Leaderboard


Popular Content

Showing content with the highest reputation since 23.02.2017 in all areas

  1. 29 points
    DrSaurer

    Die Konkurrenz im Fokus

    Wo er Recht hat, hat er Recht.
  2. 28 points
    VC&FC 1894

    Stadionausbau/Stadionthread

    Ist zwar aus dem "Neues Stadion für Österreich"-Thread, aber eigentlich auch hier relevant. Neubau war sicher nicht zwingend notwendig, aber ein paar gute Gründe fallen mir schon ein: - Erhöhung des Komforts durch windgeschützte Aufenthaltsräume samt Kiosken zwischen 1. und 2. Rang. Gerade für Familien eine wichtige Sache. - Neuer Bereich für Kids & zusätzlicher Fanshop - Kapazitätserhöhung ist besonders für internationale Spiele wichtig. 11.000 Plätze wären einfach zu wenig. 15.000 sind akzeptabel, auch wenn einige Gloryhunter in Zukunft bei Spitzenspielen das Nachsehen haben werden - Verbesserung der Sicht. Der 1. Rang wird etwa 2m höher oben sein + die perfekte Sicht aus dem 2. Rang - Trennung der Besucherströme von Auswärts- und Heimfans. Zuschauer von der Nord müssen nicht mehr sinnlos ums gesamte Stadion gehen - natürlich hätte man noch 10 Jahre warten können, um sich dann zu überlegen, wie man die Baufahrzeuge und Lkws am besten zur, dann noch schwerer zugänglichen, West bekommt - Erhöhung der West schirmt den Westwind ab und hält mehr Schall im Stadion - Schlüssiges Gesamtbild, das dem Verein, erstmals in der mehr als 107-jährigen Geschichte, eine wirklich würdige Heimstätte bieten und eine neue Euphorie auslösen wird. Für mich sind das ausreichend gute Gründe, für die Austria offenbar auch, sonst würde sie wohl kaum einen hohen Kredit für die Finanzierung aufnehmen. Gut so! So viel ist von dem Geld der Stadt wahrscheinlich nicht mehr übrig: 9.3 Mio. für die Ost 6.6 Mio. für die Akademie 1.5 Mio. fürs Flutlicht 2.3 Mio. für die Ecke Südwest Wären schon 19.7 Mio. bei etwa 27 Mio. Förderung von der Stadt Wien 48 Mio. für das S.T.A.R.-Projekt kommen nun dazu Wären seit 2008 also Gesamtinvestitionen in die Infrastruktur von 67.7 Mio. Die Förderung der Stadt Wien beträgt etwa 27 Mio., wenn ich es richtig in Erinnerung habe. Die Austria muss also eine erheblich Eigenleistung erbringen. Aus meiner Sicht ist jede Verbesserung der heimischen Stadioninfrastruktur zu begrüßen, egal bei welchem Verein. ------------------------------------------------------------------------------------------------------- sowie: Natürlich ist die Süd ein Bruch, aber das steht für mich nicht im Gegensatz zu einem schlüssigen Gesamtbild. Weiters bin ich extrem froh darüber, dass sie kaum verändert wird. Nicht nur ist sie ein bleibender Zeuge einer langen Folge von baulichen Maßnahmen und somit der Vereinsgeschichte, die ich als Fan in diesem Stadion miterleben konnte. Sie ist vor allem ein entscheidender Faktor dafür, dass dieses Stadion unverwechselbar sein wird. Genauso wie der Sendemast im Nordostbereich, das unverwechselbare Flutlicht und die Tangente im Westen. Wie eben auch die Anrainer vor der Süd, die die Bauhöhe begrenzen. Wie der Hügel vor der West, der durch Stiegen, Rampen und einen Durchgang für die Auswärtsfans zur Komplexität und architektonischen Qualität beitragen wird. Der auch dazu führt, dass die Fassade der West eine geringere Höhe als die der Ost haben wird. Wie der mangelnde Platz vor der West, der bedingt, dass diese weniger tief sein muss und anders erschlossen wird als die Ost. Wie die Fassade der Nord die aufgrund der "Hanglage" am höchsten sein wird. Daraus ergeben sich vier Fassaden / "Baukörper" mit unterschiedlichen Höhen und Tiefen. Das führt dazu, dass es bei einem Gang um das Stadion sehr viel zu entdecken geben wird. Aus meiner Sicht ist der Bauplatz genial und liefert dem Architekten viele tolle Vorgaben, die zu einem sehr gelungenen Ergebnis geführt haben. Für österreichische Verhältnisse wird das einfach ein sensationelles Stadion. Oft führt gerade der Geist eines Ortes zu einem wesentlich spannenderen Entwurf, als eine Planung für die grüne Wiese. Gleich hohe Tribünen sind doch nicht gleichbedeutend mit einem schlüssigen Gesamtbild. Oft sind gerade diese ein wesentlicher Punkt für die Langeweile und Austauschbarkeit, die viele neue Arenen ausstrahlen. Oft könnte man ohne den Schriftzug oder die Farbe der Sessel gar nicht erkennen in welcher 08/15 Arena man sich gerade befindet. Bei vielen dieser Neubauten ist es ausreichend 10 Meter der Fassade gesehen zu haben und man weiß schon wie das gesamte Stadion aussieht. Ich mach den Architekten da auch gar keinen Vorwurf, weil es nicht leicht ist für die grüne Wiese zu planen. Da ist einfach schon der Ausgangspunkt, der Bauplatz beliebig und austauschbar, dementsprechend sieht dann oft der Entwurf aus. Wenn ich das neue Praterstadion planen müsste, weiß ich nicht ob ich mit dem Endergebnis zufrieden wäre. Am Ende wäre es doch einfach eine Arena, zwar eine ziemlich geile , aber eben trotz allem eine typische Arena. Wenn du einen Top-Architekten damit beauftragst die perfekte Stadt zu planen, dann wird am Ende wahrscheinlich ein steriles Etwas dabei herauskommen. Eben nicht zu vergleichen mit einer natürlich gewachsenen Stadt, bei der über Jahrhunderte, tausende Planer ihre Ideen einfließen haben lassen, angepasst an die schon vorhandenen Gegebenheiten. So ist das aus meiner Sicht auch bei Stadien. Manche entwickeln sich natürlich, im Laufe der Jahrzehnte, entsprechend den Bedürfnissen und Möglichkeiten des Vereins. Die Geschichte bleibt spürbar, sie haben einen extrem hohen Wiedererkennungswert, Charakter und einfach Flair. Deswegen empfinde ich für Stadien, die so eine Entwicklung durchgemacht haben besondere Sympathie (auch wenn ihnen manche ein schlüssiges Gesamtbild absprechen würden): Mir blutet immer das Herz, wenn ein geschichtsträchtiger Ground abgerissen wird und für immer verloren geht. Wie etwa Highbury oder jetzt leider der Boleyn Ground. Umso erfreulicher, dass unsere Austria ihre Stadiongeschichte weiterschreiben kann. Ich hätte kein Problem damit gehabt, wenn West und Nord einfach aufgestockt worden wären. Allerdings ist mir klar, dass das technisch und funktionsmäßig nicht sinnvoll gewesen wäre. Insofern freue ich mich zumindest, wenn beim Neubau deren Dimensionen übernommen werden und sie so spürbar bleiben. Und was die Zuschauerzahlen angeht. Ein Verein sollte seinen Fans die Möglichkeit bieten auch bei wirklichen Topspielen dabei sein zu können. Da werden in Zukunft, bei einer Kapazität von 15.000 international, manche nur mehr das Ausverkauft-Schild zu sehen bekommen. Wobei das neue Horr sicher ein wesentlich besseres Fußballerlebnis als das Praterstadion bieten wird. Das allein wird dazu führen, dass sich mehr Leute ein Abo für die Meisterschaft nehmen müssen, wenn sie bei den Highlights dabei sein wollen. 45.675 - Atletico Madrid 37.500 - Zenit St. Petersburg 37.500 - FC Porto 32.751 - AS Roma 16.509 - FC Viktoria Pilsen 14.127 - Astra Giurgiu Was die Meisterschaft angeht ist es nicht wirklich relevant, ob ein paar tausend Plätze frei bleiben oder nicht. Die Cashcow ist der Vip-Bereich, der 2-3 Mio. an Mehreinnahmen pro Saison bringen wird.
  3. 25 points
    VC&FC 1894

