Makew

Members
  • Gesamte Inhalte

    2.465
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

2 User folgen diesem Benutzer

Über Makew

  • Rang
    Beruf: ASB-Poster
  • Geburtstag

Kontakt

  • Website URL
    http://
  • ICQ
    0

Allgemeine Infos

  • Geschlecht
    Männlich
  • Aus
    Kärnten
  • Interessen
    Eishockey (VSV), Fussball (Admira), Hockey (spiele selbst)

Fußball, Hobbies, Allerlei

  • Lieblingsverein
    Admira Wacker
  • Selbst aktiv ?
    nein
  • Bestes Live-Spiel
    viele Admira Siege in der Vergangenheit
  • Schlechtestes Live-Spiel
    Baumgarten - Admira 5:3
  • Lieblingsspieler
    Fabio Cannavaro
  • Wenn Österreich nicht dabei ist, halte ich bei einer WM zu...
    Italien
  • Geilstes Stadion
    Südstadt
  • Lieblingsbands
    Die Toten Hosen
  • Lieblingsbücher
    Die Ansichten eines Clowns

Letzte Besucher des Profils

6.763 Profilaufrufe
  1. Also ich kenne PAL nur von Inlandsflügen auf den Philippinen und da kann ich nichts schlechtes berichten. Da die Flüge von PAL alle vom Terminal 2 in Manila weggehen würdest du dir auch den (in Manila sehr umständlichen) Terminalwechsel ersparen, ich wüsste nicht was gegen PAL spricht, außer, dass der Flughafen in Manila wirklich nichts besonderes ist. Wenn der Preis also wirklich gleich ist und es auch zeitlich kein Nachteil ist, würde ich wahrscheinlich Silk Air nehmen, weil der Flughafen in Singapur ist wirklich spitze. Ich bin auch schon mit Silk Air geflogen (auf die Philippinen) und auch da kann ich nichts schlechtes berichten.
  2. Ich weiß auch nicht mehr, aber man kann es im Rahmen des Vereinsstatuts so regeln, dass man außerordentlichen Mitgliedern zwar die Teilnahme an der Mitgliederversammlung zugesteht, aber kein Stimmrecht. Wenn man zur Mitgliederversammlung eingeladen ist, heißt das also nicht automatisch dass man ein Stimmrecht hat.
  3. Ich hoffe doch sie haben genug produziert, ich habe am 5. April Geburtstag und da hat ein Vögelchen meiner Frau schon gezwitschert was ich gerne hätte ;-)
  4. Mir geht es auch so, dass ich auch nach einer Nacht diese Entscheidung nicht nachvollziehen kann. Natürlich haben mir die Äußerungen bzgl Rapid auch nicht gefallen, und er selbst bezeichnet das im Interview, dass ich in dieser Situation so nicht geben hätte können, so ohne jedes böse Wort, ja auch als Fehler. Gut Flyerarlam will es so, muss man nicht verstehen, aber natürlich wünsche ich dem neuen Trainer alles Gute.
  5. Ich bin mit Silk Air von Singapur nach Davao und retour geflogen, da hat alles gepasst, das ist eine Tochter von Singapore Airlines. Es gab auch Verpflegung an Board. Wirklich billig finde ich sie nicht, Davao Singapur kostet zum Beispiel mit der philippinischen Cebu Pacific die Hälfte (quer durch die Buchungsklassen), aber für uns war das halt ein Anschlussflug, nach der Langstrecke mit Singapore Airlines, da war es natürlich günstiger.
  6. Also ich bin grundsätzlich schon ganz zufrieden, er ist gut ausgeleuchtet, der Touchscreen reagiert gut (ich hatte zuerst ein fehlerhaftes Modell, reagierte nur verzögert und ich dachte einfach es ist ein totaler Mist, aber mein Buchhändler sagte mir dann, dass das absolut nicht normal ist und er wurde repariert, seitdem funktioniert das alles sehr gut). Gekauft habe ich ihn mir vor allem, weil er eben mit dem Onlineshop von meinem Buchhändler kompatibel ist und ich bin da schon ein bisschen eine treue Seele. Ich wollte einfach diese Abhängigkeit von Amazon nicht, bzw. mit einem Tolino Shine oder so wäre es halt komplizierter gewesen. So kaufe ich das Buch bei meinem Buchhändler im Onlineshop und ein paar Sekunden später habe ich es am E-Reader. Ich muss aber schon ehrlich sagen, dass der Kindle Paperwhite meiner Frau sicherlich das bessere Gerät ist, da passt einfach alles. Sie liest auch sehr viele englische Bücher und da ist die Auswahl bei Amazon einfach besser, deswegen hat sie sich den Kindle genommen. Generell verwendet sie ihn viel mehr als ich. Ich verwende meinen Pocketreader (bzw. bin ich gerade draufgekommen, dass es Pocketbook nicht Pocketreader heißt ;-) ) hauptsächlich für Klassiker die man gratis oder um ein paar Cent bekommt oder eben im Urlaub, bzw. für Bücher die für mich keinen sammlerischen Wert haben und als Ebook günstiger sind (manche Thriller zum Beispiel).
