2)
  2. keine unpopuläre meinung!
  3. Das Sechzehntelfinale in der Europa League bietet jedes Jahr im Februar eine gute Möglichkeit, um ein verlängertes Wochenende in Südeuropa verbringen zu können. Diesmal fiel die Wahl auf die autonome Region Galizien an Spaniens Westküste. Nachdem untertags bereits einiges in der Region besichtigt werden konnte, ging es am Abend ins Estadio Municipal de Balaídos, der Heimstätte von Celta de Vigo. Die Galizier wollten im Heimspiel gegen den ukrainischen Vertreter Shakhtar Donetsk eine gute Ausgangsbasis für den Aufstieg in die nächste Runde legen. Doch vor 18.318 Besuchern ging die noch immer mit zahlreichen Südamerikanern gespickte Elf aus der Ostukraine in der 26.Minute in Führung. Celta machte in der weiteren Folge zwar das Spiel, aber die Gäste verteidigten bis zum Schlusspfiff geschickt ihren Vorsprung. Durch diesen Auswärtssieg gehen die Ukrainer als Favorit in das in Kharkiv ausgetragene Rückspiel. RC Celta de Vigo - FC Shakhtar Donetsk 0:1 (0:1)
  4. Wolfsburg - Bremen Tipp X Eibar - Malaga Tipp 1 WAC - Rapid Tipp 1 Espanyol - Osasuna Tipp 1 Gijon - Celta Vigo Tipp 2
  5. Der Kunstrasenplatz in der Mödlinger Jakob Thoma Schule hat sich in den vergangenen Jahren als Austragungsort für Wintertestspiele der Unterhausvereine, die in den niederösterreichischen Ligen südlich von Wien engagiert sind, etabliert. So wurde die Gelegenheit genutzt, um das Spiel des SC Achau, der in der 2.Klasse Ost-Mitte kickt, gegen die Reserve des SV Wienerwald anzuschauen. Vor 15 Zuschauer war die Achauer Erste dem zweiten Team des Gebietsligisten überlegen und gewann diese Partie verdient mit 4:0. SC Achau - SV Wienerwald Reserve 4:0 (2:0)
  6. Nein, Baumanns Eltern stammen aus Hochfilzen... Bei Hirscher und Kriechmayr stimmt es aber, dass ihre Mütter aus den Niederlanden bzw. Belgien stammen.
  7. außerdem ist ja der hirscher selbst ein halber holländer!
  8. Also werden es die Slowaken!
  9. und erst schwaiz... hat noch mer gold!
  10. Ich liebe Rauschposts zu Mittag!
  11. 2 Stunden vor dem Spielbeginn kann man beim der Pancho Arena Tickets kaufen... Die Seite ist echt informativ, aber ob ein Fanshop dort ist, war nicht eruierbar... Könnte mir vorstellen, dass sie eventuell eine kleine Bude (also einen mobilen Stand dort haben). Wenn Du keine Fanartikel bekommst, dann kannst Du immer noch Kürbis- oder Sonnenblumenkerne kaufen.
  12. Am Nachmittag wurde das Spiel der Tercera División in der Provinzhauptstadt Castellón de la Plana ausgewählt. Castellón spielte viele Jahre in der Primera División und war vor nicht einmal zehn Jahren noch zweitklassig, ehe man 2011 aus der drittklassigen Segunda B aufgrund von nicht gezahlten Spielergehältern in die Tercera División zwangsrelegiert wurde. Seither wartet man vergebens darauf, dass man im 14.485 Sitzplätzen habenden Nou Estadi Castalia wieder höherklassigen Fußball zu sehen bekommt. Die 1.500 Besucher sahen einen beherzten Auftritt ihres Teams, das bereits in der zwölften Minute in Führung ging. Es folgten drei weitere Treffer bis zum Pausenpfiff und bei jedem der vier Treffer zückten die Zuschauer ihre roten Karten im A4-Format und skandierten gegen den Präsidenten, bevor die Spieler mit Applaus bedacht wurden. Nach den furiosen ersten 45 Minuten, ging es Castellón nach dem Seitenwechsel sehr gemächlich an. Das teilnahmslose Spiel der Gastgeber motivierte Segorbe in der Schlussphase aktiver zu werden. Immerhin wurde der Außenseiter dadurch noch mit dem Ehrentreffer belohnt, doch am klaren Sieg von Castellón gab es an diesem Nachmittag nichts zu rütteln. CD Castellón - CD Segorbe 4:1 (4:0)
  13. Morgen findet von 19.20 - 20.50 Uhr ein Hallenkick in der Rosasgasse (1120 Wien) statt! Der Treffpunkt ist 19.15 Uhr! Wer Interesse hat, kann sich über den doodle-Link eintragen, hier posten oder mir eine PN-schicken? http://doodle.com/poll/wpxfyupzt9ktdtqp
  14. Auf den Bildern ihrer FB-Seite eigentlich immer ein would... aber anscheinend dürfte sie mittlerweile dieselben Mengen an Essen wie ihr Freund zu sich nehmen!
  15. Richtig... Aber dann ist ist halt das Flair, dass alle Athleten in einem "Dorf" sind völlig futsch... Dann ist Olympia so wie Sparten-WM.