    Stadionausbau/Stadionthread

    @Gump86 Selbstverständlich spreche ich der Verwendung der Lichtkegel nicht ihre Bedeutung ab. Mein Einwand war eigentlich, dass Lichtplanung wesentlich komplexer ist und mehr beinhaltet, als das Licht ungehindert dorthin zu bekommen, wo ich es haben will. Das ist ja wohl eine banale Grundvoraussetzung, die erfüllt sein muss. Es ist etwa auch wichtig in welchem Winkel das Licht dort ankommt, weil es ein entscheidender Faktor ist, ob es etwa zu einer Blendung kommt. Darüber hinaus geht es eben um Dinge wie Beleuchtungsniveau, Gleichmäßigkeit, Reflexionen, Lichtimmission, Farbtemperatur, Absorption, Spiegelungen, Kontraste, Stromverbrauch, Wartung, Lebensdauer, Wärmeentwicklung, usw. Überhaupt ging mein Argument in die entgegengesetzte Richtung. Was das Flutlicht betrifft würde ich weder irgendwelche Lichtkegel einzeichnen, noch selbst etwas mit Dialux, oder einem anderen Programm simulieren. Aus meiner Sicht ist das einfach eine sinnlose Fleißaufgabe und somit Zeitverschwendung. Bei seinem ersten Flutlicht hat ein Architekt, im Normalfall, meist recht wenig Ahnung von der Materie. Das ist auch keine Schande, weil es einfach eine sehr spezielle Aufgabe ist. Natürlich wird man sich entsprechend einlesen und ein Verständnis für die Grundlagen erlangen. Trotzdem ist das, aus meiner Sicht, ein Fall für Fachleute aus diesem Bereich, die oft ihr gesamtes Berufsleben mit solchen Aufgaben verbringen. Da werde ich als Planer nicht versuchen das Rad neu zu erfinden und eine teurere, im besten Fall höchstens technisch gleichwertige, Lösung entwickeln. Deswegen spricht viel dafür, einen Komplettanbieter mit dem Flutlicht zu beauftragen und früh genug in die Planung einzubinden. Falls gewünscht kümmert sich dieser um die gesamte Projektabwicklung. Lichtberechnung, Konstruktion, Statik bis zur Mastgründung inklusive Fundament, Montage und elektrische Installationen. Ohne gute Gründe macht es auch keinen Sinn dem Komplettanbieter hineinzupfuschen, weil der schon weiß was er macht und oftmals ein eingespieltes Team, mit jahrelanger Erfahrung, zur Verfügung hat. Trotzdem kann man in enger Zusammenarbeit mit ihm eine individuelle Lösung erarbeiten, die den eigenen Ansprüchen gerecht wird. Ich vermute das Flutlicht im Horr geht auch auf ein bereits bestehendes System zurück. Wie ist es sonst zu erklären, dass im Auestadion in Kassel ein nahezu baugleiches steht. Mal abgesehen von der stärkeren Neigung in Kassel und den zusätzlichen gestalterischen Elementen im Horr. Wobei mir unseres wesentlich besser gefällt, also wieder ein guter Job vom Architekten. Auestadion in Kassel: Dazu im Vergleich unser Flutlicht: Wenn ich ein Stadion planen würde, dann wäre eine der höchsten Prioritäten, den Stadioninnenraum frei von Sichtbehinderungen zu halten. Das ist für mich eben keine Geschmacksfrage, sondern wäre eine funktionelle Grundbedingung. Deswegen können die Masten trotzdem im Stadion integriert sein und müssen nicht davor herumstehen. Unser Stadion wird ein feiner, englischer Ground, aber nicht weil zwei Masten im Zuschauerraum stehen. Deine Darstellung mit den Lichtkegeln mag, so wie du sie präsentierst, nachvollziehbar wirken. Für mich geht das Beispiel aber von einer falschen Annahme aus. Es suggeriert nämlich, dass wir Flutlichtmasten herumliegen haben, welche wir unbedingt verwenden müssen. Das ist aber nicht der Fall. Das Flutlicht hat sich aus meiner Sicht eben dem Stadion anzupassen und nicht umgekehrt. Zusätzlich zur Positionierung gibt es ausreichend andere veränderbare Parameter: - Masthöhe - Mastneigung - Drehung des Masten - Länge der Auskragung vom Mastaufsatz - Drehung des Mastaufsatzes Diese Vielzahl an Parametern bewirkt eben, dass die Aufgabe eine recht komplexe ist. Da kommt dann eine speziell entwickelte Software zum Einsatz, die gleich die verwendeten Systeme des Anbieters perfekt simuliert. Ich habe schon Softwarelösungen gesehen, wo Algorithmen den Planern einen großen Teil der repetitiven Arbeit abnehmen und eine Reihe von möglichen Lösungen präsentieren. Dieser Trend wird sich in Zukunft noch verstärken. Als Planer würde ich den