  7. Ich selbst habe zwar einen Pocket Reader, der hat zwar ein Wörterbuch, da ich aber sehr wenig am EReader lese, weil mir das normale Buch doch lieber ist habe ich da keine Erfahrungen, wie gut das funktioniert. Meine Frau hat aber einen Kindle, und ihre Muttersprache ist nicht Deutsch. Sie liest damit aber deutsche Bücher und soweit ich das mitbekommen habe muss sie nur auf das unbekannte Wort drücken und sie bekommt es auf englisch angezeigt. Man kann da in den Einstellungen die gewünschte Zielsprache einstellen. Also deutsch-englisch und umgekehrt funktioniert am Kindle wirklich perfekt, welche anderen Sprachen vorinstalliert sind und wie weit man da "aufrüsten" könnte weiß ich leider nicht.
  8. Also wir waren mit unserem Sohn (jetzt 2) schon auf 2 Hochzeiten und bei beiden waren auch andere Kinder anwesend. Ich hatte nicht das Gefühl, dass die Kinder gestört haben, schon gar nicht das Brautpaar, wenn dann ist das eh das Problem der Eltern, wenn sie grantig sind. Bei einer gab es ein extra Zimmer wo dann eine Menge Kinderwagen gestanden sind und sich Väter /Mütter beim aufpassen abgewechselt haben und bei der anderen haben wir ihn als er eingeschlafen ist in eine ruhigere Ecke geschoben . Und natürlich war er am nächsten Tag etwas müde, aber mein Gott es wird ja nicht jeden Tag geheiratet , das hält er und wir schon aus. Ich will ehrlich sein, auf eine Hochzeit wo es heißt Kinder unerwünscht, würde ich nicht gehen. Ich würde die Entscheidung den Eltern überlassen, aber die Sorge dass du bei deiner Party gestört wirst wegen einem Kind die sehe ich als unbegründet.
  9. Juhu, das ist ja schon fast unheimlich.
  10. 2017 wird für mich glaube ich ein recht schwaches Reisejahr, aber wer weiß, vielleicht kommt es dann ja doch anders. Geplant ist bis jetzt nur 1 Woche Kiew im April (Eishockey B-WM) und 1 Woche Italien im Spätsommer. Ein paar spontane Sachen werden wir sicher noch machen.
  11. Das wurde mir vor kurzem ungefragt zugeschickt, ich habe es noch nicht gelesen, habe mich aber gefreut und sobald ich mit "Die Elixiere des Teufels" von E.T.A. Hoffmann fertig bin, werde ich es auch lesen.
  12. Unser Sohn war 3 Wochen alt als wir den Reisepass gemacht haben. Herausforderung war vor allem zu einem Zeitpunkt beim Hartlauer aufzutauchen wo er munter war, sonst ist das kein Problem. Jetzt mit 2 die Verlängerung war schwieriger weil er nicht sitzen bleiben wollte, aber mit ein bisschen Geduld geht es schon.
  13. Ich habe einmal was von ihr gelesen, ich kann mich aber weder an den Titel noch an die Handlung erinnern. Ich glaube es ging um den Mord eines jungen Menschen in einem abgelegenen Dorf. Ich kann mich aber daran erinnern dass es ganz okay war, keine hohe Literatur, aber ganz spannend, okay für zwischendurch . Edit: Ich habe ihre Bibliographie durchgesehen, bei Echo einer Winternacht hat es Klick gemacht, das müsste es gewesen sein.
  14. Also Wien Seoul via Zürich musste ich aussteigen und Singapur Davao via Cebu auch. Nosy Be nach Paris via Lyon durfte ich sitzen bleiben ,es ist also verschieden Flugnummer hatte ich immer nur eine für die gesamte Strecke.
  15. Ich habe einmal Schlaftabletten genommen, weil ich auch schlecht schlafen kann im Flieger (das war damals mach Madagaskar(via Reunion) , vielleicht habe ich auch deshalb von Turbulenzen über dem indischen Ozean nichts mitbekommen 😉. Geholfen hat es schon, aber ich würde es nicht wieder machen, weil ich dann so müde war, wie ich es normalerweise nicht bin. In den letzten Jahren gehen meine Reisen immer mach Manila und ich habe jetzt die Strategie dort Nachmittags anzukommen und dann gleich zur normalen Zeit schlafen gehen, das funktioniert eigentlich super. Da nehme ich den schlaflosen Flug gerne in Kauf. Ansonsten die Tipps wie Tablet, Filme schauen, Musik hören sind eh schon gefallen. Langstreckenflüge empfinde ich mittlerweile (obwohl ich eigentlich gerne fliege) als mühsam, aber sie sind noch alle vergangen, das ist das positive 😉