berninat0r

Members
  • Gesamte Inhalte

    4.116
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

3 User folgen diesem Benutzer

Über berninat0r

Kontakt

  • Website URL
    http://

Allgemeine Infos

  • Geschlecht
    Männlich
  • Aus
    Wien

Fußball, Hobbies, Allerlei

  • Lieblingsverein
    Sturm

Letzte Besucher des Profils

11.198 Profilaufrufe
  1. krirsten
  2. meine op ist jetzt auch schon fast 1 woche her. im prinzip wurde eh schon alles recht genau beschrieben. bei mir war eigentlich nur der abend und die darauffolgende nacht nach dem rausgeben der schutzlinsen (3. tag nach der op) ungemütlich, weil es sich ständig angefühlt hat, als wenn ein fremdkörper im auge wäre. das war zwar in den tagen nach der op auch, aber direkt nach dem rausgeben der schutzlinsen nochmal eine ordentliche spur ärger. da muss man halt durch. mittlerweile merk ich, bis auf ganz leichtes drücken an den augen, gar nicht mehr, dass ich eine op hatte. zur sehleistung: bis zum rausgeben der schutzlinsen hab ich wirklich sehr gut gesehen. jetzt seh ich in der nähe zwar noch recht gut, aber auf die entfernung geht sehr wenig im moment (trotzdem besser als vor der op ohne brille). tv und monitor tu ich mir auch noch sehr schwer, wobei es auch sehr schwankt. schrift im allgemeinen ist eher schwer zu erkennen. vermutlich bin ich deshalb und aufgrund der hohen erwartungen derzeit etwas weniger euphorisch als nach der op, aber auch da hilft nix außer geduld haben.
  3. so, möchte mir auch wieder ein neues tablet zulegen. wichtig wär mir eigentlich nur, dass es um die 8 zoll groß ist, android als os, und eher mehr, als weniger speicher hat (zur not auch erweiterbar), also 32gb solltens schon sein. einsatzbereich eher unterwegs zum videos schaun oder spielen. hab jetzt das huawei mediapad m3 ins auge gefasst. spricht etwas dagegen? ich lese in den reviews zumindest meist nur positives darüber. oder hätte jemand alternative vorschläge?
  4. pff, bis ich rank 21 bin...
  5. hab jetzt auch wieder auf anraten eines freundes angefangen, bissl cs:go zu zocken. spielen daweil eigentlich nur ranked, wobei ich noch paar spiele brauch, um geranked zu werden. macht auf jeden fall laune (wenns halt läuft ). nervig sind dafür nur irgendwelche russischen teammates, die sich auch net kicken lassen, weils zu zweit sind. und leiwand natürlich auch, als cheater beschimpft zu werden, weil halt mal paar headshots ganz gut sitzen. vor allem, weil ich ja nur 29h playtime habe, muss ich cheaten...echt, die leute manchmal...
  6. glaub ich auch. wenn auf der switch gscheite spiele rauskommen, würd ichs mir zulegen, weil mir auch irgendwie die idee und umsetzung von der konsole selber gefällt. zumindest in der theorie taugen mir solche spielereien. aber zelda interessiert mich genauso wenig wie skyrim, und mario wird halt auch kaum wiederspielwert haben, deshalb bin ich auch noch sehr skeptisch.
  7. vor allem sich 1 seite vorher noch darüber aufregen, dass es leute gibt, die unsympathischen sportlern keinen erfolg gönnen. und dann hat er so einen post raus. dabei is der zerenato noch einer der vernünftigeren user hier im asb
  8. das hast falsch verstanden: seine freundin zahlt ihm 1/4 und die schwester der freundin zahlt ihm auch 1/4 - somit ist die hälfte schon mal drin
  9. aber sicherheitshalber vorher informieren, wo der nächste mcdonalds ist. falls die eltern für euch kochen und es schmeckt dir nicht, kannst du dir immernoch von dort etwas holen.
  10. bestimmt gaaaanz zuuuufällig
  11. ok, das kann ich mir ja noch überlegen, ob ich es mache oder nicht. klingt aber trotzdem recht fein
  12. wäre eben eher als datengrab gedacht. also die eine platte für die daten und die andere für das backup. grad was bilder und musik angeht, freunde ich mich grad immer mehr mit dem NAS an.
  13. ok, das hört sich schon recht fein an. meine freundin ist eher net so technikaffin, hat aber schon öfters bemängelt, dass wir unsere fotos quer auf alle geräte verstreut haben. und mit "immer dabei": d.h. ich kann auch unterwegs mit smartphone/laptop auf die dateien zugreifen, die am NAS liegen? wie erfolgt da die authentifizierung? mit user/passwort oder kann ich auch einstellen, dass nur bestimmte geräte drauf zugriff haben? das feature klingt natürlich auch cool, aber ich will ungern meine dateien der gefährlichkeit des internets aussetzen.
  14. hmm, ja, so klingt das dateien sichern natürlich sehr gemütlich. ich befürcht nur, dass ich die anderen 1000 sachen, die ein NAS so bietet, kaum verwenden werde. andererseits: wenn ich das NAS so verwende, dass disk #1 für bilder/filme/musik, die derzeit auf der platte im stand pc liegen, ist und disk #2 das backup dann ist, könnt ichs mir sogar vorstellen. die frage ist nur, ob es sinnvoll ist, auf die mediendaten nur mehr übers netzwerk zuzugreifen.
  15. kann mir wer eine gute externe festplatte zum regelmäßigen sichern meiner dateien empfehlen? welche marken haben da einen guten ruf? größe sollte mind. 3tb sein (wobei ich fast schon zu 4 oder 5tb tendiere, nur um auf nummer sicher zu gehen). kann auch im etwas teureren preissegment angesiedelt sein, wenn ich dadurch mehr qualität geliefert bekomme. edit: mit sleepmode wär natürlich super, damit die platte nur dann rennt, wenn das backup gemacht wird.