Entwurf für die Tribüne als "gesetzt" ansehen, das Flutlicht wird sich diesem anpassen müssen. Natürlich wird man im Hinterkopf haben, entsprechend Platz für das Fundament vorzusehen. Falls es an Platz mangelt wäre offenbar auch eine Pfahlgründung möglich. Fundamente der neuen Flutlichtmasten im Horr: Falls man an all den oben angeführten Parametern schraubt und es geht sich trotzdem keine vernünftige Lösung aus, was unwahrscheinlich ist, dann muss man eben hinterfragen, ob die Variante mit den vier Masten richtig gewählt ist. Zur Not gäbe es ja auch noch die Möglichkeit die Scheinwerfer am Dach zu montieren. Auch wenn das im Fall der Süd wohl zu einer schlechter aussehenden Lösung, wie etwa in Trnava, führen würde. Die Variante mit zusätzlichen Scheinwerfern am Dach hatten wir damals bei der Kombination von neuer Ost und altem Flutlicht: Auf diesem Bild erkennt man ganz gut wie weit das neue Flutlicht, verglichen mit dem alten, in Richtung Spielfeld gewandert ist: Hier sind das alte und das neue Flutlicht, im Vergleich, in einer Fotomontage zu sehen: Was das Vereinswappen am Sendemasten angeht. Ein Problem wäre vielleicht noch, die bestehenden Empfangs- und Sendeeinrichtungen nicht mit diesem zu verdecken. Auch der Einwand mit den zusätzlichen Windlasten erscheint mir berechtigt. Was das Aussehen betrifft, gefällt mir der Sendemast ganz gut so wie er derzeit ist, mit dem rot-weiß-roten Ende. Der Vorschlag den unteren Teil violett zu streichen, wäre wohl eine Variante die sich umsetzen ließe. Dieses Bild erinnert zusätzlich daran, wie wichtig es ist zukünftig nur mehr violette und weiße Sitze zu haben: Die alten Flutlichtmasten waren auch violett gestrichen, die Farbe allerdings schon recht verblichen. Beim Sendemasten wäre das Streichen zwar mit recht viel Arbeit verbunden, aber vielleicht könnte man diesem Nachwuchtalent beim nächsten mal einen Pinsel in die Hand drücken: Bezüglich den Kamerapositionen und der Wirkung im Fernsehen. So viel ich weiß bleiben die Kameras auf der Süd. Das ist vielleicht auch notwendig, da man so weiterhin die Sonne im Rücken hat. Auch bleibt die Süd weiterhin die Haupttribüne mit Kabinen, Ersatzbänken, Pressebereich, Tv-Studios, usw. Mit den Hauptkameras auf der Süd und zwei Hintertorkameras, unter dem Dach, werden wir wohl die gewohnten Bilder bekommen. Für die Fernsehzuschauer wird sich die Übersicht also nicht verbessern, allerdings ist der beste Platz sowieso im Stadion. Ich bin sehr froh darüber, dass es so bleibt wie wir es kennen und die neuen Tribünen entsprechend in Szene gesetzt werden. Durch den flachen Winkel der Kameras und vor allem weil die Sitzplätze der neuen Nord auch auf Rasenniveau beginnen, werden die Fans stets im Bild sein. Auch werden sie besser zu sehen sein, weil sie bisher teilweise im Schatten der tiefen Dächer verschwunden sind. Zum Glück brauchen wir auf der Längsseite jeden Platz, weshalb eine Hinaufsetzen vom 1.Rang gar nicht erst in Frage kam. Wenn man nur den Rasen und die Werbebanden sehen würde, wäre das eine deutliche Verschlechterung. Denke man kann sich bei den folgenden Screenshots gut die neuen Tribünen im Hintergrund vorstellen: Die Übertragungen und Zusammenfassungen wirken einfach weit besser, wenn man die Emotionen der Fans im Hintergrund mitbekommt. Unter anderem wirken die englischen Stadien deswegen so überzeugend. Ich hoffe ja darauf, dass irgendwann, in nicht allzu ferner Zukunft, bei uns die Plätze bei Spitzenspielen knapp werden und wir uns überlegen müssen wo wir leicht erweitern könnten. Dann würde sich anbieten vor die West und die Ost noch ein paar Reihen zu bauen (den Auswärtssektor ausgenommen). Bei drei zusätzlichen Reihen pro Tribüne wären das etwa 1000 Sitzplätze. Platz vor den Tribünen gäbe es, aus meiner Sicht, noch genügend. Dann hätten wir unseren englischen Ground endgültig vollendet. So in etwa würde ich mir das dann vorstellen
  4. 24 points
    Fantreffen mit Markus Kraetschmer im Heaven und Hell am 14.03.2017 Folgende Themen wurden besprochen - immerhin 3 Stunden - und es war bis auf wenige Ausreisser eine sehr gute Diskussionskultur.
  5. 22 points
    VC&FC 1894

    Stadionausbau/Stadionthread

    Ein Vergleich – kein Vergleich Das Stadion wird jedenfalls eine ganz andere Präsenz im Stadtbild haben. Wie genial wird das erst aussehen, wenn alles fertig ist. Bei einem Spiel an einem lauen Sommerabend. Flutlicht, Fans am Vorplatz und in den beleuchteten Aufenthaltsbereichen. Fans auf den Dächern der Boxen, die gerade auf dem Weg in den zweiten Rang sind. Kann es kaum erwarten. Jetzt passen auch die Proportionen von Flutlicht und Stadion wirklich perfekt, welches seine schützenden Hände über unserer Festung erhebt. Die richtige Fassung für dieses Juwel. Überhaupt sehr erfreulich, dass wir noch ein klassisches, weithin sichtbares, Flutlicht haben. Die meisten Neubauten auf der grünen Wiese haben nur mehr ein paar Scheinwerfer am Dach montiert. Das wird einfach ein extrem leiwander, klassischer, englischer Ground. Passend zu unserem ideellen Vorgängerverein, den Cricketern.
  6. 21 points
    dialsquare

    der stress mit den mädels

    Ich würd da vorsichtig sein, am Schluss darf sie gar nicht mitfliegen, weil in der Buchung ein anderer Name als im Reisepass steht
  7. 21 points
    Guardiola16

    SK Rapid Wien - Red Bull Salzburg

    ins stadion gehen, mannschaft unterstützen. in guten zeiten ist das nicht schwer, jez braucht sie uns tatsächlich.
  8. 20 points
    herr_bert

    der stress mit den mädels

    Wenn sie sich sonst nicht für Fußball interessiert, wird das ein Eigentor mit Ansage. Sie wird gelangweilt inmitten gröllender Leute stehen und du wirst dich nicht aufs Spiel konzentrieren können, weil du es ihr recht machen willst. Wenn sie dann irgendwann auch noch das Handy auspackt und surft, könnte es auch zu Disputen mit anderen Kurvengehern kommen. ich versteh nicht warum man seine Freundin unbedingt in die Kurve mitzerren muss, wenn sie sich selbst kaum dafür interessiert? Nur weil man etwas gemeinsam machen will? Da hab ich doch lieber zwei entspannte Stunden für mich im Stadion, bevor ich mir den Stress mit der Freundin in der Kurve gebe. Da geh ich dann lieber als Ausgleich am Tag darauf mit ihr Essen oder mach was anderes, bei dem beide glücklich sind. Oder würdest du dich freuen, wenn sie z.B. ein Pferd hätte und dich laufend auf die Koppel mitzerrt? MMn. braucht man auch in einer Beziehung gewisse Tätigkeiten und Hobbies für sich selbst, ohne den anderen damit zwangszubeglücken.
  9. 20 points
    tommtomm

    Willkommen in der Welt von Red Bull

    Ich glaub, da liegt bei vielen der Denkfehler, und ich möchte das für meine Person nochmals klarstellen. Leipzig spielt genau den geilen Fußball, den wir damals unter Roger Schmidt auch praktiziert haben und der uns sehr viel Lob und noch mehr neue Fans gebracht hat. Das verdient uneingeschränkte Anerkennung, und der Erfolg ist auch unseren dort tätigen Ex-Spielern nur zu gönnen. Aber Salzburg ist nunmal seit den 1980er-Jahren mein Herzensverein, wo ich mit einigen wenigen im ersten Mini-Fanclub war, mit dem ich ab- und wieder aufgestiegen bin, mit dem ich in Mailand war und mit dem ich den Imagewechsel vor 10 Jahren durchgemacht habe. Und da kann ich nicht einfach hergehen und sagen, die anderen mag ich aber auch, weil sie so viele Ex-Spieler oder denselben österreichischen Sponsor haben und so tollen Fußball spielen. Lieber Cicero mit dem RBS-Logo als Avatar, lieber Bullen-Fan und alle anderen, die als Lieblingsverein "Red Bull Salzburg" in ihrer Accountbeschreibung stehen haben, aber sich im Fall des Falles lieber ein Leipzig-Spiel geben als eine zeitgleiche Salzburg-Partie - ich bin kein Traditionalist, sondern schlicht und einfach eines: Salzburg-Fan. Nicht mehr und nicht weniger. Und es hat für mich nicht Modernes, Innovatives oder Progressives an sich, sein Fan-Sein aufzugeben oder zu teilen, nur weil Leipzig den geilen Fußball spielt, den wir bei uns gerne sehen würden.
  10. 19 points
    Da_Wösa

    Youtube Videos

    Für 300 Spiele hat er sich schon ein kleines Video verdient
  11. 19 points
    Das muss man der Truppe trotzdem lassen, ob Keita oder Samassekou, Hinteregger oder Wisdom, Soriano oder Hwang, etc. gegen die Austria holt man ein gutes Ergebnis. Freut mich ja zu lesen, dass wir nicht so dominant sind, aber bitte wir spielen mit Sama, Laimer, Schlager im MF, Oberlin im Sturm, etc. Man kann nicht hoch genug einschätzen, was man aus dem Kader herausholt, Oscar Trainergott
  12. 19 points
    Green_White Anfield Devil

    Steffen Hofmann (SHFG)

    "Steffen is zu alt" "Steffen bringt max. 20min was" "Steffen passt nicht ins Systm" "Steffens Zeit ist gekommen" Bitte lebenslangen Stadionverbot für euch SHFG-Kritiker, das war heut einfach 💚💚💚💚 Dieser Einsatz, Laufbereitschaft, ist überall am Platz, wäscht Georgi für die deppade Gelbe den Schädl, zeigt einem Schwab/Sonnleitner wie man als Führungsspieler/Capitano agieren soll,... THE ONE AND ONLY, verlängern und das nicht nur wegen der Liebe zu ihm, eher weil er immer noch DER Leistungsträger ist!
  13. 19 points
    fuxxx

    CL Achtelfinale

    Wer zuhause 4:0 gewinnt und im Awayspiel sich peinlich einigelt, bei Konter 2x alleine aufs gegnerische Tor zuläuft, in Minute 87 einen 3-Torevorsprung hat, und dennoch ausscheidet, sollte sich (bei 6 Gegentoren) nicht wegen des geschenkten Elfers aufregen. Das haben die Pariser schon selbst brav vergeigt. Kann mir nicht vorstellen, dass sich ein PSG Akteur in den nächsten Tagen auf den Schiri ausredet. Mir ist Barca komplett egal, aber das war richtig großes Kino heute, mit dem besseren Ausgang für die bessere Mannschaft.
  14. 18 points
    k3nny

    Der Verein & die Vereinsführung

  15. 17 points
    AC58

    Damir Canadi / Trainerteam

    Kurzer Input zum gestrigen "Doppelpass": Habe Canadi von einer ganz anderen, mir bisher unbekannten, Seite kennen gelernt. Er präsentierte genau jenen Vortrag, den er dem Präsidium bei der Anhörung gezeigt hat. Ein sehr profunder und vor allem sehr umfangreicher Beitrag über seinen Werdegang und seine Vorstellung von Teambuilding (dabei kam übrigens überhaupt nichts von 3er-Kette, defensiv oder pressing vor). Es ging dabei hpts. um Charaktereigenschaften, die ein erfolgreiches Team aufweisen muss und wie man dazu kommt, bzw. was einfach da sein muss. Vorweg genommen sah ich am Ende einige 100 Gesichter teils erstaunt, teils begeistert aber zu 100% schwerst beeindruckt. Canadi hat sich hier als ausgezeichneter Präsentator entpuppt, hat ca. 30 Minuten auf der Bühne frei sprechend seine Überlegungen dargelegt und könnte mE jederzeit in einer internationalen Trainerausbildung als Lehrer unterkommen. Das Thema lautete "mit Authentizität zum Erfolg". Und dieser Begriff hat tatsächlich eine ganz eigene Dynamik bekommen. Da auch 7 Spieler der Kampfmannschaft anwesend waren, waren Berührungspunkte vorprogrammiert. Canadi hat sie auch mitunter direkt angesprochen - zu durchaus heiklen Themen wie: Wie wichtig sind mir meine Kleidung und mein Haarschnitt, etc. Er hat in diesem Zusammenhang das Thema Verantwortung (am Spielfeld) dargelegt und gemeint, dass die Umstände unter denen Jugendliche heute zumeist aufwachsen, die Trainer vor echte Herausforderungen stellen, da vielen sehr viel an Verantwortung abgenommen wird. Dazu kommen noch bereits relativ hohe Einkommen in sehr jungen Jahren. Alles zusammen ist nicht gerade förderlich und ich habe mir dabei persönlich gedacht: Ja, genau das sieht man auch auf dem Spielfeld! Solche Punkte gab es etliche und angesichts der Fülle seiner Ideen klingt es geradezu lächerlich wenn wir ihn nach 4 Monaten stanzen wollten. Er hat viel vor und viel zu sagen und weiter zu geben. Er hat sich in diesem Teil als richtige Vaterfigur entpuppt. Aber genauso verstehe ich seit gestern die Kritik an seinem Umgangston. Zum Thema Authentizität gehört für ihn genau so, dass er auch seine Sprache nicht verstellt. Obwohl er das Ganze auch problemlos in Hochdeutsch bringen hätte können, hat er zB alle Anekdoten zur Geschichte genau so gebracht, wie sie waren und wie sie eben auf einem Fußballplatz zu hören sind. Ich persönlich komme aus dem selben Milieu und stehe genauso dazu wie Canadi, trotzdem würde ich das nie so zelebrieren wie er es tut. Aber es gehört zu seiner Art und ich akzeptiere das. Er ist trotz seiner groben Ausdrucksweise ein hochintelligenter Mensch und durchaus auch emphatisch (wenn er es möchte und gerade richtig findet). Und ich bin der Meinung, dass jeder Spieler, angesichts des Gesamtpakets Canadi, das auch in dieser Form akzeptieren sollte, auch wenn es manchen schwer fällt. Jetzt noch mehr würde es mir sehr leid tun wenn er diesen Sommer nicht überleben würde. Aber wir alle wissen - bei Rapid MUSST du liefern auch wenn dein Weg noch so interessant und viel versprechend ist. PS: Sollte jemand von euch auch dabei gewesen sein würde mich deine Meinung dazu interessieren.
  16. 17 points
    RamiZ

    Stadionausbau/Stadionthread

    War heute am Verteilerkreis und hab gefotot. Hoffentlich klappts mit dem hochladen. ist mein erstes mal gg.
  17. 15 points
    manyk

    Stadionausbau/Stadionthread

    Ich hatte gerade eine Diskussion mit meiner Frau die meint, dass das ein bischen krank ist, dass man sich da mehrmals täglich über 2 Jahre hinweg eine Baustelle ansieht und auch noch in einem Forum darüber diskutiert. Ich denke wir alle sind uns einig: Sie ist hier gewaltig auf dem Holzweg!!!
  18. 15 points
    naketano

    :fuckthat:

    Tschick kaufen - schmeiß 5€ Schein rein - kauf Tschick um 4,70€ - neben Tschick Automat sitzt ein eher abgefuckter Typ im Rollstuhl - bekomme 30 Cent Restgeld - denk mir "geben ma den Sandler a bissl Geld - gib ihm die 30 Cent - war kein Sandler sondern nur ein normaler Typ im Rollstuhl er dreht an Film ich reiß schnell ab - er schmeißt mir die 30 Cent nach :megafuckthat:
  19. 15 points
    Fuxxl

    der stress mit den mädels

    Druck ihr Zetteln aus, wo 1000 Mal ihr Name (richtig geschrieben) drauf steht. Verwende dabei heimlich copy-paste
  20. 15 points
    j.d.

    der stress mit den mädels

    Wahrscheinlich heißts Jaqueline und er hat ein T für Tschakkelin reingraviert
  21. 15 points
    raumplaner

    der "wichtige frage" thread

    dann kommt keine luft rein.
  22. 15 points
    mrbonheur

    UEFA Youth League (U19) 2016/2017

    wuscha und chrischinger86 Ignoriert Euch endlich oder man muss das Ganze eben anders regeln. Euer Kleinkrieg interessiert hier niemanden.
  23. 15 points
    SCR-GW

    Fanszene Hütteldorf

    Innerhalb von 6 Postings von "Die aktive Szene ist gegen einen Platzsturm da der in dieser Situation nix hilft" zu "Bitte alles nur keinen Platzsturm". ASB at its best....
  24. 15 points
    Landstraßer Steinbock

    Stadionausbau/Stadionthread

    Nachdem ich am WE wieder mehrmals lesen durfte, dass das Stadion allein dazu dient, dass sich MK ein Denkmal bauen kann, möchte ich den Verfasser dieser Idee was ins Stammbuch schreiben: GUSCH, bitte einfach GUSCH! So einen Dreck halt ich nicht aus, da geht mir das G'impfte auf! Das neue Stadion ist ein Gang wichtiger und essentieller Schritt für den Verein. Hier haben die Verantwortlichen einzig und allein das getan, was für den Verein notwendig ist. Den Schritt in eine Zukunft mit einem neuen Stadion, dass einerseits den Namen verdient, dem Verein für alle Mannschaften die besten Möglichkeiten einräumt und uns auch in der finanziellen Positionierung neue Chancen eröffnet. Manchen wäre aber ein Weiterarbeiten mit dem alten Stadion lieber gewesen und diejenigen hätten dann weiter raunzen dürfen, wäre die Austria in den nächsten Jahren und Jahrzehnten in der Bedeutungslosigkeit verschwunden. Bedanken muss man sich an dieser Stelle für Aufarbeitungen wie von @VC&FC 1894, solche Postings haben Hand und Fuß und einen Mehrwert für dieses Forum.
  25. 15 points
    valderama

    SK Rapid Wien - Red Bull Salzburg

    Wenn du glaubst, es geht (sportlich) nicht mehr (schlimmer), kommen Kirk und Oestl daher. Hui, da fliegen die ganz schwachen Stammtischhackln tief. Schaub wird menschlich niedergemacht und Canadi stellt keine Spieler auf, die technisch besser sind als er war. Wie kann man sowas schreiben? Das ist nicht einmal irgendwas. Bevor man in die Tasten haut, sollte man möglicherweise ein paar Gedanken verschwenden, ob diese "Argumente" auch nur ansatzweise halten. Echt schwierig.
  26. 14 points
  27. 14 points
    Relii

    der stress mit den mädels

    lol, du weißt nicht wie man den vornamen deiner freundin schreibt?
  28. 14 points
    Alizee

    Die Konkurrenz im Fokus

    Du bist einfach nur eine Schande. Such dir doch bitte einen anderen Verein. Was du über die Austria für Scheiße verzapfst, geht echt unter keine Kuhhaut mehr. Im Vergleich zu dir ist JC ja richtig seriös.
  29. 14 points
    Botsch

    Fanszene Hütteldorf

    Bei jeder scheiß Aktion, bei jedem kleinen und großen tritt ins Fettnäpfchen steht dieser Tread ganz oben. Genau jetzt gehört er um so mehr nach oben. Der Block verhält sich momentan mMn hervorragend, versucht immer "positive" Stimmung zu machen, gibt nicht auf und steht immer hinter der Mannschaft. Wir stehen selbst im Block, und ich weis nicht ob wir uns momentan jede Woche 2 Stunden Autofahrt "antun" würde ohne unserer Kurve. Hoch Rapid Hoch Block West
  30. 14 points
    DrSaurer

    Die Konkurrenz im Fokus

    Wenn ich ehrlich bin, ist mir völlig egal, ob sie eventuell nächstes Jahr wieder besser sind. JETZT sind sie am Sand und das ist GEIL!
  31. 14 points
    Bierwart

    Die Konkurrenz im Fokus

    Man sollte das ganze auch mal von der anderen warte betrachten.
  32. 14 points
    Jaisinho

    CL Achtelfinale

    Nein, der Knackpunkt war der Torraub an Di Maria! Das nicht zu sehen ist ein Totalversagen. Und die werten "Torlinien-Gestalten" sollten sich auch in Grund und Boden schämen. Beim ersten Elfer für Barca spielens den großen Mann und bei der Aktion von Di Maria haltens gepflegt die Papm! Und wo war denn der Torlinien-Richter bei der Schwalbe von Suarez? Warum hat er nicht auch hier seinen Chef korrigiert? Nee, soll sich die Fussballwelt über das "historische Wunder" von Barca freuen. Die UEFA gleich mit. Fakt ist, dass aber 2 eklatante Fehlentscheidungen, die es auf diesem Niveau nicht geben darf, ausschlaggebend waren. Und Fakt ist auch, dass ein Torlinienrichter endlich mal Eier zeigt, nur um Sie, als es drauf an kam, wieder artig abzugeben. Ich kann nicht in einer Szene den Chef, richtigerweise (der erste Elfer war Einer, weil ich noch selten so einen blöden Verteidiger gesehen habe), korrigieren, nur um dann bei einer selben Aktion kurz vor Schluss artig den Munde halten. Entweder, oder. Hosenscheißer haben hier Nichts verloren! Und da tut es Nichts, aber Garnichts zur Sache, ob der Trainer von PSG das Spiel versemmelt hat. Dieses 6:1 hat für mich mehr als nur einen sauren Beigeschmack. Aber hey, die Medien haben wieder etwas zum Schreiben und die UEFA kann damit "Werbung für den Fussball" machen. Von der Schwalben- und Meckerorgie aus Katalonien mal abgesehen. Ja, was für eine "Werbung".
  33. 14 points
    Raphaelo de la Ghetto

    Restl - Thread

    Heute vor drei Jahren fand das erste Pflichtspiel der Post-PMR-Ära statt
  34. 14 points
    Danke für alles, el capitán.
  35. 14 points
    Habs mir heute angetan Günter Kreissl ein Mail zu schreiben mit meinen Kritikpunkten etc. Hat innerhalb einer Stunde geantwortet, die Antwort will ich euch net vorenthalten: EDIT: sollte es wer noch net gesehen haben bitte um PN... Ich sehe zwar net das Problem awa ja
  36. 14 points
    Wien Favoriten

    Stadionausbau/Stadionthread

    Ich hatte am Samstag die Möglichkeit mit dem stv. Bezirksvorsteher Josef Kaindl zu sprechen und habe ihn bezüglich Stadion und Verteilerkreis ein wenig befragt. Der Steg hin zum Stadion ist vonseiten des Bezirkes genauso erwünscht wie jener in Richtung FH Campus, da dieser in den kommenden Jahren ausgebaut wird um die Kapazität der Studierenden zu erhöhen. Dieser Steg wird seitens des Bezirkes bereits seit einigen Jahren gefordert. Einen Busbahnhof, wie er in den Medien immer wieder herumgeistert, will im Bezirk niemand haben und man wird sich mit allen möglichen Mitteln dagegen wehren. Bei der Frage nach dem Steg spielen auch praktische Überlegungen eine nicht untergeordnete Rolle. So muss der Steg nicht nur funktional, sondern auch finanziell im Rahmen liegen. Die Polizei hat natürlich auch ein Wörtchen mitzureden. Ihnen ist es ein Anliegen, dass es auf diesem Steg zu keiner Zeit zu einer Staubildung vor und nach dem Spiel kommen darf. Auch dies muss in den Planungen berücksichtigt werden. Da der Grund des Alten Landgutes der ASFINAG gehört und diese bis vor Kurzem noch ihre Konzernzentrale auf dem Verteilerkreis errichten wollten, liegen aktuell keine fix fertig ausgereiften Pläne zur Umgestaltung des Platzes vor. Pläne gibt es allerdings. Diese sind in dem momentanen Stadium aber noch nicht spruchreif. Heute sehe ich die Bezirksvorsteherin und ihren Stellvertreter nochmals. Wenn es noch Anliegen, Fragen etc. gibt, habt ihr bis 15.00 Uhr Zeit diese zu stellen sodass ich diese heute weiterleiten kann
  37. 14 points
    LASK1965

    FC Liefering - LASK

    Wenn man sich das Interview der beiden Trainer anhört, muss man beide Trainer für ihre absolut sachliche und gute Analyse loben. Glasner ist Fußballfachmann durch und durch. Dass ihm die taktische Ausrichtung mit robusten und zweikampfstarken Spielern so dermaßen gut aufgeht, ist natürlich sehr schön. Liefering ist mmn die einzige Mannschaft in dieser Liga die es wirklich verlangt, dass man sich taktisch neu ausrichtet. Allen anderen Gegnern kann unsere Mannschaft ihr Spiel aufzwingen. Ich betone es noch einmal und hab es immer betont, Oliver Glasner ist für den Verein ein Goldgriff und diese Mannschaft in der bestehenden Form hat absolutes Kultpotential. Mir daugt das mit welcher Freude die Jungs auf dem Platz stehen und ich hoffe, dass dann am Ende der Saison die gerechte Belohnung auf die Burschen, die Betreuer und auf uns wartet.
  38. 13 points
    Ich zitiere dieses Posting als Vertretung für viele Postings hier: Nach solch einer Leistung in Hälfte1, GEHTS EUCH NOCH GUT? Die wussten nichtmal wo sie sind in den ersten 30 Minuten, Fink stellt die Truppe PERFEKT auf ein Salzburg ein, das im Frühjahr 13/15 Punkten gemacht hat. Danach trifft Berisha die Kugel irgendwie, und ich meine IRGENDWIE, und Ulmer macht das, was Pires nicht zusammenbringt. Das Spiel war sowohl taktisch als auch in der Umsetzung 45 Minuten lang exzellent angelegt.
  39. 13 points
    tommtomm

    die Konkurrenz

    Es wird sie wahrscheinlich unter Druck bringen.
  40. 13 points
    tommtomm

    Nordkurve

    Warum nicht? Wenn sich jemand extra anmeldet, weil ihm der Verein am Herzen liegt, ihn die momentane Situation - auch auf der Nord - nervt, und er zum allgemeinen Ideensammeln aufruft, wie wir gemeinsam daran etwas ändern können, ist ein neuer Thread sicher nicht verkehrt.
  41. 13 points
    Chriti12

    die Konkurrenz

  42. 13 points
    manyk

    Stadionausbau/Stadionthread

    @VC&FC 1894 und @Gump86: Euer beider Einträge sind sowas von positiv für diesen Thread, dass ich mich bei euch beiden ausdrücklich dafür bedanken möchte und hiermit auch tue! Verzettelt euch jetzt bitte nicht in technischen Details, die von den anderen kaum jemand nachvollziehen kann. Ihr seid grundsätzlich sowas von konstruktiv - bleibt bitte dabei! Wobei ich auch sagen muss, dass ich euer Fachsimpeln sehr genossen habe. Einigen wir uns darauf: Wir bekommen einen saugeilen "english ground", mit in der Anlage integrierten Flutlichtern und die Verantwortlichen werden das mittlerweile ideal durchdacht haben und alles ist "auf Schiene"! Erfreut uns aber bitte weiterhin mit euren tollen Berichten, die die Zeit bis 2018 nur umso "gschmackiger" machen.
  43. 13 points
    #17

    Der Verein & die Vereinsführung

    Nein, du und Oestl sollten sich auf ein Packl hauen und euren ASB Account löschen. Damit wäre dem Verein mehr geholfen.
  44. 13 points
    harryASK

    Der Fanblock

    Also ich finde man kann der Fanszene auch wieder mal ein großes Kompliment aussprechen nach den ersten beiden Runden: Wahnsinn was da auf die Beine gestellt wurde. In Liefering sehr schöne Choreo und auch das Welcome-Back-Käpt'n-Bandl hab ich sehr super gefunden. Auch der Support war super. Gleiches gilt für das Innsbruck-Spiel. Nicht selbstverständlich dass die Stimmung gleich beim ersten Mal auf ungewohnter Tribüne so gut ist. Das mit dem Snare-Drum wurde schon erwähnt - find ich persönlich auch sehr geil - und hört sich richtig gut an. Die Fanartikel sind sehr schön, und auch der Athletiker wird sich schnell als Blatt/Sprachrohr der Fanszene etablieren - bitte auf jeden Fall mehr davon! Generell kommt mir vor war die Fanszene des LASK in den letzten 5-10 Jahren selten so gut organisiert und geeint wie nun. Ich denke da wurde auf jeden Fall der richtige Weg eingeschlagen, und man hat sich seit der RLM-Zeit die 2 Saisonen (ebenso wie die Mannschaft) gut entwickelt und wir können uns auch Fan/Support-technisch auf die Bundesliga freuen (sollten wir aufsteigen).
  45. 13 points
    harry1312

    Der Spekulationsthread

    Großkreutz und Knoflach, 4 Fäuste für eine Meisterschaft.
  46. 13 points
    eminem23

    Der Autofahrer-aufreg thread

    cooles erlebnis bei einer praktischen prüfung zu dem thema... Fahrschüler fährt brav seinen 30-er in der Zone, von hinten einer mit Fernlicht und Hupe auf ca. 15 cm, ich ganz ruhig, schüler wird nervös, prüfer zum schüler, "fahrens so weiter und lassens mich das regeln" ich grins daneben....der hinter uns überholt mit vollgas, hupend, prüfer schreibt sich alles inkl. kennzeichen auf, er ist der chefkieberer von der josefstadt ....anzeige erfolgt auf grund von gefährdung, nötigung, mindestabstandunterschreitung, geschwindigkeitsübertretung...führerscheinentzug, pyschologische untersuchung usw als strafe
  47. 13 points
    Eldoret

    Die ewige Stadiondiskussion

    Ich muss jetzt zum Eingang zur Osttribüne ca. 10 m weiter gehen. Untragbarer Zustand. So vergrault man sich die treuesten Fans. Beschwerdemail ist schon unterwegs. Gibts doch gar nicht. So nicht.....
  48. 13 points
    Ich zitiere jetzt mal den Beitrag, auch stellvertretend für alle bisherigen zu dem Video. Ich verstehs ned und ich versteh euch ned. Ja er zappelt a bissl. Jo mei. Abgesehen davon, hat er mmn souverän und vor allem NACHVOLLZIEHBAR alle Fragen beantwortet. Jonny war fünf Jahre hier und ist jetzt eine Ikone. 5 Jahre in Österreich sind unglaublich lange für einen Spieler dieser Qualität. Für jeden einzelnen Tag müssten wir danke sagen. Wenn er nun mit 31 Jahren eine "außergewöhnliche" Chance hat (die auch noch dem Verein sehr gutes Geld bringt!), darfst du eigentlich nicht nein sagen. Wenn das Jonny so will, dann hat er sich das auch verdient. Egal obs sportliche (Alan wirkt zb sehr glücklich!) oder finanzielle Gründe hat! Zusätzlich lässt er sich auch gar nicht auf die Diskussion bzgl. Internationaler Spiele ein. Kein schau ma, sondern WIR SPIELEN. Ich bin sicher auch nicht immer ein Freund Fan, aber die ständigen und nicht enden wollenden Diskussionen, egal was er wie sagt, sind entbehrlich. In der Situation darfst du einem Spieler wie Jonny gegenüber nicht anders handeln.
  49. 12 points
    indestructable

    :fuckthat:

    er muss sparen, sei alte will wieder essen gehen.
  50. 12 points
    p a t

    [Nach] Ried - Austria 0:3

    @Johnny Cut Ich verstehe. Allerdings glaube ich, dass die Entwicklungen vielschichtiger sind, und einer genaueren Betrachtung harren würden. Nur kurz: 1. ist es doch schön, dass wir die individuelle Klasse (oft genug) auf unserer Seite haben. Wenn ich dich richtig verstehe, vermisst du vor allem gegen kleinere Gegner die Dominanz im Auftreten bzw. kreative Lösungen um den kompakten Einheitsbrei, den uns unsere Gegner defensiv servieren, zu umgehen. 2. Stimmt es wohl, dass Kader mit weniger Budget oftmals ebenbürtig erscheinen. Aber das ist eben eine der oben angesprochenen Entwicklungen. Spieler, die auch innerhalb eines Kollektivs einen Klasseunterschied erzeugen könnten, stehen in der Masse gar nicht mehr zur Verfügung (außer RBS), weil sie ins Ausland gehen. Heimische Spieler, die Auslandserfahrung haben, sind dort zumeist gescheitert oder haben den Durchbruch nicht geschafft. Nimm den Holzhauser. Der hat die Klasse, dass er Spiele entscheidet. Und zugleich hat er Eigenschaften, dass ich ihn des Öfteren gerne mit einer glühenden Brunnröhre wetzen würde ( ). Will sagen: Wir werden keine (oder kaum) (fertige) Spieler bekommen, die sofrt den Unterschied machen. Wir werden talentierte Spieler holen, die aber noch genügend Schwächen haben, dass sie zu uns kommen. Wir sind also ein Ausbildungsverein in einer Ausbildungsliga. Zumindest sehe ich es so. In aller Kürze. Jetzt aber das Entscheidende: Gibt es eine Konstellation (vom Sportdirektor, der den Kader zusammenstellt über den Trainer, der unter diesen Umständen arbeiten und die Spieler entwickeln muss, über die Spielanlage uvm.), die eine eklatante Verbesserung darstellt? Ich meine nicht. Versteh mich bitte nicht falsch. Ich glaube nicht, dass Fink der beste Trainer der Welt ist oder dass wir den schönsten Fußball spielen. Aber das Paket aus wirtschaftlichen Rahmenbedingungen (Kader), Spielweise und Ausbeute passt für mich soweit. Wie eng es zugeht, haben wir im EC gesehen. Im August haben fünf Minuten gefehlt und wir wären weg gewesen. Im November/Dezember haben wir mit dem gleichen Team völlig unnötig eine K.O.-Phase hergeschenkt. Um am Paket was zu ändern, muss sich der Rahmen ändern. Die Hoffnung darauf basiert auf einer wirtschaftlichen Weiterentwicklung die durch das neue Stadion erzielt werden soll auf der einen und regelmäßigen EC-Teilnahmen auf der anderen Seite. Fink steuert die sportliche Zielsetzung das zweite Mal in Folge an, ein Umstand, der in den letzten Jahren leider nicht selbstverständlich war. Daher sehe ich das ganze ziemlich gelassen. Wie gesagt, das ist die große Perspektive. Im kleinen kann ich mich über einzelne Aspekte auch ärgern. Aber gerade das heutige Spiel bietet da insgesamt gesehen wenig Anlass.